Im Quickstep an den Strand

+
Tanztrainer Joachim Llambi über Cluburlaub in der Türkei

In unserer großen Urlaubsserie rund um das Thema Cluburlaub berichtet Let’s-dance-Juror Joachim Llambi heute, welcher Tanz am besten an die Türkische Riviera passt, und warum er selbst diese Urlaubsregion so schätzt.

Bei den Clubs von Aldiana gehören Promis mit zum Programm. Ob Spitzensportler oder TV-Größe – irgendwer leitet immer irgendwo einen Workshop. Let’s-dance-Juror Joachim Llambi leitet ein Tanzprojekt an der Türkische Riviera.

Herr Llambi, Sie gelten als absoluter Fan der Türkischen Riviera. Was gefällt Ihnen an dieser Urlaubsdestination besonders?

Sie bietet den perfekten Mix aus Historie, Sonne, Strand und Erholung! Nehmen Sie zum Beispiel Side: Hier findet man wundervolle Strände, zugleich ist die Stadt aber auch ein grandioses Freilicht-Museum mit einer Agora, einer byzantinischen Basilika und nahezu unbeschädigten historischen Stadtmauern.

Die ideale Reisezeit für die Türkische Riviera ist ...

... zwischen Mai und Juni sowie im September bis November.

Welcher Tanz passt am besten zur Atmosphäre der Türkischen Riviera?

Ich würde sagen: ein Quickstep, flott und mit Ausdruck auf’s Parkett gelegt.

Ist Tanzen vom Talent abhängig oder kann man das bis zu einem gewissen Maß lernen?

Die reine Technik kann man sich eigentlich immer aneignen – zumindest bis zu einem gewissen Grad. Aber Technik ist nicht gleich Tanz! Und genau das will ich in meinen Kursen vermitteln: Tanzen ist ein Gefühl, das von innen heraus kommt – und hier spielt das Talent eine wichtige Rolle.

Im Oktober findet im Aldiana Side ein Tanzevent statt, das Sie leiten. Welche Tänze stehen auf dem Programm, wie lange wird pro Tag geübt und was kann der Teilnehmer danach garantiert?

Auf dem Programm stehen verschiedene Standardtänze wie der Wiener Walzer, Tango und Quickstep sowie lateinamerikanische Tänze wie Samba, Paso Doble und Jive. Der Unterricht findet täglich statt und dauert jeweils rund 1,5 Stunden – auch Alleinreisende sind dabei herzlich willkommen.

Neben Technik, Schrittfolgen und Figuren lernen die Tänzer auch viel über Haltung, Musik und Takt sowie über das Tanzen miteinander. Vor allem aber lernen sie, dass „Standard“ bei uns vor allem eines heißt: jede Menge Spaß – und die Freude am Tanzen nehmen alle mit nach Hause.

Wie würden Sie den Aldiana Side charakterisieren? Was sind seine herausragenden Vorzüge? Für welchen Urlaubstyp ist er besonders geeignet?

Türkische Riviera

Es ist eine sehr weitläufige Anlage, die landestypische Architektur-Merkmale aufgreift. Überall gibt es Blumen, Palmen und Grünflächen – ein kleines Paradies! Wie jeder Aldiana bietet auch dieser Club eine ganze Bandbreite an Sport- und Freizeitangeboten, auch die verschiedensten Ausflüge stehen auf dem Programm. Jeder kann hier ganz nach seinem Geschmack „Urlaub unter Freunden“ machen, das ist das besondere an Aldiana.

Was sind Ihre Lieblingsplätze im Club?

Ein persönliches Highlight ist für mich das türkische Hamam! Und dann natürlich die Beach-Bar, da kann man mich gerade abends oft treffen – mit einem Sun-Downer in der Hand.

Wenn Sie nicht gerade tanzen, womit verbringen Sie die Urlaubstage?

Die Kurse müssen natürlich vor- und nachbereitet werden. Aber wenn das erledigt ist: mit Musik hören! Das ist unglaublich entspannend.  

Was darf in Ihrem Urlaubskoffer nicht fehlen, was kann getrost zuhause bleiben, weil im Urlaub unnötig?

Der iPod muss auf jeden Fall mit. Getrost zu Hause bleiben darf eigentlich nichts – ich bin eher der Typ, der den Koffer immer sehr voll packt.

Touristische Highlights: Was muss man rund um Side auf alle Fälle gesehen haben?

Die antike Stadt Aspendos: Das gigantische römische Theater dort wird noch heute für Konzerte genutzt.

DIE REISE-INFOS ZUR TÜRKEI

REISEZIEL Als Türkische Riviera bezeichnet man den 120 Kilometer langen Abschnitt der türkischen Südküste zwischen Antalya im Westen und dem Kap Anamur im Osten, Touristenzentren sind u.a. Belek, Alanya und Side. 

ANREISE Von München mehrmals wöchentlich mit Condor und Sun Express nach Side. Preise je nach Saison ab ca. 120 Euro für den Hin- und Rückflug. Im Reisebüro oder unter www.condor.com bzw. www. sunexpress.com

Der Aldiana Side

WOHNEN Der Aldiana Side (Foto) liegt sechs Kilometer östlich von Side an einem Traumstrand mit Beachbar und Strandrestaurant. 300 Zimmer verteilen sich auf zweistöckige Gebäude im Stil traditioneller Karawansereien. Zur Anlage gehören ein beheizbarer Pool, eine Wellnessoase mit türkischem Hamam und Dampfbad, ein Theater und ein Nightclub.

SPORT Schwerpunkte im Aldiana Side sind Tennis (12 Quarzsandplätze) und Wassersport (Katamaransegeln, Surfen, Probesegeln). Joachim Llambi leitet vom 10. bis 14. Oktober einen Tanz-Workshop im Club.

REISETYP Naheliegendes Ganzjahresziel für Sonnenanbeter. Wer nicht allzu verweichlicht ist, kann an der Türkischen Riviera sogar im Winter im Meer baden.

PREISE Eine Woche im Aldiana Side kostet ab 879 Euro pro Person mit Flug und All-inclusive-Verpflegung, ab 602 Euro ohne Anreise.

WEITERE INFOS im Reisebüro oder unter www.aldiana.de, Tel. 01803-90 10 48 (9 Cent/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent/Min.).

So Können Sie Gewinnen

Wer einen einwöchigen Urlaub für zwei Personen mit Flug und All-inclusive-Verpflegung im Aldiana Side gewinnen will, ruft bis Dienstag, 17. Mai an unter Tel. 0137/808400570* und spricht dort das Stichwort „Türkei“, seinen Namen, Adresse und Telefonnummer aufs Band oder schickt eine SMS mit tz win tuerkei und seinen persönlichen Angaben an die 52020*.

*dpa-Infocom, 0,50 Euro pro SMS bzw. Anruf aus d. dt. Festnetz, ggf. abweichende Tarife a. d. Mobilfunknetz

Meistgelesen

Ryanair weist Behauptungen der ARD-Doku zurück
Ryanair weist Behauptungen der ARD-Doku zurück
Video
Sommerurlaub 2017: Schöne Ferienorte zu Schnäppchenpreisen
Sommerurlaub 2017: Schöne Ferienorte zu Schnäppchenpreisen
Spott im Netz: Leggings-Verbot bringt US-Airline Ärger ein
Spott im Netz: Leggings-Verbot bringt US-Airline Ärger ein
Fünf Tipps für den besten Familienurlaub aller Zeiten
Fünf Tipps für den besten Familienurlaub aller Zeiten

Kommentare