Durch Köln-Aufstieg

Löwen bekommen Nachschlag für Halfar

+
Daniel Halfar (l.) mit Köln-Coach Peter Stöger.
  • Uli Kellner
    VonUli Kellner
    schließen

München - Der 1. FC Köln hat den Aufstieg gefeiert - für die Löwen bedeutet das einen kleinen Nachschlag in der Kasse. Es geht um Daniel Halfar.

Für Löwen-Fans endeten die Ostertage mit einem weiteren bitteren Moment (nach dem Gruselkick gegen Bielefeld). Der Aufstieg des 1. FC Köln führt dem TSV 1860 vor Augen, was mit einer Politik der ruhigen Hand möglich ist – selbst in einer Stadt mit Hang zu Hysterie. Satte 23 Punkte mehr als die Münchner hat der stolze Klub vom Rhein gesammelt – und als wäre das nicht frustrierend genug, zählte auch noch ein Ex-Löwe zu den tragenden Säulen: Daniel Halfar, mit drei Toren und sechs Assists einer der Kölner Fanlieblinge.

Für 200 000 Euro hatten die Löwen den Dribbelkünstler vor der Saison ziehen lassen, und auch der jetzt fällige Nachschlag ist bestenfalls ein kleines Trostpflaster. 125 000 Euro wurden mit dem Aufstieg Halfars fällig – eine überschaubare Summe, wenn man bedenkt, was der Zweitliga-Zehnte für adäquaten Ersatz hinblättern müsste. Attraktive Spieler wie Cacau (33, kein neuer Vertrag beim VfB), die jetzt auf den Markt kommen, kosten ein Vielfaches.  

ulk

So verrückt feiert Köln den Bundesliga-Aufstieg

Meistgelesene Artikel

Wolf entlassen - Lienen ist neuer Löwen-Trainer
1860 München
Wolf entlassen - Lienen ist neuer Löwen-Trainer
Wolf entlassen - Lienen ist neuer Löwen-Trainer
Löwen-Schlappe bei Derby-Test in Haching
1860 München
Löwen-Schlappe bei Derby-Test in Haching
Löwen-Schlappe bei Derby-Test in Haching
Vor Tor: Fröhling-Ärger über Rodri
1860 München
Vor Tor: Fröhling-Ärger über Rodri
Vor Tor: Fröhling-Ärger über Rodri
Angstgegner Paderborn
1860 München
Angstgegner Paderborn
Angstgegner Paderborn

Kommentare