Für Globetrotter: Tina Turner, Schokolade und Karibik-Jazz

+
Museum in der früheren Schule von Tina Turner in Nutbush in Tennessee: Zu sehen sind unter anderem Bühnenkostüme, Fotos und goldene Schallplatten der Sängerin. Foto: Dawn Major/Flagg Grove School

Memphis (dpa/tmn) - Die US-Rockröhre Tina Turner bekommt ein Museum - in dem Gebäude, in dem sie einst die Schulbank drückte. Schokoladenfans kommen in Italien auf ihre Kosten. Und in der Dominikanischen Republik gibt es Jazz am Strand. Die Übersicht: für Urlauber:

Museum für Tina Turner

Rund um die Musikerin Tina Turner dreht sich ein neues Museum in Tennessee. Das Tina Turner Museum Flagg Grove School liegt rund eine Stunde östlich von Memphis in Brownsville. Das Gebäude ist ein ehemaliges Schulhaus, in dem Tina Turner als Schülerin gelernt hat, teilt Tennessee Tourism mit. Zu sehen seien beispielsweise Bühnenkostüme der Rockdiva. Der Eintritt zum Museum ist frei.

Paradies für Schokoliebhaber

Für zehn Tage verwandelt sich das italienische Perugia in Umbrien in eine riesige Freiluftkonditorei. Vom 17. bis zum 26. Oktober steigt dort das Schokoladenfestival Eurochocolate. Schokoladenkünstler fertigen dann kunstvolle Skulpturen aus Schokoblöcken an. Das teilt die Italienische Zentrale für Tourismus mit. Auch die Weltausstellung Expo 2015 wird mit einem Themenpavillon auf dem Festival vertreten sein. Die Eurochocolate findet bereits zum 21. Mal in Perugia statt.

Jugend-Kunstfestival in Tallinn

Im Herbst stellen junge Künstler aus elf Ländern in Estlands Hauptstadt Tallinn ihre Werke aus. Vom 23. Oktober bis zum 23. November zeigen Kreative zwischen 14 und 19 Jahren ihre Exponate vor der Katharinenkirche und dem mittelalterlichen Kaufmannshaus Hopneri Maja am Rathausplatz. Das teilt das Estonian Tourist Board mit. Auf der Eksperimenta! 2014 präsentieren auch 50 deutsche Künstler des International Munich Art Lab ihre Zeichnungen, Malereien und Fotografien.

Erster Geopark Dänemarks

Odsherred ist aufgrund seines landschaftlichen Charakters als erster Geopark Dänemarks ausgezeichnet worden. Das Feriengebiet im Nordwesten der Insel Seeland wurde im Laufe der Jahrtausende von verschiedenen Eiszeiten geformt. Das zeigt sich durch zahlreiche Hügel und Randmoränen, wie Visit Denmark erklärt. Odsherred gehört nun zum Global Geoparc Network (GGN), das rund 100 Parks weltweit umfasst, und steht damit unter dem Schutz der Unesco. An geologisch bedeutenden Stellen in der Region stehen Infotafeln auch in deutscher Sprache.

Ägypten sperrt Wüstengebiete

Die ägyptischen Behörden haben die westlichen und südlichen Wüstengebiete bis einschließlich 21. Oktober für Reisen gesperrt. Das schließt die Weiße und Schwarze Wüste ein, die auch touristisch interessant sind. Darauf macht das Auswärtige Amt in seinem aktualisierten Reisehinweis aufmerksam. Das deutsche Außenministerium rät aufgrund der Entführungsgefahr durch islamistische Terrorgruppen schon länger von Reisen in entlegene Gebiete der Sahara in Ägypten ab.

Velázquez in Wien

Das Kunsthistorische Museum in Wien zeigt ab Ende Oktober die erste Einzelausstellung des spanischen Malers Diego Velázquez im deutschsprachigen Raum. Ausgestellt werden vor allem die berühmten Porträts des Künstlers, aber auch Bilder mit mythologischen und religiösen Motiven. Das teilt das Museum mit. Velázquez war einer der berühmtesten Porträtmaler des Barock. Die Ausstellung läuft vom 28. Oktober 2014 bis zum 15. Februar 2015.

Karibik-Jazz in der Dominikanischen Republik

Urlauber in der Dominikanischen Republik können im Herbst beim ältesten Jazz-Festival der Insel mitfeiern. Das Dominican Republic Jazz Festival steigt vom 6. bis zum 9. November am Strand in Cabarete bei Puerto Plata im Norden der Insel, teilt das Tourismusbüro der Dominikanischen Republik mit. Sowohl lokale als auch internationale Latin-Jazz-Künstler werden bei dem Event auftreten.

New Yorker "Rainbow Room" öffnet wieder

Nach mehrjähriger Renovierung ist das legendäre New Yorker Restaurant "Rainbow Room" im 65. Stock des Rockefeller Centers wieder für Besucher geöffnet. Restaurant, Bar und Aussichtsterrasse sind nach der vorübergehenden Schließung 2009 nun wieder zugänglich, teilten die Betreiber mit. Der "Rainbow Room", der einen Panorama-Blick über die Skyline von Manhattan bietet, hatte erstmals 1934 aufgemacht. Er wurde schnell zu einem der angesagtesten Orte der Millionenmetropole für Touristen, New Yorker und Prominente. Stars wie Elizabeth Taylor, Michael Jackson, Barbra Streisand und Muhammad Ali tanzten und dinierten hier schon.

Tennessee Tourism zum Tina-Turner-Museum

Webseite zum Eurochocolate (ital.)

Touristeninfos zu Estland

Infos zur Eksperimenta! 2014 (est./engl.)

Alles rund um den Geopark Odsherred

Reisehinweis zu Ägypten

Mehr zur Velázquez-Ausstellung in Wien

Webseite zum Jazzfestival (engl./span.)

Webseite zum Rainbow Room (engl.)

Meistgelesen

Ryanair weist Behauptungen der ARD-Doku zurück
Ryanair weist Behauptungen der ARD-Doku zurück
Video
Sommerurlaub 2017: Schöne Ferienorte zu Schnäppchenpreisen
Sommerurlaub 2017: Schöne Ferienorte zu Schnäppchenpreisen
Spott im Netz: Leggings-Verbot bringt US-Airline Ärger ein
Spott im Netz: Leggings-Verbot bringt US-Airline Ärger ein
Video
Diese Sandskulpturen auf Rügen sind eine Reise wert
Diese Sandskulpturen auf Rügen sind eine Reise wert

Kommentare