Wau! Freßnapf und Liegestuhl am Strand

+
Vom 1. Mai bis zum 30. September können Hunde ihre Ferien in Bibione in Italien verbringen.

Mit dem Hund im Urlaub ist so eine Sache. Am Badestrand haben oft nur eingefleischte Tierliebhaber für Vierbeiner Verständnis. Doch in Italien, am Strand von Bibione ist das ganz anders.

An der Adriaküste von Bibione haben Hunde ihren eigenen Strand. Und sogar noch mehr als das: Für die Tiere stehen kleine Sonnenliegen oder Deck-Chairs und Fressnäpfe unter Sonnenschirmen bereit.

Ganz umsonst ist das Strandvergnügen für Bello in Venetien aber nicht: Herrchen oder Frauchen zahlen je nach Saison 9,50 bis 18 Euro pro Tag für den Hundeliegeplatz am 300 Meter langen Strandabschnitt.

Die wichtigsten Urteile für Hundebesitzer

Von ernst bis kurios: Die wichtigsten Hunde-Urteile

Dafür bietet das Personal den Angaben zufolge auch ein eigenes Animationsprogramm für Vierbeiner an. Am “Spiaggia di Pluto“ wird aber nicht jeder Hund eingelassen: Nur mit Chip und Heimtierpass samt gültiger Tollwutimpfung kann das Hunde-Strandvergnügen beginnen.

Mehr Infos im Internet: www.laspiaggiadipluto.com

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Beschwerden von Reisenden: Zu viele Nackte und dummes München
Beschwerden von Reisenden: Zu viele Nackte und dummes München
Türkei-Reisehinweise: FTI erklärt erste Auswirkungen
Türkei-Reisehinweise: FTI erklärt erste Auswirkungen
3.400 Kalorien pro Flug: Darum schmeckt Flugzeug-Essen so gut
3.400 Kalorien pro Flug: Darum schmeckt Flugzeug-Essen so gut
Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert

Kommentare