Strengere Vorgaben

USA-Flüge: Mehr Zeit für Sicherheitskontrollen einplanen

+
Wer in die USA reist, sollte drei Stunden am Flughafen einplanen. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Ein Flug in die USA ist immer mit langwierigen Sicherheitskontrollen verbunden. Momentan können sie noch mehr Zeit in Anspruch nehmen. Deswegen gibt das Auswärtige Amt einen Richtwert, wie viele Stunden Reisende vor dem Start einchecken sollten.

Berlin/Washington (dpa/tmn) - Aufgrund strengerer Kontrollen vor Abflügen in die USA sollten Reisende ab sofort mehr Zeit am Flughafen einplanen. Das Auswärtige Amt in Berlin rät zu mindestens drei Stunden vor Abflug.

Reisende sollten sich außerdem bei ihrer Fluggesellschaft erkundigen, welche Gegenstände sie im Handgepäck mitführen dürfen. Hintergrund sind strengere Vorgaben des US-Heimatschutzministeriums. Die USA hatten bereits im Juni mitgeteilt, dass sie eine schärfere Überprüfung von USA-Passagieren fordern.

Die Frist für eine Umsetzung war am 30. Oktober abgelaufen. Fluggesellschaften haben ihren Kunden aber schon seit einiger Zeit empfohlen, längere Wartezeiten einzuplanen und teils auch schon ihre Check-in-Zeiten und Schlusszeiten für die Gepäckannahme angepasst.

Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes

Auch interessant

Meistgelesen

Warum haben Flugzeugfenster eigentlich immer ein Loch?
Warum haben Flugzeugfenster eigentlich immer ein Loch?
Weihnachtsmärkte 2017: Wo ist der schönste in Deutschland?
Weihnachtsmärkte 2017: Wo ist der schönste in Deutschland?
Ruhe im Urlaub: Auf diese sieben Inseln reist fast niemand
Ruhe im Urlaub: Auf diese sieben Inseln reist fast niemand
Reise-News: Radweg zum Königsstuhl und Römermuseum in Nîmes
Reise-News: Radweg zum Königsstuhl und Römermuseum in Nîmes

Kommentare