Schneller zum Partner

Bordeaux - München: direkte Flugverbindung 

+
Bordeaux, Porte Cailhau: Wo früher der Straßenverkehr lärmte, spielen heute Kinde, ist gibt Straßenrestaurants.

Vor 50 Jahren haben München und Bordeaux eine Städtepartnerschaft geschlossen. Jetzt gibt es wieder eine direkte Flugverbindung zwischen der Isar-Metropole...

...und der Wein-Stadt am Atlantik im Westen Frankreichs. Welche Gemeinsamkeiten haben beide Städte, was unterscheidet sie?

Bordeaux beeindruckt durch die Architektur des 18. Jahrhunderts. 

Cafés und Restaurants säumen den kleinen Platz an der Porte Cailhau, ein Mädchen hüpft von einer silbernen Halbkugel zur nächsten, die sich hier aus dem Boden wölben. „Vor ein paar Jahren tobte hier der Autoverkehr“, sagt Yasmine vom Fremdenverkehrsverband Aquitanien. Akustisch dominiert nun das Zwitschern der Spatzen und das Kreischen der Mauersegler. Im Zentrum von Bordeaux wurden die Autos mit einer Unzahl von Pollern verdrängt. Die Stadt setzt aufs Fahrrad und die Tram. Diese fährt in der Innenstadt sogar ohne Oberleitung, um das Stadtbild nicht zu verschandeln.

Was haben beide Städte gemeinsam? Nicht viel auf den ersten Blick. Die radikale Anti-Auto-Politik, die der konservative Bürgermeister Alain Juppé an der Garonne durchgesetzt hat, wäre an der Isar trotz rot-grüner Stadtregierung kaum denkbar. Radler und Fußgänger haben hier mehr Platz als Kraftfahrzeuge. Wer parken will, muss in eine der Tiefgaragen.

München gilt gemeinhin als Metropole des Bieres, Bordeaux ist die Hauptstadt des Weins. Um die Stadt herum erstreckt sich das größte zusammenhängende Anbaugebiet der Welt für Qualitätswein.In den Kellern der über 3000 Chateaux reifen weltberühmte Tropfen. Während die Münchner im Biergarten ihre Maß genießen, schlürfen die Bordelais ihren Medoc, Margaux oder Pomerol an einem der vielen gemütlichen Plätze der Innenstadt. Jede kleine Bar hat eine riesige Auswahl vorrätig.

Chateau Pichon Longueville in der Nähe von Bordeaux im Südwesten Frankreichs.

Gibt es beim Essen Gemeinsamkeiten? Kaum. Während an der Isar die Weißwurst gezuzzelt wird, lässt man an der Garonne frische Austern die Kehle hinuntergleiten. Die Muscheln gedeihen in der Bucht von Arcachon, die als Ausflugsziel mindestens so beliebt ist wie der Starnberger See. An heißen Sommertagen bevölkern die Bordelais die Atlantikküste, die etwa so weit entfernt ist wie der Wallberg von München.

Zurück zum Essen: Die Vielfalt der aquitanischen Küche ist mit der oberbayerischen absolut nicht vergleichbar. Das nahe Meer beschert eine riesige Auswahl frischer Fische und Meeresfrüchte. Auf Bauernhöfen schnattern Enten, die als Delikatesse verspeist werden. Zartes Rindfleisch und Lamm werden in Aquitanien ebenfalls gerne gegessen. Auf keiner Speisekarte fehlt eine schier unüberschaubare Vielfalt an Käse, an berühmten Pasteten und der deftige Bayonne-Schinken.

Die Top 10 Reiseziele für Weinfreunde

Weinkenner und Freunde haben eine besondere Vorliebe für Rebstöcke, auch im Urlaub. Hier haben wir die schönsten Weinanbaugebiete der Welt für Sie zusammengestellt.
Weinkenner und Freunde haben eine besondere Vorliebe für Rebstöcke, auch im Urlaub. Hier haben wir die schönsten Weinanbaugebiete der Welt für Sie zusammengestellt. © dpa
Die Top 10 Reiseziele für Weinfreunde
Santiago, Chile: Weinbau hat in Chile eine lange Tradition, er kam mit den „Conquistadores“ in das Land. Zu einer echten Größe auf dem Weltmarkt wurden chilenische Weine dennoch erst in den letzten 25 Jahren. Die Weine aus dem Maipo-Tal südlich der Hauptstadt Santiago gelten als die besten aus Chile. © dpa
Die Top 10 Reiseziele für Weinfreunde
Jerez de la Frontera, Spanien: Jerez steht für Sherry. Nur Weine, die in Jerez, Sanlúcar de Barrameda und El Puerto de Santa María hergestellt werden, dürfen sich Jerez-Xérès-Sherry nennen. In den Bodegas kann man verschiedenen Sherry- Sorten probieren. © dpa
Die Top 10 Reiseziele für Weinfreunde
Central Otago, Neuseeland: Hier befinden sich die am südlichsten gelegenen Weinberge der Welt. Die Region ist für ihre hervorragenden Pinot Noirs bekannt, die der französischen Variante aus dem Burgund Konkurrenz machen. Jedes Jahr am Ostersonntag findet das Clyde Wine and Food Festival statt, bei dem man die Weine von mehr als 20 regionalen Weinkellereien probieren kann. Viele Weingüter – haben die „cellar doors“ - sonst tagsüber geöffnet. © dpa
Die Top 10 Reiseziele für Weinfreunde
Mendoza, Argentinien: Mendoza wird gleichermaßen für seine Partyatmosphäre und seinen Wein gefeiert. Hier werden rund 70 Prozent der argentinischen Weine produziert. Einige der Weingüter in der Nähe des Aconcagua gehören zu den höchstgelegenen der Welt. Mendoza liegt an der chilenischen Grenze und lässt sich daher ausgezeichnet mit einem Besuch der Weingebiete von Santiago verbinden. © dpa
Die Top 10 Reiseziele für Weinfreunde
Adelaide, Australien: 20 Minuten von der südaustralischen Metropole Adelaide entfernt liegt eines von Australiens besten Weinbaugebieten. 33 Weingüter öffenen ihre „cellar doors“. © dpa
Barossa Valley
Etwa eine Stunde nördlich von Adelaide im Barossa Valley liegt das Weingut Wolf Blass, das 1973 von Wolfgang Blass, einem deutschen Önologen und Kellermeister, gegründet wurde und sich schnell zu einem der führenden Weingüter Australiens entwickelte. © dpa
Die Top 10 Reiseziele für Weinfreunde
Bordeaux, Frankreich: In keiner anderen Weinbauregion Frankreichs ist der Anteil der Spitzenweine höher als in Bordeaux. Das führt dazu, dass der Bordelaiser Wein manchmal zu astronomisch hohen Preisen verkauft wird. Wer sich auf eine Tour durch die Weinberge begibt, findet allerdings die verborgenen Schätze, die zwischen all den Chauteau Latours und Mouton Rothschilds oft vergessen werden. © dpa
Die Top 10 Reiseziele für Weinfreunde
Kapstadt, Südafrika: Die Star-Rebe in der Weinregion Kapstadt ist Chenin Blanc. Rote Weinsorten haben in den vergangenen Jahren stark zugelegt. Der Cabernet Sauvignon ist mittlerweile die am zweitmeisten angebaute Rebsorte der Region. Das Weingebiet Constantia liegt am Rand von Kapstadt, das Weindreieck Paarl, Stellenbosch und Franschhoek befindet sich etwa eine Stunde nordöstlich davon. © dpa
Die Top 10 Reiseziele für Weinfreunde
Mosel-Tal, Deutschland: Der Weinbau kam bereits mit den alten Römern in die Moselregion. Man sagt, dass die besten Weißweine der Welt an der Mosel angebaut werden. Das Moseltal kann sich außerdem des steilsten Weinbergs der Welt rühmen: Mit einer Hangneigung von bis zu 65 Prozent ist der Weinanbau an den steilen Schieferhängen des Calmont nur durch Handarbeit möglich. © dpa
Die Top 10 Reiseziele für Weinfreunde
Douro-Tal, Portugal: Die Steilhänge machen die Weinberge des Douro-Tals zur spektakulärsten Weinregion Portugals. Früher war die Region für ihre herben Tafelweine bekannt, heute wird dort hauptsächlich Portwein hergestellt. Seit einigen Jahren spezialisieren sich ein paar kleine Weingüter auf die Produktion von Qualitätsrotweinen. Alto Douro wurde im Jahr 2001 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. © dpa
Die Top 10 Reiseziele für Weinfreunde
Toskana, Italien: Nur Weine aus den sechs klassischen Chianti-Zonen in der Toskana dürfen sich Chianti nennen. Ein Chianti muss zu mindestens 80 Prozent aus der Sangiovese-Traube gekeltert sein. Der Brunello di Montalcina muss zu 100 Prozent aus dieser Traube gekeltert sein. Vino Santo ist ein Dessertwein, bei dem die Trauben erst auf dem Dachboden getrocknet werden, bevor sie gekeltert werden. © dpa
Die Top 10 Reiseziele für Weinfreunde
Ein Glas Wein gehört selbstverständlich zum Urlaub dazu. © dpa
Rheinland-Pfalz
Rheinland-Pfalz, Deutschland: Wein ist die Lebensphilosophie in Rheinland-Pfalz. Die sechs Weinregionen Ahrtal, Mosel-Saar, Naheland, Pfalz, Rheinhessen und Romantischer Rhein sind einzigartig. Ist die Ernte eingeholt, der neue Wein gekeltert, finden im Weinland rauschende Feste statt. © Rheinland-Pfalz Tourismus
Die Top 10 Reiseziele für Weinfreunde
Weinkenner und Freunde haben eine besondere Vorliebe für Rebstöcke, auch im Urlaub. Hier haben wir die schönsten Weinanbaugebiete der Welt für Sie zusammengestellt. © dpa

Zweifellos lässt sich im milden Atlantikklima leben wie Gott in Frankreich. Ein echtes Hindernis bei der Pflege der Städtepartnerschaft war bislang die Entfernung zwischen Bordeaux und München. 1280 Kilometer gibt das Navigationssystem im Auto als Distanz zwischen der Wein- und der Biermetropole an. Seit Kurzem gibt es jedoch wieder eine Direktverbindung per Flugzeug. Das hat neben der schnellen Überbrückung der Distanz obendrein den Vorteil, dass man sich nach dem Genuss nicht mehr hinters Steuer setzen muss.

Eberhard Unfried

Die Reise-Infos zu Bordeaux und der Gironde

REISEZIEL Bordeaux liegt knapp 50 Kilometer von der Atlantikküste entfernt, ist aber dennoch Hafenstadt: Die Flüsse Garonne und Dordogne bilden die 75 Kilometer lange Gironde – den größten Mündungstrichter Europas. Bordeaux hat rund 250 000 Einwohner, München gut fünfmal mehr.

ANREISE Die Billig-Linie Volotea (www.volotea.com) fliegt jeden Montag und jeden Freitag direkt von München in das etwa 1000 Kilometer entfernte Bordeaux und zurück. Die Flugzeit beträgt etwa 2 Stunden. Die günstigsten Hin- und Rückflügg sind ab 79,99 Euro buchbar, der übliche Preis beträgt 120 bis 140 Euro. Die kürzeste Straßenverbindung beträgt 1280 Kilometer.

AUTO Ein Mietwagen (Chevrolet Spark oder ähnl. Modell) kostet bei Auto Europe ab Flughafen Bordeaux für eine Woche ab 259,75 Euro. Weitere Infos und Buchung über die gebührenfreie Hotline 08 00/560 03 33 oder unter www.auto europe.de.

WEINGÜTER 37 Gebiete (Apellation) umfasst der Weinbau um Bordeaux. Rund 3000 Güter produzieren Spitzenweine. Das Fremdenverkehrsamt von Bordeaux (www.bordeaux-tourisme.com) veranstaltet Touren zu den Gütern (25 bis 149 Euro), Weinkreuzfahrten und Degustationskurse.

AUSFLÜGE Der mondäne Badeort Arcachon an der gleichnamigen Bucht ist mit der Bahn erreichbar. Unweit von Arcachon liegt die Dune du Pyla, mit über 100 Metern Höhe die höchste Wanderdüne Europas. Im Sommer bevölkern Surfer den Strand. Wer lieber ruhiges Süßwasser mag, findet am 55 Quadratkilometer großen See von Cazaux et Sanguinet und am Etang de Biscarrosse Bademöglichkeiten unter Pinien.

RADTOUREN Das flache Land ist ideal, in ganz Aquitanien gibt es ein Netz markierter Radwege. Tipps: Die Piste Bordeaux-Lacanau wurde auf der Trasse einer ehemaligen Eisenbahn angelegt und führt vom Stadtzentrum bis an die Küste (60 km). Von Arcachon (Bahn-Station) um die Bucht durch malerische Fischerdörfer bis Cap Ferret (ca 60 km), zurück mit der Fähre.

ANGEBOTE Beim Tourismusamt (www.bordeaux-tourisme.com/de) erhält man Pauschalen mit zwei Übernachtungen, Stadtführung, Weinprobe, freiem Eintritt in Museen und Tram-Ticket für 120 bis 365 Euro. Ein Kochkurs mit Kurztrip (www.saintjames-bouliac.com) kostet 45 bis 190 Euro. Das Seebad Arcachon (www.arcachon-tourisme.com) hat Entdeckungsangebote ab 90 Euro im Programm.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verbot: Auf diesen Trauminseln dürfen Thailand-Touristen nicht mehr nächtigen
Verbot: Auf diesen Trauminseln dürfen Thailand-Touristen nicht mehr nächtigen
Perfekt für Halloween: In diesen Häusern soll es spuken
Perfekt für Halloween: In diesen Häusern soll es spuken
Geheimer Knopf sorgt im Flugzeug für Entspannung bei Gästen - und Ärger bei der Crew
Geheimer Knopf sorgt im Flugzeug für Entspannung bei Gästen - und Ärger bei der Crew
Was Hotels mit Seifen machen, nachdem Sie sie benutzt haben
Was Hotels mit Seifen machen, nachdem Sie sie benutzt haben

Kommentare