Umfrage: Urlaubs-Postkarten bleiben im Trend

+
Postkarten aus dem Urlaub sind trotz des digitalen Fortschritts immer noch beliebt. Foto: Federico Gambarini

Post von Freunden und Familie landet heute eher auf dem Smartphone als im Briefkasten. Mit einer Ausnahme: Ansichtskarten aus dem Urlaub. Das bestätigt eine Umfrage.

Baden-Baden (dpa/tmn) - E-Mails, SMS und sonstige Nachrichten vom Handy verdrängen nicht die Ansichtskarte aus dem Urlaub. Laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Media Control verschicken drei von vier Deutschen weiterhin postalische Grüße an ihre Liebsten zu Hause (rund 78 Prozent).

Gefragt, wie sie ihre Urlaubsgrüße am liebsten übermitteln, gaben etwa 36 Prozent der Studienteilnehmer an, Nachrichten über Messengerdienste des Smartphones zu verschicken, 30 Prozent übermitteln per SMS oder MMS. Und rund 18 Prozent teilen sich über soziale Netzwerke mit. 15 Prozent nutzen das Telefon. Mehrfachantworten waren möglich.

Für die repräsentative Umfrage im Auftrag des Reiseunternehmens L‘TUR wurden im Juni 2016 1505 Verbraucher im Alter von 14 bis 60 Jahren befragt.

Meistgelesene Artikel

Ab in die Wildnis: Brauche ich eine Outdoor-Kamera?

Outdoor-Kameras sind wasserdicht, stoßfest und halten hohe oder sehr niedrige Temperaturen gut aus. Doch halten sie wirklich, was sie versprechen?
Ab in die Wildnis: Brauche ich eine Outdoor-Kamera?

Sport- und Outdoor-Navis: Lohnen sie sich wirklich?

Praktischer Helfer oder nutzlose Spielerei? Bei der Tauglichkeit von GPS-Navis in Zeiten von Smartphones scheiden sich die Geister. Doch sie haben …
Sport- und Outdoor-Navis: Lohnen sie sich wirklich?

Auswertung: Wo Urlauber günstige Ferienunterkünfte finden

Urlaub außerhalb der Hauptsaison kann sich lohnen. Eine Münchner Suchmaschine hat jetzt Preise für Ferienunterkünfte in Europa verglichen. Bei den …
Auswertung: Wo Urlauber günstige Ferienunterkünfte finden

Kommentare