1. kreisbote-de
  2. Reise

Museen laden zum Lernen ein und erinnern an „Avicii“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Schneetour
Inmitten atemberaubender Natur zu sich selbst finden? Dabei sollen Schneeschuhwanderungen in Österreich helfen. © Franz Gerdl/dpa-tmn

Wollten Sie schon immer mal einen simulierten Mondspaziergang machen? Oder erfahren, wie es um Ihre Resilienz steht? In Pittsburgh und in St. Johann in Tirol finden Sie dazu Reiseangebote.

Museum bringt Besuchern die Raumfahrt näher

Pittsburgh - Das im Osten der USA liegende Pittsburgh hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem wichtigen Technologie-Standort entwickelt. Ab September soll diesen Status ein neues interaktives Museum unterstreichen. Das Moonshoot Museum soll die Kultur- und Wissenschaftslandschaft der Großstadt bereichern und Besucherinnen und Besuchern die Raumfahrt näherbringen als je zuvor. Simulierte Mondspaziergänge sollen darin ebenso möglich sein wie der Blick hinter die Kulissen bei einem Mond-Rover-Produzenten. Weitere Informationen gibt es online.

Achtsam durch den Schnee: zu Fuß zu sich selbst finden

St. Johann in Tirol (dpa/tmn) - Im Urlaub mal ganz zur Ruhe kommen, seine innere Mitte finden? Dabei sollen in St. Johann in Tirol die achtsamen Schneeschuhtouren mit Bergführerin Elisabeth Klöbl helfen. Bei den gut dreieinhalbstündigen und anfängertauglichen Wanderungen erhalten Teilnehmende wichtige Infos zur Bedeutung von Resilienz und praktische Tipps zum Abschalten. Die Strecken inmitten der Kitzbüheler Alpen variieren dabei je nach Schneelage und Kondition der Gäste. Noch bis 30. März starten die Touren jeden Mittwoch um 10 Uhr am Infobüro in St. Johann in Tirol. Inhaber der Gästekarte wandern kostenfrei mit. Die Anmeldung ist telefonisch oder online möglich.

Eine Reise durch die Welt von Tim „Avicii“ Bergling

Stockholm (dpa/tmn) - Am 26. Februar öffnet in Stockholm die Avicii Experience - ein interaktives Tribut-Museum für den 2018 verstorbenen schwedischen Star-DJ Tim „Avicii“ Bergling. In der Ausstellung werden Fotos, Videos, Erinnerungsstücke und bislang unveröffentlichte Musik des Künstlers zu hören und zu sehen sein. Aber auch über das Leben Berglings sollen Besucherinnen und Besucher Interessantes erfahren - zum Beispiel, wie aus dem Musik-Nerd Tim der gefeierte Superstar wurde. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Museums. dpa

Auch interessant

Kommentare