Warum müssen die Fensterläden im Flugzeug oben sein?

+
Beim Flugzeugstart müssen die Fensterläden oben sein. Die Gründe dafür werden in der Regel jedoch nicht genannt. Foto: Martin Gerten

Beim Start und der Landung eines Flugzeugs müssen unter anderem die Fensterläden oben sein. Doch warum eigentlich? Die Gründe sind einleuchtend - wenn auch leicht beunruhigend.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Wer schon einmal in einem Flugzeug geflogen ist, kennt die Anweisungen vor Start und Landung: Sitze in aufrechte Position stellen, Tablett nach oben und anschnallen. Zusätzlich dazu müssen auch die Fensterläden oben sein. Aber wieso das?

Die Passagiere und Crew sollen bei Start und Landung rausschauen können, damit sie bei einem ungewöhnlichen Ereignis gleich Alarm schlagen können, sagt Anja Lindenstein von der Lufthansa. "Das erhöht die Sicherheit." Und Theresa Krohn von Air Berlin ergänzt: Im Notfall könne so schneller entschieden werden, welcher Notausgang für eine Evakuierung am besten geeignet ist.

Die Maßnahme dient aber nicht nur dazu, dass die Passagiere einen Blick nach draußen werfen können. Auch die Sicherheitsleute draußen sollen bei einem Unglück in das Flugzeug schauen können, erklärt Lindenstein. So können sie sich schneller ein Bild von der Situation im Flieger machen.

Auch interessant

Meistgelesen

Aus der Vogelperspektive: So schön ist Mallorca von oben
Aus der Vogelperspektive: So schön ist Mallorca von oben
Türkei-Reisehinweise: FTI erklärt erste Auswirkungen
Türkei-Reisehinweise: FTI erklärt erste Auswirkungen
Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
Beschwerden von Reisenden: Zu viele Nackte und dummes München
Beschwerden von Reisenden: Zu viele Nackte und dummes München

Kommentare