Nach Streikende: Wann die Züge wieder normal fahren

+
Nach dem Streikende wird es bei den ICEs eine Entlastung geben. Laut der Bahn fahren sie zwar noch nach dem Ersatzfahrplan, es sollen aber mehr Züge eingesetzt werden.

Erleichterung für Millionen Pendler und Reisende: Laut GDL ist dieser offiziell um 19.00 Uhr vollständig beendet. Wann fahren die Züge wieder nach dem normalen Fahrplan?

Berlin - Bahnkunden können erst einmal aufatmen: Die heftigste Streikserie in der Geschichte der Deutschen Bahn geht zu Ende. Nach dem normalen Plan können am Donnerstag (21. Mai) aber noch nicht alle Züge wieder fahren. Hier ein Überblick:

Fernzüge: Die Fernzüge der Bahn werden erst am Samstag (23. Mai) wieder nach dem normalen Fahrplan fahren.

ICE und Intercity: Am Donnerstag und Freitag gelte für ICEs und Intercitys vorerst weiter der Ersatzfahrplan, es würden aber zusätzliche Züge eingesetzt, sagte Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber.

Nahverkehr: Im Nahverkehr könne am Freitag (22. Mai) wieder nach Plan gefahren werden.

Ticket schon storniert - und nun?Wegen des Streiks konnten Kunden der Deutschen Bahn ihr Ticket vorsorglich zurückgeben und sich den vollen Preis erstatten lassen. Nun ist der Streik abgesagt. Das alte Ticket samt Sitzplatzreservierung ist aber verloren: "Sie müssen sich eine neue Fahrkarte kaufen", sagte eine Bahn-Sprecherin. Die Stornierung eines alten Tickets lasse sich nicht wieder rückgängig machen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dieser verlassene Freizeitpark birgt ein düsteres Geheimnis
Dieser verlassene Freizeitpark birgt ein düsteres Geheimnis
Urlaub in Deutschland: 14 herrliche Reiseziele für den Sommer
Urlaub in Deutschland: 14 herrliche Reiseziele für den Sommer
Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas
Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas
Hotelmitarbeiterin rät: Lassen Sie nie mehr Ihre Zahnbürste im Zimmer liegen
Hotelmitarbeiterin rät: Lassen Sie nie mehr Ihre Zahnbürste im Zimmer liegen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.