Gebeco: Afrika-Reisen billiger, Kuba teurer

+
Tiere hautnah erleben, das kann man zum Beispiel in Südafrika und Namibia. Foto: Kim Ludbrook

Devisen bestimmen immer wieder die Preise für Urlaubsziele. Aktuell werden deshalb einige Afrika-Reisen etwas günstiger. Ein Urlaub in Kuba kann dagegen teuerer sein.

Kiel (dpa/tmn) - Reisen nach Südafrika und Namibia werden bei Gebeco im Winter um bis zu zehn Prozent günstiger. Grund ist der günstige Wechselkurs, teilte der Studien- und Erlebnisreiseveranstalter mit. Auch Südamerika-Reisen vergünstigen sich zum Winter.

Teurer wird dagegen das Trendziel Kuba, für das Gebeco zusätzliche Reisetermine aufgelegt hat: Der Preis steigt um zwölf Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Hotelkapazitäten auf Kuba sind begrenzt. Auch Iran (plus zwölf Prozent) und Japan (plus sieben Prozent) verteuern sich. Sehr beliebt sind Reisen in Europa, dort hat Gebeco das Angebot ausgebaut.

Meistgelesene Artikel

Ab in die Wildnis: Brauche ich eine Outdoor-Kamera?

Outdoor-Kameras sind wasserdicht, stoßfest und halten hohe oder sehr niedrige Temperaturen gut aus. Doch halten sie wirklich, was sie versprechen?
Ab in die Wildnis: Brauche ich eine Outdoor-Kamera?

Sport- und Outdoor-Navis: Lohnen sie sich wirklich?

Praktischer Helfer oder nutzlose Spielerei? Bei der Tauglichkeit von GPS-Navis in Zeiten von Smartphones scheiden sich die Geister. Doch sie haben …
Sport- und Outdoor-Navis: Lohnen sie sich wirklich?

Darum nervt uns die Trivago Werbung 2017 so sehr

Es gibt Werbung, die uns im Gedächtnis bleibt – positiv wie negativ. Die Trivago-Werbung nervt einige. Wieso spricht der Darsteller mit französischem …
Darum nervt uns die Trivago Werbung 2017 so sehr

Kommentare