Kurios

"Museum des Scheiterns" stellt gefloppte Erfindungen aus

+
Gruselig: Eine elektrische Schönheitsmaske. Foto: James Brooks

Eine gute Idee entpuppt sich manchmal als totaler Flop: Im "Museum des Scheiterns" bekommt man einen Überblick über manche Bizarrerie.

Helsingborg (dpa) - Ein Museum in Schweden stellt ab jetzt gefloppte Erfindungen zur Schau. Unter den Exponaten sind etwa die Datenbrille Google Glass, das Speichermedium MiniDisc, Tiefkühlgerichte des Zahnpasta-Herstellers Colgate und ein Parfüm des Motorradbauers Harley-Davidson.

Im "Museum des Scheiterns" im südschwedischen Helsingborg will Kurator Samuel West künftig auch zu Abendveranstaltungen einladen, bei denen Gäste zum Beispiel ein fehlgeschlagenes Gourmet-Menü probieren oder einem Konzert mit gescheiterter Musik lauschen können.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
Das ist offiziell die schlechteste Airline der Welt
Das ist offiziell die schlechteste Airline der Welt
Lidl übernimmt JT Touristik
Lidl übernimmt JT Touristik
Virtual und Augmented Reality im Tourismus
Virtual und Augmented Reality im Tourismus

Kommentare