Wechselkurs

Polen günstig, Schweiz teuer: Was der Euro wo wert ist

+
Polen bietet deutschen Gästen nicht nur Kulturstätten wie die Burg Wawel in Krakau, sondern auch einen günstigen Wechselkurs. Foto: Jan Woitas/dpa

Wer sein Urlaubsbudget nicht überlasten möchte, sollte bei der Wahl des Reiselandes auf die Wechselkurse achten. Der Bundesverband deutscher Banken hat errechnet, wo der Euro besonders viel Kaufkraft besitzt.

Berlin (dpa/tmn) - Vor dem Beginn der Sommerferien fällt die Kaufkraft des Euro im Ausland wieder sehr unterschiedlich aus. Besonders günstig ist Osteuropa.

In Polen erhalten deutsche Urlauber für jeden Euro Waren und Dienstleistungen, die in Deutschland 1,89 Euro wert sind. In Ungarn sind es 1,76 Euro. Das hat der Bundesverband deutscher Banken ermittelt.

Einen leichten Kaufkraftvorteil gibt es auch in den beliebten Urlaubsländern Portugal (1,21 Euro), Griechenland (1,19 Euro) und Spanien (1,11 Euro). In Italien (1,01 Euro), Frankreich (0,97 Euro), Österreich (0,96 Euro) und den Niederlanden (0,93 Euro) bekommen deutsche Urlauber dagegen fast das gleiche wie in ihrer Heimat.

Teuer ist weiterhin die Schweiz, wo ein deutscher Reisender für jeden Euro nur Waren und Dienstleistungen im Wert von 63 Cent erhält. Auch in Dänemark (74 Cent) und Norwegen (72 Euro) ist die Kaufkraft deutlich geringer.

Auch interessant

Meistgelesen

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee
Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee
Urlaub in Deutschland: 14 herrliche Reiseziele für den Sommer
Urlaub in Deutschland: 14 herrliche Reiseziele für den Sommer
Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas
Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas
Hotelmitarbeiterin rät: Lassen Sie nie mehr Ihre Zahnbürste im Zimmer liegen
Hotelmitarbeiterin rät: Lassen Sie nie mehr Ihre Zahnbürste im Zimmer liegen

Kommentare