Städtereisen-ABC

Nizza: Glamouröses Mittelmeerflair an der Côte d'Azur

+
Glamour, Strand und (Mittel-)Meer: Nizza ist ein Mekka für alle Sonnen- und Erlebnishungrigen.

Wer an Nizza denkt, der denkt an Strand und Mittelmeerflair pur. Die Hafenstadt an der Côte d’Azur zieht nicht nur den Jetset, sondern auch Sonnenanbeter an.

Sonne satt, französische Küche und das türkisblaue Meer direkt vor der Haustür: Nizza ist dank seines Mittelmeer-Charmes ein beliebtes Urlaubsziel.

Die Hafenstadt, die im Südosten Frankreichs in der Region Provence-Alpes-Côtes d’Azur liegt, hat so berühmte Nachbarn wie die Filmfestivalstadt Cannes und dem pompösen Fürstentum Monaco.

Ganz anders als Paris: das mondäne Nizza

Zudem ist die fünftgrößte Stadt Frankreichs bekannt für seinen Hafen, in dem sich eine (Luxus-)Yacht nach der anderen reiht. Die Hafenstadt ist somit der ideale Ort, um von hier aus die Südostküste Frankreichs und die Provence mit ihren berühmten Lavendelfeldern zu bereisen. Ganz in der Nähe befindet sich nämlich nur eine Zugstunde entfernt das weltbekannte Grasse, das auch als die Welthauptstadt des Parfüms und seiner Herstellung gilt.

Mittelmeerflair und "Savoir-vivre" in Nizza

Das ganze Jahr übe r herrscht hier mildes, angenehmes Klima: Kein Wunder also, dass Nizza bereits im 19. Jahrhundert im Sommer wie Winter ein beliebter Kur- und Badeort war. Sogar die russische Zarenfamilie soll hier gerne die Wintermonate verbracht haben.

Doch nicht nur die angenehmen Temperaturen, sondern auch das saubere Meer und die zahlreichen Hotspots ziehen Urlauber magisch an. So ist ein Spaziergang über die von Palmen umsäumte Strand-Promenade des Anglais bei Sonnenuntergang besonders romantisch.

Auch tagsüber empfiehlt sich dort ein ausgedehnter Spaziergang. Schließlich gibt es hier viel zu sehen – prunkvolle Hotelpaläste aus der Jahrhundertwende wie das weltberühmte Negresco sowie teure Cafés oder elegante Restaurants, Nachtclubs und Casinos.

Außerdem tummeln sich hier immer viele Jogger, Radfahrer und Skater und zahlreiche Straßenkünstler zeigen ihr Können. Badenixen werden sich am herrlich kühlen Nass erfreuen und Sonnenanbeter ihre Bräune festigen – der Steinstrand tut da keinen Abbruch.

Wollen Sie auch Mittelmeerluft schnuppern? Dann buchen Sie eines der kleinen, romantischen Hotels der Stadt. (Partnerlink)

Sonne, Meer, Strand und viel Liebe zur Kunst

Aber auch Kulturliebhaber kommen in Nizza auf ihre Kosten. Schließlich gibt es in keiner anderen Stadt außer Paris so viele Museen auf einen Fleck. Hier warten auf Sie zwei besondere Kunstmuseen: das Musée Matisse und das Musée Marc Chagall. Dort sehen und erfahren Sie alles über die gesammelten Werke der beiden berühmten französischen Maler – und das sogar kostenlos.

Danach erkunden Sie die Altstadt Nizzas – und werden dabei das Gefühl nicht los, mitten in Florenz zu stehen. Der Grund: Die Architektur der Gebäude erinnert sehr an Italien. Das liegt allerdings daran, dass die Hafenstadt in der Vergangenheit immer wieder unter italienischer Herrschaft geriet.

Wer sich allerdings vom Treiben in der Stadt zurückziehen möchte, dem empfiehlt es sich, zum 100 Meter hohen Schlosshügel hinaufzugehen. Auf halbem Weg treffen Sie auf einen herrlichen Wasserfall, der sicherlich einen Urlaubsschnappschuss wert ist.

Oben angekommen thront eine Burgfestung über der Stadt. Dort können Sie sich im 19,3 Hektar großen Park mit botanischem Garten nach einem anstrengenden Tag entspannen. Schließlich haben Sie von hier aus einen herrlichen Blick über die Stadt, den Strand und das Meer sowie über die Altstadt und den Hafen.

Oder soll die Reise woandershin gehen? Finden Sie hier eine Übersicht über unser Städtereisen-ABC.

Infos rund um Nizza:

Einwohnerzahl: 343.895

Flughafen: Internationaler Flughafen Nizza

Kulinarische Genüsse: Fisch, Baguette, Meeresfrüchte

Sightseeing-Highlights: Côte d’Azur, Musée Matisse, Promenade des Anglais

Mondäner Mythos am Meer - Nizza

Von Jasmin Pospiech

Auch interessant

Meistgelesen

Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
Das ist offiziell die schlechteste Airline der Welt
Das ist offiziell die schlechteste Airline der Welt
Lidl übernimmt JT Touristik
Lidl übernimmt JT Touristik
Virtual und Augmented Reality im Tourismus
Virtual und Augmented Reality im Tourismus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion