Die Südsee unterm Dach

+
Wer träumt nicht davon, einmal in der Südsee Urlaub zu machen?

Wer träumt nicht davon, einmal in der Südsee Urlaub zu machen? Doch der Weg in tropische Regionen ist weit und teuer. Oder doch nicht? Ein kleines Stück vom Südseeparadies gibt es mitten in Deutschland:

Das Tropical Islands in Brandenburg. Redakteur Anton Renner hat sich in Europas größter tropischer Urlaubswelt, in der die Asien-Pazifik-Region, Afrika und Südamerika aufeinander treffen, umgesehen.

Wenn man die Brandenburger Tropenlandschaft betritt, ist es fast so, als würde man in einem heißen Land aus dem Flugzeug steigen. Die Wärme schlägt einem entgegen und man verspürt das Bedürfnis, sich der Kleider zu entledigen – schließlich laufen alle in Badehose und Bikini herum.

Ein kleines Stück vom Südseeparadies

Ein kleines Stück vom Südseeparadies

Die Freizeitoase ist in der größten freitragenden Halle der Welt untergebracht. Die Dimensionen sind gigantisch: Die Tropical-Islands-Halle ist 360 Meter lang, 210 Meter breit und 107 Meter hoch. Darin könnte die Freiheitsstatue von New York stehen. Die gewaltige Halle wurde ursprünglich als Luftschiffwerft gebaut. Auf 66.000 Quadratmetern können sich die Besucher auf Entdeckungsreise machen. Die Südsee mit ihrem 200 Meter langen Sandstrand, die Bali-Lagune, der welt größte Indoor-Regenwald, ein tropisches Dorf, eine riesige Kinderspielwelt, ein Rainforest-Camp, zahlreiche komfortable Lodges, Deutschlands höchster Wasserrutschen-Turm und vieles mehr bilden die Erlebnis-Landschaft in Tropical Islands.

Schönheiten stolzieren mit Sonnenbrillen und goldglänzenden Sandalen

Der Südsee-Bereich ist so groß wie drei olympische Schwimmbecken und hat eine Wassertemperatur von 28 Grad. Malerisch ist die Atmosphäre am elegant geschwungenen Sandstrand. Hier treffen wir auf Familie Meier aus Ebersberg. Seit vier Jahren gönnt sich das Ehepaar mit ihren zwei Töchtern mindestens einmal jährlich einen mehrtägigen „Tropenurlaub“ in Brandenburg. Die beiden Mädchen bauen gerade am Strand eine Sandburg während sich Mama und Papa auf zwei der unzähligen hölzernen Liegestühle sonnen. Da wärmendes UV-Licht durch eine lichtdurchlässige Folie scheint, ist natürliches Bräunen möglich. Das Tropical Islands ist für die Meiers eine Alternative zu den wirklichen Tropen, die sie sich finanziell nicht leisten können. Na ja, ein bisschen künstlich sei es schon, räumen die Meiers ein, aber doch überaus angenehm. Und irgendwie ist es ja auch wie am Strand. Schönheiten stolzieren mit Sonnenbrillen und goldglänzenden Sandalen auf einer ein Meter breiten Promenade entlang, Männer schauen ihnen fasziniert nach.

Badespaß gibt es auch in der Bali-Lagune bei einer Wassertemperatur von 32 Grad. Ein Strömungskanal, Rutschen und Whirlpools in den Buchten locken. Wo die Lagune an den Regenwald grenzt, schaffen eine Grotte und ein Wasserfall Dschungelatmosphäre. Rund 50.000 Pflanzen, Büsche und Bodendecker bilden die tropische Vegetation im Tropical Islands. Insgesamt haben etwa 600 verschiedene Pflanzenarten, wie Palmen, Farne und Mangroven hier ihr neues Zuhause gefunden. Die meisten stammen aus dem asiatisch-pazifischen und südamerikanischen Raum. Sie wurden eigens von dort ins Tropical Islands gebracht. Zwischen den Bäumen fliegen Kanarienvögel, in Teichen schwimmen Wasserschildkörten und Fische - Guppys, Barsche aber auch Welse. Wer durch den Wald spaziert, dem kommen schon mal Pfaue und Fasane entgegen. Das ist nicht nur für Kinder ein Erlebnis.

Südseeparadies mitten in Deutschland

Inmitten von dicht wachsenden tropischen Pflanzen, in direkter Nachbarschaft zur Erlebnis- und Sauna-Landschaft, die größte Europas, befinden sich die Regenwald-Camps. Übernachten kann man in Zwei- und Vierbett-Zelten, die mit Lattenrosten und Matratzen ausgestattet sind. Wer es noch komfortabler mag, der nächtigt in einer der zahlreichen Lodges. Es handelt sich vorwiegend um Holzhäuser, die an reizvollen Orten stehen. Die Gäste können aus drei unterschiedlichen Kategorien wählen, von der komfortablen Standard-Ausstattung über die stilvoll eingerichteten Designer-Lodge bis hin zur luxuriösen Premium-Variante. Eigene Dusche und ein riesiger Flachbildfernseher sind hier inbegriffen. Doch zum Fernsehen haben wohl die wenigsten Besucher Lust. Denn wenn sich langsam die Nacht über Tropical Islands senkt, verwandelt sich die Welt unter der Kuppel in einen einzigartigen Südseetraum. Heiße Rythmen erklingen, Tänzer, Jongleure und Artisten erobern die Bühne in glitzernden Kostümen im "Varieté der Tropen". Das Licht geht auch in der Nacht nie ganz aus – denn irgendwo in der Halle ist immer etwas los. Sei es auf den Riesenrutschen oder am Wasser, wo bis in die frühen Morgenstunden Kinder und Erwachsenen herumtollen. Am Strand schlummern die, die keine Zelte bekommen haben – auf Liegen oder Badetüchern.

Die Sucht nach ein wenig Tropenatmospäre hat nicht nur die Familie aus Ebersberg gepackt. Täglich kommen tausende Besucher mit Rollkoffern an. Sie stammen nicht nur aus Sachsen, Hessen und Bayern. Auch aus Tschechen, Russen, Skandinavier, Engländer und vor allem Polen sind dem Südseetrip verfallen. Überall werden Fotoapparate gezückt, man fotografiert sich vor dem Bali-Tor, vor dem aus dem Holz und Bambus errichteten Thai-Haus oder vor einer Bananenpflanze im Regenwald. Verliebte laufen Arm in Arm durch die Gegend.

Wenn es richtig voll ist in der ehemaligen Zeppelin-Werfthalle, erholen sich dort 6000 südseehungrige Menschen. Für die Familie Meier aus Ebersberg steht bereits jetzt fest: Spätestens im Frühjahr kommenden Jahres werden sie wieder nach Brandenburg reisen. Die Südsee lässt sie einfach nicht mehr los.

Von Anton Renner

DIE REISE-INFOS ZU TROPICAL ISLANDS

Das Tropical Islands ist ganzjährig rund um die Uhr geöffnet. Das Südseeparadies liegt liegt an der A 13 (Berlin-Dresden), ca. 60 km südlich von Berlin. Anfahrt über die Autobahnausfahrt Staakow, dann den Hinweisschildern folgen.

Die Adresse fürs Navigationsgerät lautet: Tropical-Islands-Allee 15910 Krausnick. Die Koordinaten/GPS-Daten: Breitengrad: 52° 2'22.93"N, Längengrad: 13°44'50.92".

Die Eintrittspreise betragen für Erwachsene ab 29,50 Euro, für Kinder 24 Euro. Es gibt auch All Inclusive-Pakete oder die Tropical Islands Card.

Mehr Infos im Internet unter www.tropical-islands.de

Auch interessant

Meistgelesen

Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
Das ist offiziell die schlechteste Airline der Welt
Das ist offiziell die schlechteste Airline der Welt
Lidl übernimmt JT Touristik
Lidl übernimmt JT Touristik
Virtual und Augmented Reality im Tourismus
Virtual und Augmented Reality im Tourismus

Kommentare