Telefonieren im EU-Ausland wird billiger

Bonn - Nach dem die EU-Kommission einen Beschluss vorgelegt ha, wird nun, rechtzeitig zum Auftakt der Sommerferien, telefonieren mit dem Handy um EU-Ausland billiger. Das gilt auch für SMS-Schreiber.

Rechtzeitig zum Auftakt der Sommerferien wird Mobiltelefonieren im EU-Ausland billiger. Die Bundesnetzagentur wies am Freitag darauf hin, dass die Preise im “Euro“-Tarif“ für abgehende Gespräche zum 1. Juli auf höchstens 35 Cent pro Minute und für ankommende Anrufe auf höchstens 11 Cent pro Minute (plus Mehrwertsteuer) gefallen seien.

Kunden zahlen damit ab sofort vier Cent weniger pro Minute. Inklusive Mehrwertsteuer sind dies rund 41 Cent pro Minute für ein abgehendes und 13 Cent für ein ankommendes Gespräch. SMS kosten ebenfalls rund 13 Cent. Der “Euro-Tarif“ muss laut EU-Verordnung von allen Mobilfunkanbietern angeboten werden. Gleichzeitig erhöhte die EU den Spielraum für Preissenkungen im sogenannten Daten-Roaming.

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Aus der Vogelperspektive: So schön ist Mallorca von oben
Aus der Vogelperspektive: So schön ist Mallorca von oben
Kroatische Ferieninsel Hvar bestraft unangemessene Kleidung
Kroatische Ferieninsel Hvar bestraft unangemessene Kleidung
Airline verliert Koffer: Mann heiratet in Unterhosen
Airline verliert Koffer: Mann heiratet in Unterhosen
Darum müssen beim Flugzeug-Start die Fensterblenden oben sein
Darum müssen beim Flugzeug-Start die Fensterblenden oben sein

Kommentare