Big Apple

New York stellt 2014 neuen Touristenrekord auf

+
Blick vom Empire State Building auf das Rockefeller Center in New York.

Freiheitsstatue, Times Square oder Empire State Building - die US-Ostküstenmetropole New York hat im vergangenen Jahr so viele Touristen angezogen wie noch nie.

Bürgermeister Bill de Blasio teilte am Montag mit, dass 2014 eine Rekordzahl von 56,4 Millionen Menschen im "Big Apple" Urlaub gemacht habe. Dies seien zwei Millionen Touristen mehr als im Vorjahr gewesen. Gut 44 Millionen Urlauber reisten demnach aus den USA, gut zwölf Millionen aus dem Ausland an. Damit sei New York das Touristenziel Nummer eins in den Vereinigten Staaten, erklärte de Blasio.

Millionenstadt New York für Urlauber attraktiv

Der Bürgermeister erklärte die Attraktivität mit "unserer exzellenten Lebensqualität, unserer niedrigen Kriminalität und der ständigen Dynamik" der Millionenstadt. Seit 2009 sei die Zahl der Besucher, die Freiheitsstatue, Times Square oder Empire State Building bestaunen wollen, um 23 Prozent gestiegen.

Die meisten ausländischen Touristen kommen den Angaben zufolge aus Großbritannien, Kanada und Brasilien, gefolgt von Frankreich, China, Australien und Deutschland. Die Besucher hätten der New Yorker Wirtschaft 61,3 Milliarden Dollar gebracht und für 359.000 Stellen gesorgt. Ende 2014 habe es in der Stadt 102.000 Hotelzimmer gegeben, der durchschnittliche Übernachtungspreis habe 295 Dollar (261 Euro) pro Nacht betragen.

"Lonely Planet": Die besten Reiseländer 2015

"Lonely Planet": Die besten Reiseländer 2015
Wilde Schönheit: Die Karibikinsel Saint Lucia ist ein Ort für alle Sinne. Sie zählt zu den sogenannten Kleinen Antillen und ist mit einer Vielfalt an Flora und Fauna gesegnet. Tropische Temperaturen von 25 Grad bis 31 Grad Celsius. © Saint Lucia
"Lonely Planet": Die besten Reiseländer 2015
Irland ist zwar klein, aber hat verschiedenste Seiten: Spektakulär ist der Wild Atlantic Way eine 2.500 Kilometer lange Küstenstraße im Westen zwischen Donegal und Cork. © Tourismus Irland
"Lonely Planet": Die besten Reiseländer 2015
Der Zauber von Marokko ist ungebrochen, obwohl sich das Land um Touristen bemüht. © AFP
"Lonely Planet": Die besten Reiseländer 2015
Zu den Philippinen zählen mehr als 7100 Inseln. Die weißen Sandstrände laden zum Badeurlaub ein. © AFP
"Lonely Planet": Die besten Reiseländer 2015
Ein echter Geheimtipp in Europa ist Serbien. Die Hauptstadt Belgard spielt in der Clubszene mittlerweile ganz vorne mit.  © dpa
"Lonely Planet": Die besten Reiseländer 2015
Singapur feiert 2015 sein 50. Jubiläum mit vielen Attraktionen. Ein Highlight ist die Marina Bay. © dpa
"Lonely Planet": Die besten Reiseländer 2015
Auch Namibia zählt zu den Trend-Reiseländern 2015. Bemerkenswert, Namibia ist das erste Afrikanische Land, das den Schutz der Umwelt in seine Verfassung aufgenommen hat. © AFP
"Lonely Planet": Die besten Reiseländer 2015
Trotz seiner Kriegs-Vergangenheit hat sich Nicaragua laut "Lonely Planet" gut entwickelt.   © AFP
Duftende Wälder, Kultur und Burgen und Schlösser - Litauen bietet eine Menge Sehenswürdigkeiten für Globetrotter.
Duftende Wälder, Kultur und Burgen und Schlösser - Litauen bietet eine Menge Sehenswürdigkeiten für Globetrotter. © Lietuva2010

AFP

Auch interessant

Meistgelesen

Verbot: Auf diesen Trauminseln dürfen Thailand-Touristen nicht mehr nächtigen
Verbot: Auf diesen Trauminseln dürfen Thailand-Touristen nicht mehr nächtigen
Perfekt für Halloween: In diesen Häusern soll es spuken
Perfekt für Halloween: In diesen Häusern soll es spuken
Geheimer Knopf sorgt im Flugzeug für Entspannung bei Gästen - und Ärger bei der Crew
Geheimer Knopf sorgt im Flugzeug für Entspannung bei Gästen - und Ärger bei der Crew
Neulich im Urlaub in Marokko: Was stimmt an diesem Bild nicht?
Neulich im Urlaub in Marokko: Was stimmt an diesem Bild nicht?

Kommentare