Kein Pardon!

Paris: Oben-ohne-Sonnen kostet 3750 Euro

+
Strand-Feeling in der Metropole: Vom 20. Juli bis 19. August 2012 ist das Ufer an der Seine für Sonnenanbeter geöffnet.

Paris - Im August ist es heiß in Paris. Doch warnt die Polizei Sonnenhungrige davor an einigen Plätzen in der Metropole zu viel Haut zu zeigen. Saftige Strafen drohen.

Paris greift durch. Auch bei Hitze kennen die Gesetzeshüter kein Pardon, wenn es um die guten Sitten der Stadt geht. Auf ihrer Internetseite klärt die Pariser Polizei auf, was man in diesem Sommer lieber lassen sollte. 

Generell ist es demnach verboten, sich in Paris oben ohne oder gar nackt zu Sonnen. Doch auch wer nur im Badeanzug oder Badehose durch die Stadt flanieren möchte, sollte Parks und Gärten meiden. Ein Besuch im Jardin des Plantes und Jardin du Luxemburg ist nur mit anständiger Kleidung erlaubt. Selbst der Bürgemeister appelliert an die Vernunft. 

Bei Zuwiderhandlung drohen Geldstrafen von 38 Euro bis 3.750 Euro oder auch zwei Monaten Haft. Auf das Zeigen von Genitalien oder Brüste steht sogar eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr.

Sex-Knigge für Urlauber

Sex-Knigge für Urlauber

Daneben ist das Baden in Brunnen, Flüssen oder Kanälen untersagt. Hier wird eine Geldstrafen von 38 Euro fällig.

Übrigens ist Grillen an öffentlichen Plätzen strikt verboten. Und wer seine Picknick-Decke ausbreitet, sollte sich vorher genau informieren, ob das überhaupt an diesem Ort erlaubt ist.

Auch wer unbedingt eine Nacht unter freiem Himmel verbringen will, hat in Paris auch schlechte Karten. Parks und Gärten sind für Outdoor-Freunde tabu, Zelte übrigens auch. Das Übernachten ist nur auf der Straße erlaubt. Und hier ist kaum Platz für Romantik. Die Polizei rät aber dringend davon ab, für Touristen sei das viel zu gefährlich.

Trotz vieler Verbote wirbt Paris mit dem ultimativen Strand-Feeling in der Stadt: Liegestühle, Palmen und feiner Sand verwandeln vom 20. Juli bis 19. August 2012 das Ufer an der Seine in ein Paradies für Sonnenanbeter. Die Straßen am Fluß sind dann für den Autoverkehr gesperrt. Die Pariser Strände begeistern seit einigen Jahren Touristen und Daheimgebliebene. 

ml 

Auch interessant

Meistgelesen

Aus der Vogelperspektive: So schön ist Mallorca von oben
Aus der Vogelperspektive: So schön ist Mallorca von oben
Türkei-Reisehinweise: FTI erklärt erste Auswirkungen
Türkei-Reisehinweise: FTI erklärt erste Auswirkungen
Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
Beschwerden von Reisenden: Zu viele Nackte und dummes München
Beschwerden von Reisenden: Zu viele Nackte und dummes München

Kommentare