1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. 1860 München

Bald wieder Testpflicht für‘s Stadion? Regierung berät angeblich 1G-Regelung

Erstellt:

Von: Moritz Bletzinger

Kommentare

Corona - Corona Schnelltest negativ in einem Fussballstadion.Sinsheim, Baden-Württemberg, Deutschland
Nicht ohne Test ins Stadion: Ab Herbst könnte diese Corona-Maßnahme wieder gelten. (Symbolbild) © Avanti/Ralf Poller/Imago

Kommt die Testpflicht zurück? Der Bund überlegt angeblich, eine 1G-Regelung für Großveranstaltungen einzuführen. Der Impfstatus wäre dabei irrelevant.

München/Berlin - Als Geheim-Gipfel betitelt die „Bild“ eine angebliche Beratung zwischen den Chefs der Staatskanzleien und Kanzleramtschef Wolfgang Schmidt (SPD) vom vergangenen Donnerstag. Die Vorbereitungen auf den anstehenden Pandemie-Herbst und eine erwartete Corona-Welle sollen gemeinsam mit einem Vertreter des Gesundheitsministeriums thematisiert worden sein.

Angeblich plant die Regierung eine neue Impfkampagne und neue Maßnahmen. Konkret schlug ein Sachverständiger demnach vor, die 1G-Regelung für Großveranstaltungen einzuführen.

1G-Regel in Deutschland? Testpflicht für Fußballstadien könnte zurückkommen - auch mit Impfung

Das bedeutet: Alle Besucher müssen einen aktuellen, negativen Corona-Test vorlegen. Ob geimpft oder ungeimpft, genesen oder nicht, spielt dabei keine Rolle.

Die sogenannte 1G-Regel ist in dieser Hinsicht sehr unkompliziert. Sachverständige sehen die 2G- und 3G-Regeln wohl kritisch und diskutieren deshalb eine einfachere Lösung.

Coronavirus: Möglicherweise wieder Testpflicht ab Herbst - wohl neue Impfkampagne geplant

Für den Einlass ins Grünwalder Stadion könnte also im Herbst wieder ein Test notwendig werden. Aber: Weitere Details sind zu den angeblichen Beratungen nicht bekannt. Und bislang berichtet ausschließlich die „Bild“-Zeitung über die angeblichen Beratungen zur Vorbereitung auf eine weitere Corona-Welle.

Laut Bericht wurde außerdem eine neue Impfkampagne besprochen. Drei neue Vakzine sollen demnach eingeführt werden: Ein angepasster Moderna-Impfstoff (gegen Omikron-Variante BA1) und zwei Impfstoffe von Moderna und Biontech (gegen Omikron-Variante BA5). 50 bis 60 Millionen Menschen sollen in der Herbst-Kampagne ihre Auffrischungs-Impfung bekommen. Um die 1G-Regel kämen aber auch frisch Geboosterte nicht herum. (moe)

Auch interessant

Kommentare