ESTA-Antrag

So reisen Sie ohne Visum in die USA -  wenn Sie darauf achten

+
Ein Traum vieler: einmal Urlaub in den USA machen.

Wer einen Urlaub in die USA plant, sollte nicht vergessen, ein Visum zu beantragen. Worauf Sie achten müssen, damit Sie schnell zu Ihrem Ziel kommen, verraten wir Ihnen hier.

Viele träumen davon, einmal in die USA zu fliegen und einen Roadtrip von Küste zu Küste oder von Nord nach Süd zu machen. Doch vor dem Traumurlaub stehen einige bürokratische Hürden, denn ganz ohne Genehmigungen können Sie nicht einreisen. Damit alles reibungslos funktioniert und Sie schnell das wichtige Dokument in Händen halten, haben wir ein paar Tipps für Sie.

Ohne Visum in die USA: Das ist zu beachten

Egal ob Urlaub, Geschäftsreise oder einfach nur Zwischenstopp: Wer in die Staaten reist, braucht ein gültiges ESTA für die USA-Einreise (Electronic System for Travel Authorization, zu Deutsch: elektronisches Reisegenehmigungssystem). Ohne das Dokument können Sie schon am Flughafen nicht einchecken oder ein Kreuzfahrtschiff betreten.

Sie müssen also vor Reiseantritt einen genehmigten ESTA-Antrag besitzen. Diesen müssen Sie mindestens 72 Stunden vor Abreise in die USA beantragen. Haben die US-Behörden Ihren Antrag genehmigt, ist dieser zwei Jahre gültig. In dieser Zeit dürfen Sie für maximal 90 aufeinanderfolgende Tage in die USA einreisen. Aber Achtung: Machen Sie in dieser Zeit einen Ausflug nach Kanada, Mexiko oder auf eine Karibik-Insel zählen die dort verbrachten Tage zu Ihrem USA-Besuch.

Wollen Sie länger als 90 Tage in den USA verbringen, müssen Sie ein Visum für die Einreise in die USA beantragen.

ESTA für die USA-Einreise: Diese Voraussetzungen gelten

Damit Ihr ESTA-Antrag genehmigt wird, müssen Sie einige Bedingungen erfüllen. Dazu gehört, dass Sie bei Ihrer Einreise in die USA bereits ein Ticket für Ihre Rück- oder Weiterreise haben müssen. Es muss daraus deutlich hervorgehen, dass Sie nicht die Absicht haben, länger als 90 Tage in den Vereinigten Staaten zu bleiben – darüber hinaus brauchen Sie ein Visum für die USA.

Vorsicht ist auch geboten, wenn Sie nach dem 1. März 2011 in bestimmte Ländern gereist sind. Waren Sie nach diesem Datum im Iran, Irak, in Syrien, im Sudan, Jemen, in Libyen, Nordkorea oder Somalia können Sie keinen ESTA-Antrag stellen.

So stellen Sie einen ESTA-Antrag

Erfüllen Sie alle Voraussetzungen für ein ESTA, geht es an das Antragsstellen. Diesen können Sie ganz problemlos über das Internet stellen. Dies kann einfach über die Website www.estabeantragen.de erfolgen. Den ESTA-Antrag können Sie auch für andere Personen ausfüllen und es funktioniert in wenigen Minuten.

Für das ESTA USA benötigen Sie Ihren elektronischen bzw. biometrischen Reisepass – seit dem 1. November 2005 wird in Deutschland nur noch diese Form des Reisepasses ausgegeben (abgesehen von Kinderreisepässen oder vorläufigen Reisepässen). Wer mit Kind in die USA einreisen will, muss für dieses entweder einen biometrischen Reisepass oder ein Visum für die Vereinigten Staaten beantragen.

Die Beantragung eines ESTA kostet 29,95 Euro pro Person und muss nach Antragsstellung bezahlt werden. Die Lieferzeit beträgt in der Regel 72 Stunden.

Auch interessant

Meistgelesen

Das sind die Umbuchungsregeln großer Reiseveranstalter
Das sind die Umbuchungsregeln großer Reiseveranstalter
Was uns fehlt, wenn wir nicht mehr reisen können
Was uns fehlt, wenn wir nicht mehr reisen können
FTI verlängert Reisestopp bis Ende April
FTI verlängert Reisestopp bis Ende April
Osterferien daheim: Mit diesen Tipps können Sie sich Ihre Zeit richtig schön machen
Osterferien daheim: Mit diesen Tipps können Sie sich Ihre Zeit richtig schön machen

Kommentare