1. kreisbote-de
  2. Reise

Neue Tipps zum Wandern mit Herz und Kultur

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hochofen von Esch-Belval
Der Hochofen von Esch-Belval ist als Denkmal in die zeitgenössische Architektur eingebettet. Das Areal des örtlichen ehemaligen Eisenerzabbaugebiets ist groß. © Paul Schanen/LFT/dpa-tmn

Esch in Luxemburg ist europäische Kulturhauptstadt 2022, der Lech ein wilder, die Mosel ein eher beschaulicher Fluss - was sie eint? Sie alle bieten neue Angebote für Wanderer und Outdoor-Freunde.

Sport meets Kunst in Luxemburgs europäischer Kulturhauptstadt

Esch - Esch an der Alzette in Luxemburg, europäische Kulturhauptstadt 2022, lockt die Outdoorfreunde. Das Areal des örtlichen ehemaligen Eisenerzabbaugebiets ist groß. Eingerichtet wurde ein 90-Kilometer-Wanderweg mit Kunstinstallationen durch das Biosphärenreservat, zu dem die Industriebrache im Oktober 2020 von der Unesco erklärt wurde. Auf Radler wartet eine 150-Kilometer-Runde. Das Kulturprogramm von Esch2022 startet am 26. Februar in verschiedenen Orten der Minett-Region sowie acht französischen Partnergemeinden. (www.esch2022.lu; www.minetttrail.lu)

Wilde Flusslandschaften - zehn Jahre Lechweg

Diessen (dpa/tmn) - Der 125 Kilometer lange grenzüberschreitende Lechweg feiert in diesem Jahr zehnjähriges Jubiläum. Er führt von der Quelle in Lech am Arlberg in Österreich durch eine der letzten Wildflusslandschaften Europas bis nach Füssen im bayerischen Allgäu, wo er am künstlichen Lechfall endet. Der Fluss selbst fließt weiter bis Marxheim in Bayerisch-Schwaben. Dort mündet er in die Donau. Wanderer, die sich für die volle Länge entscheiden, können über Partnerunterkünfte auch Gepäcktransport buchen. Vorschläge für Tagesetappen finden sich auf der Website www.lechweg.com.

Eifel, Hunsrück, Mosel - Neue Wanderwege im Südwesten

Mainz (dpa/tmn) - In Rheinland-Pfalz gibt es neue Wanderrouten zu erkunden. Im März eröffnet als sogenannter Moselsteig-Seitensprung der elf Kilometer lange „Würzlaysteig“, der ab Lehmen über dem Moseltal unter anderem zum Aussichtspunkt Ausoniusstein führt. Im Hunsrück lockt ab 8. Mai der Genusswanderweg „Lecker Pfädchen“, er verläuft zehn Kilometer um die Orte Thalfang, Hilscheid, Dhronecken und Burtscheid. Infotafeln geben Einblicke in die Küche und Produkte der Region. Bereits seit September kann im Vulkaneifelland die „Wasserfall-Erlebnisroute“ erwandert werden, die zum 20 Meter hohen Klidinger Wasserfall führt. (www.rlp-tourismus.com) dpa

Auch interessant

Kommentare