Stadtviertel-Übersicht zur Wiesn

Oktoberfest 2017: Wo wohne ich nah an der Wiesn?

+
Wo suchen sich Besucher des Münchner Oktoberfests am besten eine Unterkunft? Unsere Übersicht gibt Auskunft.

Von welchen Münchner Vierteln aus ist der Weg zum Oktoberfest 2017 am kürzesten? Und welche Orte sind ein ganzes Stück außerhalb? Alles dazu in der Wiesn-Übersicht.

Auch zum Oktoberfest 2017 von 16. September bis 3. Oktober sind sie wieder heißt begehrt: Die Unterkünfte in München ganz in der Nähe der Wiesn. Doch für viele Oktoberfest-Liebhaber, die nicht aus München und Umgebung kommen, ist es oft gar nicht so leicht herauszufinden, welche Stadtteile sich rund um die Theresienwiese und das beliebte bayerische Volksfest befinden.

Oktoberfest 2017 und seine direkte Umgebung

Das Oktoberfest 2017 findet wie jedes Jahr auf der Theresienwiese in München statt. Die Theresienweise ist ein Platz von rund 42 Hektar und gehört zum Münchner Stadtteil Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt. Rund um das Oktoberfest gibt es zahlreiche Haltestellen der öffentlichen Verkehrsmittel, mit denen die Wiesn gut erreichbar ist (das Münchner Newsportal tz.de berichtete).

Stadtteile, von denen aus das Oktoberfest in kurzer Zeit und teilweise zu Fuß erreichbar ist:

  • Schwanthalerhöhe
    Direkt angrenzend an das Stadtviertel Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt liegt der Münchner Stadtteil Schwanthalerhöhe, wozu auch das Westend gehört. Die Schwanthalerhöhe ist der Stadtbezirk acht und beginnt am westlichen Rand der Theresienwiese. Aus diesem Stadtteil ist die Wiesn leicht zu Fuß zu erreichen.
  • Sendling
    Südlich der Theresienwiese beginnt der Stadtteil Sendling. Der Stadtbezirk sechs der Landeshauptstadt München umschließt östlich die Isar, im Westen grenzt er an die Isartalbahn. Vom nördlichen Teil Sendlings ist das Oktoberfest gut zu Fuß erreichbar, vom südlichen Teil kommen Besucher durch gute die Anbindung durch Bus und U-Bahn schnell zur Wiesn.
  • Altstadt-Lehel
    Der Stadtbezirk eins der Landeshauptstadt beinhaltet im südlichen Teil das Sendlinger Tor, den Marienplatz, den Karlsplatz/Stachus sowie den Odeonsplatz - die Münchner Innenstadt. Nach Norden hin zieht sich das Stadtviertel Altstadt-Lehel bist hinauf in den Englischen Garten zum Biergarten Chinesischer Turm hin. Altstadt-Lehel grenzt direkt an das Viertel Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt, wodurch das Oktoberfest auch aus diesem Stadtteil schnell erreichbar ist.

Münchner Stadtteile nahe des Oktoberfests

Auch aus Stadtteilen, die nicht unmittelbar an das Oktoberfest angrenzen, ist die Wiesn gut zu erreichen. Von diesen Stadtteilen kommen Bierdurstige schnell zum Ort des Geschehens:

  • Neuhausen-Nymphenburg
    Der neunte Stadtbezirk von München ist Neuhausen-Nymphenburg. Weit ist es von hier aus nicht zur Wiesn, lediglich wird es etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen, wenn Besucher nachhause laufen möchten. Ansonsten dauert es mit U- oder Straßenbahn etwa eine halbe Stunde, bis Sie sich auf der Wiesn niederlassen können.
  • Laim
    Ebenso ist es im 25. Stadtbezirk von München: Von Laim aus fährt bequem die U5 direkt zur Theresienwiese. Wenn Sie also zum Oktoberfest hier eine Unterkunft finden, können Sie sich glücklich schätzen.

Diese Fehler sollten Sie auf dem Oktoberfest 2017 übrigens unbedingt vermeiden.

  • Sendling-Westpark, Obersendling
    Nicht viel weiter weg als Sendling liegt Sendling-Westpark, der siebte Stadtbezirk Münchens, vom Oktoberfest entfernt. Auch hier haben Besucher einen nicht allzu langen Weg zum Oktoberfest zu erwarten.
  • Obergiesing-Fasanengarten
    Der 17. Stadtbezirk Obergiesing-Fasanengarten liegt östlich der Isar. Während im nördlichen Teil des Viertels die Wiesn noch zu Fuß zu erreichen ist, sollten Besucher, die im südlichen Teil residieren, besser auf U- oder S-Bahn zurückgreifen.
  • Untergiesing-Harlaching
    Auch Untergiesing-Harlaching ist ein guter Ort für die Unterkunft während der Wiesn-Zeit. Der 18. Stadtbezirk grenzt an der Ostseite direkt an die Isar, so dass ein Spaziergang zum Oktoberfest sich lohnt, auch wenn er ein wenig mehr Zeit in Anspruch nimmt.

So teuer - und günstig - sind Unterkünfte zum Oktoberfest 2017.

Etwas mehr Zeit einplanen: Gut angebunden zum Münchner Oktoberfest

Doch wenn Sie in diesen Stadtteilen keine Unterkunft mehr finden, müssen Sie nicht verzagen: Auch bei den Vierteln, die nicht in Laufnähe zum Oktoberfest gelegen sind, ist die Anbindung sehr gut und Sie kommen in kurzer Zeit zur Wiesn. Dazu gehören die Stadtteile Bogenhausen, Trudering-Riem, Berg am Laim, Unterhaching, Neuperlach, Ramersdorf-Perlach, Solln, Hadern, Obermenzing, Pasing, Aubing, Allach-Untermenzing und Milbertshofen-Am Hart.

Zwar befinden sich diese Stadtteile nicht in Laufnähe zum Oktoberfest, dennoch kommen Besucher auch von dort aus gut angebunden zur Theresienwiese. Alle Termine zum Oktoberfest 2017 finden Sie übrigens hier.

Wenn nichts mehr geht: Aus der Münchner Umgebung zum Oktoberfest

Unterkünfte in München zur Oktoberfest-Zeit sind meist schon viele Monate im Voraus restlos ausgebucht. Vor allem natürlich die, die sich in direkter Umgebung und in der Stadt selbst befinden. Doch auch ein wenig außerhalb der Stadtgrenzen bzw. in der Münchner Umgebung ist für Besucher das Oktoberfest zu erreichen, wenngleich die Anfahrt vor dort aus etwas länger dauert.

Zu den Orten, die sich direkt um München herum befinden, gehören Germering, Puchheim, Gröbenzell, Karlsfeld, Garching bei München, Ismaning, Unterföhring, Aschheim, Haar, Unterhaching, Taufkirchen, Gräfelfing und weitere. Mit der S-Bahn kommen Besucher auch aus diesen Orten einfach nach München und einem Oktoberfest-Besuch steht nichts mehr im Wege.

Alle Infos zu Preisen von Unterkünften und Flügen finden Sie übrigens auf tz.de.

Karte von München: Hier findet das Münchner Oktoberfest statt

sca

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Das ist offiziell die schlechteste Airline der Welt
Das ist offiziell die schlechteste Airline der Welt
Lidl übernimmt JT Touristik
Lidl übernimmt JT Touristik
Virtual und Augmented Reality im Tourismus
Virtual und Augmented Reality im Tourismus
Kreuzfahrt-Trinkgeld darf nicht automatisch abgebucht werden
Kreuzfahrt-Trinkgeld darf nicht automatisch abgebucht werden

Kommentare