Die schönsten Strände Italiens

+
In Ligurien gibt es die schönsten Sttrände Italiens

Rom - Die schönsten Strände Italiens gibt es in der norditalienischen Region Ligurien. Doch nicht nur hier kann man Wasser, Sand und Sonne genießen:

Die europäische Umweltstiftung Fee (Foundation for Environmental Education) sprach 17 Gemeinden an der Westküste des Stiefelstaats eine Blaue Fahne (“Bandiera Blu“) zu. Damit lief Ligurien der Toskana seit Jahren zum ersten Mal den Rang ab, wie italienische Medien am Mittwoch berichteten.

Bei der Vergabe der Auszeichnung werden sowohl die Sauberkeit der Gegend und des Wassers, als auch Initiativen zum Umweltschutz, Dienstleistungen für Touristen sowie die Entsorgung des Mülls berücksichtigt. Insgesamt wurden Strände in allen 19 italienischen Regionen bewertet.

Zu den ausgezeichneten Badeparadiesen zählen Jesolo in Venetien, Varazze undCelle Ligure in Ligurien, Castiglione della Pescaia in der Toskana und Potenza Picena in den Marken.

Mit 231 ausgezeichneten Stränden in 117 Gemeinden stellt Italien laut Fee rund zehn Prozent der Vorzeigestrände weltweit. Zudem konnte die Zahl der Blauen Fahnen im Vergleich zum Vorjahr weiter erhöht werden - 2009 erhielten nur 227 Orte die “Bandiera Blu“. Verlierer der Analyse sind unter anderem die eigentlich für ihre Traumstrände berühmte Mittelmeerinsel Sardinien, die nur zwei Fahnen erhielt, und die süditalienische Basilikata mit lediglich einer Fahne. Auch bei Rom im Latium wurden nur wenige Strände ausgezeichnet.

Auch interessant

Meistgelesen

Aus der Vogelperspektive: So schön ist Mallorca von oben
Aus der Vogelperspektive: So schön ist Mallorca von oben
Kommt jetzt das Alkoholverbot für Flüge nach Mallorca und Ibiza?
Kommt jetzt das Alkoholverbot für Flüge nach Mallorca und Ibiza?
Kroatische Ferieninsel Hvar bestraft unangemessene Kleidung
Kroatische Ferieninsel Hvar bestraft unangemessene Kleidung
Airline verliert Koffer: Mann heiratet in Unterhosen
Airline verliert Koffer: Mann heiratet in Unterhosen

Kommentare