Für Kreuzfahrt-Passagiere

Neue "Norwegian Bliss" erhält Elektro-Kartbahn

Passagiere der Norwegian Bliss können auf der Kartbahn mal richtig Gas geben. Foto: Norwegian Cruise Line/dpa

Kreuzfahrt-Passagieren soll nicht langweilig werden. Deshalb rüsten die Reedereien ihre Schiffe auf. Die neue "Norwegian Bliss" bietet seinen Gästen eine Kartbahn, einen Wasserpark und noch einiges mehr.

Wiesbaden (dpa/tmn) - Der Kreuzfahrtschiff-Neubau "Norwegian Bliss" für Norwegian Cruise Line soll eine zweigeschossige Elektro-Kartbahn mit etwa 300 Metern Strecke bekommen. Nach Angaben der Reederei handelt es sich um die längste Kartbahn auf See.

Außerdem werden eine Freiluft-Arena für Spiele mit Laserpistolen (Laser Tag) sowie ein Wasserpark mit zwei mehrstöckigen Rutschen auf dem Schiff entstehen.

Die "Norwegian Bliss" mit Platz für 4000 Passagiere entsteht derzeit in der Meyer Werft in Papenburg, die Auslieferung an NCL ist für das Frühjahr 2018 geplant. Es ist das dritte Schiff der sogenannten Breakaway-Plus-Klasse und wird nach einer Premierensaison in Alaska in der Karibik und entlang der Mexikanischen Riviera unterwegs sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wer diese Stempel im Pass hat, kann an Flughäfen massive Probleme bekommen
Wer diese Stempel im Pass hat, kann an Flughäfen massive Probleme bekommen
Genialer Trick: So bekommen Sie Ihren Koffer am Gepäckband immer zuerst
Genialer Trick: So bekommen Sie Ihren Koffer am Gepäckband immer zuerst
Dieser geheime Knopf sorgt im Flugzeug für mehr Beinfreiheit
Dieser geheime Knopf sorgt im Flugzeug für mehr Beinfreiheit
Flugbegleiter warnt: Dieses Signal im Flugzeug "bedeutet ernsthafte Gefahr"
Flugbegleiter warnt: Dieses Signal im Flugzeug "bedeutet ernsthafte Gefahr"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.