Nicht ohne

Nervenkitzel pur: Sechs der gefährlichsten Straßen der Welt

Wer reist, der will oft auch ein kleines Abenteuer erleben – doch diese Straßen gehen für viele Touristen weit über ihre Abenteuerlust hinaus.

Sie stehen auf Nervenkitzel, auf Abenteuer und Adrenalinkicks? Dann könnten diese Straßen für Sie das Richtige sein – doch Vorsicht: Sie gelten nicht grundlos als gefährlichste Straßen der Welt.

Srinagar-Leh Highway, Indien

Der 434 Kilometer lange Srinagar-Leh Highway liegt in Indien und ist die Hauptroute in den Ort Kargil und weiter nach Leh-Ladakh. Viele Touristen informieren sich im Vorfeld darüber, ob der Highway wirklich sicher ist.

Diese Frage ist durchaus berechtigt. Denn auf dem Srinagar-Leh Highway ist es möglich, zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein. Und Abenteuer ist ja schön und gut, aber der Weg auf dem Highway kann tatsächlich gefährlich sein – er gilt sogar als einer der gefährlichsten Pässe der Welt: Nicht nur ist er extrem eng und verfügt über keine Barrieren Richtung Abgrund, auch wehen an den Serpentinen heftigen Böen und starke Schneefälle behindern zusätzlich die Fahrt.

Ein Beitrag geteilt von Devil (@aman85860) am

Transfogarascher Hochstraße, Rumänien

Diese Gebirgsstraße führt vom Arges-Tal in der Großen Walachei ins Olt-Tal in Siebenbürgen und ist auf diesem Teil des Weges 151 Kilometer lang – nicht gerade ein Katzensprung. Der Grund, warum die Transfogarascher Hochstraße als riskant bezeichnet wird, ist laut dem Portal Business Review, dass man alle drei oder vier Sekunden den Gang wechseln muss und niemand sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung von 40 Kilometern pro Stunde hält.

Lesen Sie hier: Die 20 brutalsten Reiseziele der Welt - ein Land besonders betroffen.

Straße am Berg Tianmen, China

Der Tianmen-Berg in der Stadt Zhangjiajie liegt in der zentralchinesischen Provinz Hunan. Er gilt bei vielen Reisenden als "einer der schönsten Berge der Welt". Die atemberaubende Aussicht, senkrechte Klippen und der gläserne Skywalk tun ihr übriges. Zudem gibt es hier die längste Seilbahnfahrt der Welt.

Doch der Berg birgt auch eine Gefahr: Die geschwungene Straße, die den Berg hinaufführt hat es in sich. Windig und teilweise unbefestigt ist sie nichts für schwache Nerven.

Lesen Sie hier: Diese Orte sollten Sie niemals besuchen - und doch beeindrucken sie.

Yungas-Straße, Bolivien

Der nördliche Teil der Yungas-Straße gilt ebenfalls als eine der gefährlichsten Routen der Welt. Viele Abschnitte sind unbefestigt und es fehlen Barrieren Richtung Abgrund. Der Amazonas verursacht ein raues Klima, das für starke Regenfälle und dicke Nebelwände sorgt.

So kommen zahlreiche Schlammlawinen ins Rutschen, Felsbrocken lösen sich vom Hang und fallen auf die Straße, die nicht selten von Wasserfällen überflutet wird. Das sind auch die Gründe, warum etwa 200 bis 300 Menschen pro Jahr auf dieser Straße getötet werden, wie das Portal Slate berichtet.

Lesen Sie hier: Dieser Badeort hat eine düstere Vergangenheit.

Karakorum Highway, China/Pakistan

Die Fahrt über den Karakoram Highway von Islamabad nach Gilgit dauert etwa zwischen 15 bis 20 Stunden, oftmals sogar noch länger, da die Bedingungen durch das Wetter eine große Rolle spielen. Bei schönem Wetter ist die Fahrt beeindruckend und angenehm.

Doch sobald das Wetter sich verschlechtert, ist Vorsicht angesagt: Die Fahrt wird dann schnell gefährlich. Nur wenige Leute fahren auf dem Highway, wenn sie es nicht unbedingt müssen.

Manali-Leh Highway, Indien

Die Gesamtlänge der Straße von Manali nach Leh beträgt 490 Kilometer, die durchschnittliche Höhe etwas mehr als 4.000 Meter. Die Straße überquert dabei einige der höchsten Bergpässe der Welt, wie etwa den Lachulung La mit einer Höhe von mehr als 5.059 Metern. Die höchste Stelle erreicht die Straße am Tanglang La Gebirgspass: Mehr als 5.300 Meter hoch ist sie hier.

Das alleine ist natürlich nicht gefährlich, die Straße wird es erst durch ihren schlechten Zustand: Holpriger Straßenbelag, Schneestürme und -ablagerungen auf der Straße, Wasserfälle, die die Straße hinunterfließen sowie Erdrutsche und Felsbrocken, die den Weg blockieren machen auch diese Straße zu einer der gefährlichsten Straßen der Welt.

Auch interessant: Das sind die gefährlichsten Flughäfen der Welt.

sca

Diese Lost Places in Deutschland sind ein Spektakel - und verboten

Das ehemalige Olympische Dorf Berlin im brandenburgischen Elstal.
Das ehemalige Olympische Dorf Berlin im brandenburgischen Elstal. © Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa
Das ehemalige Olympische Dorf Berlin im brandenburgischen Elstal.
Das ehemalige Olympische Dorf Berlin im brandenburgischen Elstal. © Bernd Settnik dpa/lbn
Das Seebad Prora auf Rügen.
Das Seebad Prora auf Rügen. © Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa
Das Seebad Prora auf Rügen.
Das Seebad Prora auf Rügen. © Stefan Sauer/dpa
Beelitz Heilstätten
Beelitz Heilstätten © Oliver Mehlis/dpa-Zentralbild/dpa
Beelitz Heilstätten
Beelitz Heilstätten © Oliver Mehlis/dpa-Zentralbild/dpa

Rubriklistenbild: © travel2china / Instagram

Auch interessant

Meistgelesen

Die schönsten Buchten und Lagunen Griechenlands 2018
Die schönsten Buchten und Lagunen Griechenlands 2018
Waren Sie schon einmal auf Bali? Dann wird es Zeit - wir zeigen, warum
Waren Sie schon einmal auf Bali? Dann wird es Zeit - wir zeigen, warum
Aus diesem Grund sind Pools auf Kreuzfahrtschiffen so schmal
Aus diesem Grund sind Pools auf Kreuzfahrtschiffen so schmal
Wegen eines Selfies: Streit von Touristinnen an Trevi-Brunnen in Rom eskaliert
Wegen eines Selfies: Streit von Touristinnen an Trevi-Brunnen in Rom eskaliert

Kommentare