Urlaub: Die besten Online-Reisebüros

+
Das Netz steckt voller Urlaubsideen – aber auch voller Angebote, vor denen Sie sich besser in Acht nehmen sollten.

Ab in den Süden – oder in den Westen, Norden und Osten! Knapp 13 Millionen Deutsche buchen ihren Sommerurlaub 2010 laut einer Umfrage des Technikverbandes Bitkom im Internet. Klicken Sie los!

Das Netz steckt voller Urlaubsideen – aber auch voller Angebote, vor denen Sie sich besser in Acht nehmen sollten. Wir verraten Ihnen die besten Tipps der Experten in Sachen „www.urlaub.de“.

Die besten Online-Reisebüros

Für die Stiftung Warentest (Heft 8/2006) gilt: Nix wie weg.de! Diese Website aus München holte sich mit der „guten“ Testnote 2,3 den Sieg bei der Internetbuchung von Pauschalreisen. Stärken: Übersichtliche Seite, einfache Buchung, problemloser Storno. Auch opodo.de und travelchannel. de glänzten mit der Testnote „Gut“.

Top: Bei allen drei Firmen erhalten Sie eine Tiefpreisgarantie. Das bedeutet: Wenn Sie ein identisches Angebot im selben Hotel anderswo billiger finden, erhalten Sie die Preisdifferenz erstattet.

Top Ten: Das suchen Urlauber im Internet

Top-Ten: Das suchen Urlauber im Internet 

Achten Sie aufs Kleingedruckte

Ein Blick auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen lohnt sich. Denn hier stießen dieTest-Experten auf viele Klauseln, die Ihnen den Urlaubsspaß verderben können. Avigo.de, travel24.de und weg.de wollen beispielsweise bei leicht fahrlässiger Verletzung der vertraglichen Pflichten nur eingeschränkt für Personenschäden haften – eine unwirksame Klausel.

Alltours.de, its.de, thomascook.de, travel24.de und tui.de räumen sich das Recht ein, Leistungen einseitig zu ändern. Auch auf Stornopauschalen sollten Sie achten. Experten halten aber höchstens Stornokosten von 75 Prozent für fair.

Buchen Sie früh genug

Es lohnt sich meist, seine Reise früh genug zu organisieren. Einige Veranstalter locken mit Frühbucherrabatten von bis zu 40 Prozent. Damit fahren Sie oft sogar günstiger als mit Last-Minute- Angeboten. Die Test-Experten haben herausgefunden: Am günstigsten buchen Sie acht bis zwölf Wochen vor Abflug.

Große Preisunterschiede

Auch wenn die Reiseangebote auf den meisten Websites recht ähnlich sind – die Preise unterscheiden sich zum Teil erheblich. Die billigsten Reisen fanden die Test-Experten bei start.de, opodo.de, ebookers.de, expedia.de und weg.de, die teuersten bei thomascook. de und travel24.de.
Übrigens: Last Minute lohnt sich vor allem bei Fernreisen – hier können Sie bis zu 40 Prozent sparen. Bei Nahzielen in Europa ist Last Minute dagegen oft sogar teurer als eine rechtzeitige Buchung

Noch ein Tipp: Auf der Website travelzoo. de, die ständig Online-Reisebüros nach den billigsten Angeboten abgrast, können Sie den Newsletter abonnieren – und erhalten dann immer per Mail die „Schnäppchen der Woche“.

Nehmen Sie sich Zeit

Reisevermittler wie expedia.de oder weg.de haben rund 50 Veranstalter im Programm – gut für Auswahl und Preise. Nachteil: Auf Ihre Suchanfrage im Internet erhalten Sie zunächst alle infrage kommenden Reisen. Ob das Angebot noch verfügbar ist, erfahren Sie aber erst nach weiteren Klicks. Das kostet Zeit, lohnt sich aber.

Bei Veranstaltern wie alltours.de, tui.de oder thomascook. de, die nur ihre eigenen Marken anbieten, bekommen Sie von vornherein nur verfügbare Reisen zu sehen. Das spart Zeit, aber nicht unbedingt Geld.

Achten Sie auf die „Versicherungs- Falle“

Viele Online-Reisebüros wie alltours.de, ebookers.de, expedia.de oder weg.de nehmen ungefragt Reiseversicherungen in Ihre Buchung mit auf.

Wenn Sie so eine Versicherung gar nicht wollen, müssen Sie selbst darauf achten, diese Option per Klick abzuwählen. Warentest rät: Erst schauen, dann klicken!

Eine Reisekrankenversicherung halten die Experten für unverzichtbar, eine Reiserücktrittsversicherung empfiehlt sich vor allem bei teureren Reisen.

Urlaubshaftpflicht, Gepäckversicherung und Reiseunfallversicherung sind dagegen ebenso wenig empfehlenswert wie teure „Alles-in-einem“- Versicherungspakete für den Urlaub.

Alternative Reisebüro

Auch das „gute alte“ Reisebüro ist nach wie vor eine Alternative beim Buchen Ihres Urlaubs.Test-Reiseredakteur Falk Murko: „Auf jeden Fall sollte man von der Meinung, dass das Reisebüro teurer ist, abgehen. Wenn man die richtigen Fragen stellt, bekommt man auch im Reisebüro günstige Angebote. Reisebüros haben auch Preisvergleichsmöglichkeiten und können das günstigste Angebot heraussuchen. Das geht dann schneller, als wenn man als Laie stundenlang im Internet sucht.“

Die sichersten Fluglinien der Welt

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

SO HEBEN SIE AB

Preisunterschiede von teilweise über 500 Prozent bei Flug-Suchmaschinen

Sowohl die Stiftung Warentest als auch die Website getestet. de haben Flug-Suchmaschinen unter die Lupe genommen. Hier die wichtigsten Infos und Tipps:

Die besten Anbieter:

Die Stiftung Warentest hat sieben Websites untersucht, die die Preise von bis zu 100 Fluglinien auswerten.

Die besten und günstigsten Ergebnisse lieferten billigflieger. de, swoodoo.de, skyscanner.de und travel-iq.de. Bei getestet.de holte sich der „Flugsupermarkt“ swoodoo.de mit der Note 2,0 deutlich den Sieg vor billigflug.de (2,4), billigflieger. de und flug24.de (jeweils 2,5).

Riesen-Preisunterschiede:

Einen vergleichbaren Economy- Flug von Hamburg nach München fanden die Experten von getestet. de bei ihrer Suche Anfang Juni für 51 Euro (billigflieger. de)–aber auch über 500 Prozent teurer für satte satte 320 Euro (flug.de). Ausführlich zu vergleichen lohnt sich also!

Sehen Sie genau hin:

Auch die eine oder andere Flug-Suchmaschine arbeitet mit nicht ganz astreinen Tricks. So zeigt flug24. de zunächst günstigere Flugpreise an – und schlägt erst im letzten Buchungsschritt die Gebühren auf, die die Website für ihre Vermittlung verlangt.

GÜNSTIG UND GUT ÜBERNACHTEN

Hotelreservierung: Eindeutige Bestnote für den Service HRS

Die Website getestet.de hat auch Hotelportale unter die Lupe genommen, auf denen Sie die günstigsten Übernachtungsangebote finden. Hier setzte sich mit Riesenabstand der Reservierungsservice hrs.de durch, mit der Note 1,3 der einzige „sehr gute“ Anbieter. Deutlich dahinter landeten hotel.de und hotels.com (jeweils 2,2). HRS (das es auch als sehr empfehlenswerte Gratis- App für iPhone und iPad gibt) überzeugte vom Service bis zu den Preisen in allen Belangen.

Generelles Fazit der Tester: Das Buchen über die Hotelportale lohnt sich, sie sind so gut wie nie teurer als die Direktreservierung bei den Hotels – und meistens sogar billiger.

Meistgelesen

So sexy: Sie gilt als die heißeste Stewardess der Welt
So sexy: Sie gilt als die heißeste Stewardess der Welt
Ryanair weist Behauptungen der ARD-Doku zurück
Ryanair weist Behauptungen der ARD-Doku zurück
Video
Sommerurlaub 2017: Schöne Ferienorte zu Schnäppchenpreisen
Sommerurlaub 2017: Schöne Ferienorte zu Schnäppchenpreisen
Video
Diese Sandskulpturen auf Rügen sind eine Reise wert
Diese Sandskulpturen auf Rügen sind eine Reise wert

Kommentare