1. kreisbote-de
  2. Reise

Der Spree-Radweg: Von Eibau bis zur Havel

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Auf einer Strecke von mehr als 400 Kilomtern fließt die Spree von der Quelle bei Eibau bis zur Mündung in die Havel, der Spree Radweg folgt ihr durch Sachsen, Brandenburg und Berlin.

Der Spree-Radweg: Von Eibau bis zur Havel
1 / 6Auf einer Strecke von mehr als 400 Kilomtern fließt die Spree von der Quelle bei Eibau bis zur Mündung in die Havel, der Spree Radweg folgt ihr durch Sachsen, Brandenburg und Berlin. © dpa
Der Spree-Radweg: Von Eibau bis zur Havel
2 / 6Gucken, wo es lang geht - solange Berlin noch nicht in Sicht ist, geht es auf dem Spree-Radweg in Brandenburg meist beschaulich zu. © Tourismus Marketing Brandenburg
Der Spree-Radweg: Von Eibau bis zur Havel
3 / 6Alljährlich am letzten Juni-Sonntag steht die Gemeinde Eibau Kopf, dann wird beim Eibauer Bierzug auf den Straßen gefeiert. © Hojenski/dpa/tmn
Der Spree-Radweg: Von Eibau bis zur Havel
4 / 6Absteigen und umsteigen - im Spreewald bieten sich Boote zum Erkunden der Spreearme und Kanäle an. © Tourismus Marketing Brandenburg
Der Spree-Radweg: Von Eibau bis zur Havel
5 / 6Radfahren in der Niederlausitz - entlang der Spree geht es hier durch viel Grün, vorbei an vielen Wiesen und Wäldern. © Tourismusverband Niederlausitz/Nada Quenzel
Der Spree-Radweg: Von Eibau bis zur Havel
6 / 6In Eibau geht die Reise los - die beschauliche Gemeinde in Sachsen ist ein guter Startpuinkt für eine Radtour entlang der Spree. © Christfried Heinrich/dpa/tmn

Auch interessant

Kommentare