"Norwegian Breakaway" erreicht die Nordsee

Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“
1 von 29
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“ auf den Weg zur Nordsee. Das Luxusliner aus der Meyer Werft in Papenburg ist 324 Meter lang und 40 Meter breit.
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“
2 von 29
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“ auf den Weg zur Nordsee. Das Luxusliner aus der Meyer Werft in Papenburg ist 324 Meter lang und 40 Meter breit.
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“
3 von 29
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“ auf den Weg zur Nordsee. Das Luxusliner aus der Meyer Werft in Papenburg ist 324 Meter lang und 40 Meter breit.
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“
4 von 29
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“ auf den Weg zur Nordsee. Das Luxusliner aus der Meyer Werft in Papenburg ist 324 Meter lang und 40 Meter breit.
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“
5 von 29
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“ auf den Weg zur Nordsee. Das Luxusliner aus der Meyer Werft in Papenburg ist 324 Meter lang und 40 Meter breit.
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“
6 von 29
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“ auf den Weg zur Nordsee. Das Luxusliner aus der Meyer Werft in Papenburg ist 324 Meter lang und 40 Meter breit.
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“
7 von 29
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“ auf den Weg zur Nordsee. Das Luxusliner aus der Meyer Werft in Papenburg ist 324 Meter lang und 40 Meter breit.
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“
8 von 29
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“ auf den Weg zur Nordsee. Das Luxusliner aus der Meyer Werft in Papenburg ist 324 Meter lang und 40 Meter breit.

Das Kreuzfahrtschiff "Norwegian Breakaway" auf der Ems in Richtung Nordsee nach Eemshaven (Niederlande) überführt.

Auch interessant

Meistgelesen

Dieser verlassene Freizeitpark birgt ein düsteres Geheimnis
Dieser verlassene Freizeitpark birgt ein düsteres Geheimnis
Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas
Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas
Hotelmitarbeiterin rät: Lassen Sie nie mehr Ihre Zahnbürste im Zimmer liegen
Hotelmitarbeiterin rät: Lassen Sie nie mehr Ihre Zahnbürste im Zimmer liegen
Aus diesem Grund zeigen Piloten nicht mit dem Finger nach oben
Aus diesem Grund zeigen Piloten nicht mit dem Finger nach oben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.