Änderung ab sofort gültig

Online-Buchung von Bahntickets wird einfacher

+
Um sein Bahnticket bei einer Fahrtkartenkontrolle im Zug zu bestätigen, reicht ein Lichtbildausweis aus. Foto: Patrick Lux

Gute Nachrichten für die Kunden der Deutschen Bahn: Ab jetzt reicht bereits ein Lichtbildausweis, um seine eigene Fahrkarte zu bestätigen. Damit wird ein Schritt während der Buchung von Tickets überflüssig.

Berlin (dpa/tmn) - Die Deutsche Bahn vereinfacht die Buchung von Tickets im Internet. Bisher musste man bei dem Vorgang auf der Internetseite oder in der App auswählen, ob man sich bei der Fahrkartenkontrolle im Zug mit Kreditkarte, Personalausweis oder BahnCard ausweisen möchte. Dieser Schritt entfällt nun.

Auf den Fahrkarten wird nur noch der Name des Reisenden vermerkt sein und amtliche Lichtbildausweise reichen für die Kontrolle im Zug. Dies teilt das Unternehmen mit. Dazu gehören deutsche sowie europäische Personalausweise, Reisepässe, ein elektronischer Aufenthaltstitel und die Bescheinigung über die Meldung Asylsuchender. Truppenausweise der Bundeswehr, Führerscheine oder Schülerausweise werden nicht akzeptiert.

Wer bereits ein Ticket vor dem 1. Oktober gebucht hat, muss bei der Kontrolle noch die bei der Buchung angegebene Identifikationskarte vorzeigen.

Meistgelesene Artikel

Ab in die Wildnis: Brauche ich eine Outdoor-Kamera?

Outdoor-Kameras sind wasserdicht, stoßfest und halten hohe oder sehr niedrige Temperaturen gut aus. Doch halten sie wirklich, was sie versprechen?
Ab in die Wildnis: Brauche ich eine Outdoor-Kamera?

Sport- und Outdoor-Navis: Lohnen sie sich wirklich?

Praktischer Helfer oder nutzlose Spielerei? Bei der Tauglichkeit von GPS-Navis in Zeiten von Smartphones scheiden sich die Geister. Doch sie haben …
Sport- und Outdoor-Navis: Lohnen sie sich wirklich?

Darum nervt uns die Trivago Werbung 2017 so sehr

Es gibt Werbung, die uns im Gedächtnis bleibt – positiv wie negativ. Die Trivago-Werbung nervt einige. Wieso spricht der Darsteller mit französischem …
Darum nervt uns die Trivago Werbung 2017 so sehr

Kommentare