Stiftung Warentest

So sind Sie auf Reisen gut versichert

Berlin - Wer gerne reist, sollte für den Fall der Fälle gut abgesichert sein. Stiftung Warentest hat deshalb 40 Reisekrankenversicherungen unter die Lupe genommen und erklärt, worauf Urlauber besonders achten sollten.

Ganz egal ob USA, Thailand, Brasilien oder Italien: Wer zu den rund 70 Millionen gesetzlich Versicherten gehört, sollte vor einem Urlaub in jedem Fall mit einer Reisekrankenversicherungen vorsorgen. Denn wer tatsächlich das Pech hat, im Ausland krank zu werden, einen Unfall zu haben oder sich anderweitig zu verletzen, für den ist nicht einmal innerhalb der EU-Staaten ein Rücktransport über die gesetzliche Krankenversicherung abgesichert.

Doch welche Policen sind empfehlenswert? Wie teuer darf, muss oder soll eine Reisekrankenversicherung sein? Und auf welche Leistungen sollte man besonderen Wert legen? Um all diese Fragen zu klären, hat Stiftung Warentest 40 Reisekrankenversicherungen unter die Lupe genommen und einen umfassenden Test erstellt.

Reisekrankheiten -  Souvenirs die unter die Haut gehen

durchfall
Die mit Abstand häufigste Reiseerkrankung ist  Durchfall. In den meisten Fällen ist der Reisedurchfall eine Schutzreaktion des Körpers. Gifte und Krankheitserreger sollen auf schnellstem Wege ausgeschieden werden. Ruhe ist das beste Therapeutikum. Schutz: Bevorzugung gekochter Speisen, Obst schälen, Eiswürfel vermeiden, Körperhygiene © dpa
Unerwünschte Urlaubssouvenirs
Ulcus Molle oder Weicher Schanker ist eine sexuell übertragbare, vor allem in den Tropen häufig auftretende Krankheit. Sie äußert sich wenige Tage nach Ausbruch durch Hautgeschwüre an den Geschlechtsorganen. Vor allem Männer sind gefährdet. Schutz: Verhütung mit Kondom © dpa
Unerwünschte Urlaubssouvenirs
Fußpilz lauert überall im Urlaub, wo sich viele Menschen barfuß bewegen. Denn, Schwimmbad, Hotelzimmern- und Kabinenböden tummeln sich Hautpartikel, die mit Pilzsporen versehen sein können. Eine Wunde am Fuß oder ein schwaches Immunsystem genügen um sich zu infizieren. Der Pilz löst starken Juckreiz aus und ist sehr hartnäckig. Schutz: Haus- und Badeschuhe, Flip Flops, Desinfektion © dpa
Unerwünschte Urlaubssouvenirs
Madenwürmer leben im Dickdarm des Menschen. Sie sind ein häufig vorkommender Parasit der vor allem Kinder befällt und starken Analjuckreiz auslöst. Nach dem Baden in unreinen Hotelpools oder dem Spielen am Sandstrand ist die Gefahr besonders groß.  © dpa
Schutz: Die Fingernägel kurzhalten- und die Hände oft und gründlich mit Seife gewaschen. Stuhlgang beobachten, Hygiene nach dem Toilettengang, Familienmitglieder vorbeugend mitbehandeln  © dpa
Unerwünschte Urlaubssouvenirs
Die  Feuerqualle ist ein Nesseltier und lebt in Nord- und Ostsee sowie im Atlantik. Gefahr besteht durch Kontakt mit dem Tier, aber auch durch abgestoßene, frei schwebende Tentakel. Das Nesselgift verursacht rote brennende Striemen auf der Haut. Im schlimmsten Fall können Kopfschmerzen und Schwindelgefühl oder sogar Herzprobleme auftreten. Schutz: Auf Gefahrenschilder achten, Schutzcreme © dpa
Unerwünschte Urlaubssouvenirs
Hepatitis A ist eine Entzündung der Leber, die durch das Hepatitis-A-Virus verursacht wird. Die Infektion kommt vor allem in bestimmten Regionen wie Süd- und Südosteuropa, Afrika, Asien sowie Süd- und Mittelamerika vor. Symptome sind Durchfall, Abgeschlagenheit, Gelbsucht sowie Kopf- und Gliederschemrzen. Die Krankheit wird durch unreines Trinkwasser und Schmierinfektion übertragen. Schutz: Impfung © dpa
Unerwünschte Urlaubssouvenirs
Lungenegel: Die Krankheit tritt in Ostasien, im tropischen Afrika sowie in Mittel- und Südamerika auf. Nach dem Verzehr roher infizierter Krabben oder Krebse, wandern die Larven aus dem Darm über die Lebervene in die Lunge. Hauptsymptom ist ein blutiger- und schleimiger Hustenreiz. Die Egel können in der Lunge bis zu 20 Jahre überleben. Schutz: In gefährdeten Gebieten Krabben- und Krebsarten ausschliesslich gekocht verzehren. © dpa
Unerwünschte Urlaubssouvenirs
Vor allem bei Tauchurlauben besteht erhöhte Gefahr für eine Ohreninfektion. Sie entsteht wenn bakteriell infiziertes Wasser in den Gehörgang kommt. Der Gerhörgang ist eine perfekte Brutstätte für die Bakterien. Kinder sind eine Hochrisikogruppe. Es empfiehlt sich nach Schnorchel- und Tauchgängen die Ohren mit Süßwasser zu spülen. Schutz: Ohrenreinigung beim HNO vor Abreise, Süßwasserspülung © dpa
Unerwünschte Urlaubssouvenirs
Schimmelpilze können einen Vielzahl von negativen körperlichen Reaktionen hervorrufen. Diese treten relativ bald nach Sporenkontakt auf. Husten, Bronchitis, Fieber, Hautreizungen und Magen-Darm-Krankheiten sind nur eine Auswahl der möglichen Folgen. Besonders Kinder sind sehr gefährdet. Schutz: intensives Stoßlüften © dpa
Unerwünschte Urlaubssouvenirs
Mallorca-Akne entsteht durch das Zusammenwirken von UV-Strahlung und fetthaltigen Sonnenschutzmittlen. Sie äußert sich durch starken Juckreiz und Pustelbefall. Nach dem ersten intensiven Sonnenbad treten Ausschläge und Pusteln am Dekolleté, der Haut und den Beinen auf. Betroffen sind häufig junge Menschen mitteleuropäischer Herkunft. Schutz: fettfreie Sonnenschutzmittel, Vitamin E, Beta-Karotin-Einnahme, zu Urlaubsbeginn auf ausgiebige Sonnenbäder verzichten © dpa
Unerwünschte Urlaubssouvenirs
In Afrika, Ostasien, Mittel- und Südamerika leben Mückenarten, die für uns weitaus gefährlicher als europäische Mücken sind. Sie übertragen lebenbedrohliche Krankheiten wie Malaria und das Denguel-Fieber. Nach Einbruch der Abenddämmerung, empfiehlt es sich lange Ärmel und Hosenbeine zu tragen. Schutz: Moskitonetze, Fliegengitter, Mückenschutz, Aufenthalt in klimatisierten Räumen © dpa
Unerwünschte Urlaubssouvenirs
Blutegel leben vorzugsweise in Gewässern und Wäldern tropischer Regionen Afrikas, sowie in Süd- und Mittelamerika. Mit ihren Saugnäpfen an den Körperenden saugen sie sich an der Haut fest. Um ans Blut zu gelangen schneiden sie mit ihrem Kiefer eine kleine Wunde in die Haut. Sind sie satt, lassen sie sich  fallen und hinterlassen eine Hautrötung. Schutz: Ätherische Öle, Zitronensaft, Essig, Nylonstrümpfe © dpa
Sonnenbrand
Der "klassische" Sonnenbrand zählt zu den unterschätztesten Hauterkrankungen überhaupt. Diese Entzündung zeigt sich durch eine Rötung oder Schwellung der betroffenen Stellen. Es können über Jahre sogar Tumore und Geschwülste entstehen. Schutz: Meidung von starker Sonnenbestrahlung, Wahl des geeigneten Lichtschutzfaktors der Sonnencréme  © dpa

Die gute Nachricht: Immerhin 14 Anbieter erhielten die Note "sehr gut" und nur vier Versicherer wurden mit "ausreichend" bewertet. Die Top 5 der Reisekrankenversicherungen gibt es von Allianz, Universa, Ergo Direkt, Hanse Merkur/DAK und Neckermann. Über den Titel "Aufsteiger des Jahres" darf sich die Police von Universa freuen. Sie wurde noch im vergangenen Jahr mit "mangelhaft" bewertet - als einzige Versicherung im Test. Nun zählt sie zu den Besten.

Die Finger lassen sollten Reisende den Testergebnissen zufolge von den Angeboten von Gothaer, Signal Iduna, Mannheimer und Deutscher Ring. Ihre Policen sind nur "ausreichend". Neben anderen Kritikpunkten stünde es besonders im Fall einer Pandemie schlecht um die Leistung der Versicherungen.

Ob eine Reisekrankenversicherungen guten Schutz bietet, entscheidet sich aber in erster Linie bei den Bedingungen für den Rücktransport. Stiftung Warentest empfiehlt vor allem Policen, in denen vermerkt ist, dass ein Transport nach Hause schon dann gewährleistet ist, wenn es medizinisch sinnvoll und nicht erst wenn es notwendig ist. Gut für den Versicherten ist außerdem, wenn es keinen Selbstbehalt gibt und zum Beispiel auch Kosten für Sportverletzungen oder für alternative Arzneimittel, die sich in der Praxis bewährt haben, übernehmen.

Top 10: Die schönsten Strände der Welt

Top 10: Die schönsten Strände der Welt: die Gewinner des Travellers‘ Choice Awards Strände 2013.
Der Lieblingsstrand der Urlauber Platz 1: Spiaggia dei Conigli (Kaninchenstrand)auf Lampedusa, Italien. © TripAdvisor
Top 10: Die schönsten Strände der Welt: die Gewinner des Travellers‘ Choice Awards Strände 2013.
Platz 2: Grace Bay Providenciales, Turks- und Caicosinseln © TripAdvisor
Top 10: Die schönsten Strände der Welt: die Gewinner des Travellers‘ Choice Awards Strände 2013.
Platz 3: Whitehaven Beach, Airlie Beach, Australien © TripAdvisor
Top 10: Die schönsten Strände der Welt: die Gewinner des Travellers‘ Choice Awards Strände 2013.
Platz 4: Baia do Sancho, Brasilien © TripAdvisor
Top 10: Die schönsten Strände der Welt: die Gewinner des Travellers‘ Choice Awards Strände 2013.
Platz 5: Flamenco Beach, Culebra, Puerto Rico © TripAdvisor
Top 10: Die schönsten Strände der Welt: die Gewinner des Travellers‘ Choice Awards Strände 2013.
Platz 6: Playa de las Catedrales, Ribadeo, Spanien © TripAdvisor
Top 10: Die schönsten Strände der Welt: die Gewinner des Travellers‘ Choice Awards Strände 2013.
Platz 7: Lopes Mendes Beach, Ilha Grande, Brasilien © TripAdvisor
Top 10: Die schönsten Strände der Welt: die Gewinner des Travellers‘ Choice Awards Strände 2013.
Platz 8: Horseshoe Bay Beach, Southampton Parish, Bermuda © TripAdvisor
Top 10: Die schönsten Strände der Welt: die Gewinner des Travellers‘ Choice Awards Strände 2013.
Platz 9: Eagle Beach, Aruba © TripAdvisor
Top 10: Die schönsten Strände der Welt: die Gewinner des Travellers‘ Choice Awards Strände 2013.
Platz 10: Rhossili Bay, Swansea, Großbritannien © TripAdvisor

Generell zahlen Reisekrankenversicherungen nicht für Psychotherapien, für die Neuanfertigung von Zahnersatz und Hilfsmittel wie Brillen oder Hörgeräte. Sie übernehmen auch keine Kosten, wenn der Reisende nur deshalb in ein anderes Land fährt, um dort behandelt zu werden.

Reisende und Urlauber müssen für den Schutz im Ausland mit jährlichen Kosten zwischen zehn und 12 Euro rechnen. Senioren zahlen 15 bis 30 Euro. In der Regel verlängern sich die Verträge automatisch. Die Kündigungsfristen liegen zwischen einem und drei Monaten. 

mm

Rubriklistenbild: © AP (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dieser verlassene Freizeitpark birgt ein düsteres Geheimnis
Dieser verlassene Freizeitpark birgt ein düsteres Geheimnis
Urlaub in Deutschland: 14 herrliche Reiseziele für den Sommer
Urlaub in Deutschland: 14 herrliche Reiseziele für den Sommer
Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas
Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas
Hotelmitarbeiterin rät: Lassen Sie nie mehr Ihre Zahnbürste im Zimmer liegen
Hotelmitarbeiterin rät: Lassen Sie nie mehr Ihre Zahnbürste im Zimmer liegen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.