Abzocke?

Fünf Euro pro Stunde und mehr: So teuer ist parken in Europa

+
Dank der hilfreichen Plattform Parkopedia können jetzt Parkplatzgebühren verglichen werden und Städte, in denen man günstig einen Stellplatz findet.

Parken muss nicht immer teuer sein, wenn man nur weiß wo sich die günstigen Stellplätze befinden und welche Städte man in Europa am besten bereist um an Gebühren zu sparen.

Berlin - Bei den Parkgebühren in Europas Metropolen gibt es große Unterschiede. Spitzenreiter ist aktuell London mit im Schnitt 10,40 Euro pro Stunde und Stellplatz, wie das Mobilitätsportal Ubeeqo aus Daten der Plattform Parkopedia ermittelt hat. Auch Stockholm, Athen, Oslo und Mailand sind mit im Schnitt 5 bis 8 Euro Parkkosten pro Stunde für Autoreisende und Mietwagen-Urlauber sehr teuer.

4,20 bis 4,70 Euro pro Stunde kostet das Parken in Amsterdam, Paris, München und Rom. Hamburg liegt im Schnitt bei 2,70 Euro, Berlin kommt laut Ubeeqo auf 2 Euro. Günstig sind City-Parkplätze in Osteuropa, etwa in Budapest (1,60 Euro), Prag (1,30 Euro) und Warschau (1 Euro).

Parkopedia ist eine Plattform rund um das Thema Parken und verfügt über Daten zu aktuell mehr als 6300 Städten in rund 75 Ländern.

dpa

Meistgelesene Artikel

Ab in die Wildnis: Brauche ich eine Outdoor-Kamera?

Outdoor-Kameras sind wasserdicht, stoßfest und halten hohe oder sehr niedrige Temperaturen gut aus. Doch halten sie wirklich, was sie versprechen?
Ab in die Wildnis: Brauche ich eine Outdoor-Kamera?

Sport- und Outdoor-Navis: Lohnen sie sich wirklich?

Praktischer Helfer oder nutzlose Spielerei? Bei der Tauglichkeit von GPS-Navis in Zeiten von Smartphones scheiden sich die Geister. Doch sie haben …
Sport- und Outdoor-Navis: Lohnen sie sich wirklich?

Darum nervt uns die Trivago Werbung 2017 so sehr

Es gibt Werbung, die uns im Gedächtnis bleibt – positiv wie negativ. Die Trivago-Werbung nervt einige. Wieso spricht der Darsteller mit französischem …
Darum nervt uns die Trivago Werbung 2017 so sehr

Kommentare