Ohne wäre fatal

Warum es in Flugzeugfenstern immer ein Loch gibt - und warum es lebenswichtig ist

+
Warum haben Flugzeugfenster immer ein kleines Loch am unteren Rand?

Wer häufig reist, wird festgestellt haben, dass sich in den Flugzeugfenstern ein Loch befindet. Doch wozu gibt es dieses Loch in der Scheibe eigentlich?

Wer sich im Flugzeug schon mal die Frage gestellt hat, weshalb sich in den Fenster kleine Löcher im unteren Teil der Scheibe befinden, dem darf vorab gesagt sein: Diese Löcher übernehmen während des Fluges eine enorm wichtige Aufgabe.

Komplexe Konstruktion der Flugzeugfenster

Wie Luftfahrtexperte Heinrich Grossbongardt gegenüber dem Online-Portal Travelbook.de berichtet, bestehen Flugzeugfenster aus insgesamt drei Scheiben. "Das ist auch nötig, weil die Außenluft in elf oder zwölf Kilometern Höhe bis zu Minus 60 Grad kalt sein kann, würde man sich bei der Berührung der eigentlichen Scheiben Erfrierungen zuziehen", so der Experte. Außerdem würde eine einfache Glasscheibe unter dem Druck in luftiger Höhe zerspringen.

Die innere Scheibe ist eine simple Plexiglas-Verkleidung. Sie soll den direkten Kontakt von Passagieren mit den äußeren Scheiben verhindern. Die mittlere Scheibe ist in die Flugzeugwand eingelassen. Zwischen der mittleren und der äußeren Scheibe gibt es einen kleinen Abstand. Dadurch wird die äußere Scheibe von der mittleren geschützt. Die äußerste Scheibe ist die dickste und mit dem Rumpf der Maschine verbunden, denn sie muss dem gesamten Kabinendruck standhalten.

Lesen Sie hier: Sehen Sie, warum diese Frau für ihr Flugzeug-Foto im Netz ausgelacht wird?

Zwischen der äußeren und der mittleren Scheibe befindet sich ein Hohlraum, der mit Luft gefüllt ist. "Da der Luftdruck in der Kabine während des Fluges nicht konstant ist, muss es für den Hohlraum einen Druckausgleich geben", so Grossbongardt.

Welche Funktion hat das Loch in den Flugzeugfenstern?

Dafür ist das Loch da: Es stellt eine Art Entlüftungsventil dar. Das Loch sorgt dafür, dass die Luft im Steigflug herausströmen kann. Das Gleiche gilt für den Sinkflug: Die Luft kann währenddessen wieder hineinströmen. Dadurch wird im Flugzeug der richtige Luftdruck zwischen den Scheiben aufrecht erhalten. Und auch im Kabinenraum kann der Druck so konstant gehalten werden.

Auch interessant: Der wahre Grund: Darum dürfen Sie vor dem Start im Flugzeug nicht auf Toilette.

sca

Diese Geheimsprache verwendet Flugpersonal, um von Passagieren nicht verstanden zu werden

Die Geheimsprache der Luftbegleitung ist für Passagiere nicht zu entschlüsseln.
Die Geheimsprache der Luftbegleitung ist für Passagiere nicht zu entschlüsseln. © Tobias Hase / dpa
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm
Geheimsprache Stewardess
Die Geheimsprache der Luftbegleitung. © dpa / tz / mm

Auch interessant

Meistgelesen

Wann Sie auf der Kreuzfahrt besser keine weiße Kleidung tragen sollten
Wann Sie auf der Kreuzfahrt besser keine weiße Kleidung tragen sollten
Wissen Sie, wo Uruguay liegt? Denn viele Menschen haben keinen blassen Schimmer
Wissen Sie, wo Uruguay liegt? Denn viele Menschen haben keinen blassen Schimmer
Diese Kostenfallen lauern auf der Kreuzfahrt laut Stiftung Warentest wirklich
Diese Kostenfallen lauern auf der Kreuzfahrt laut Stiftung Warentest wirklich
Riesige Hände? Auf diesem scheinbar idyllischen Urlaubsfoto stimmt etwas nicht
Riesige Hände? Auf diesem scheinbar idyllischen Urlaubsfoto stimmt etwas nicht

Kommentare