Miteinander statt gegeneinander

1860: ARGE bekommt Zuwachs - der Allesfahrer macht‘s

+
Franz Hell soll als Brückenbauer zwischen Vereinsseite und Hasan Ismaik fungieren.

Der Fan-Dachverband ARGE bekommt Zuwachs. Ein bekanntes Löwen-Gesicht wechselt in den Vorstand.

München - Allesfahrer Franz Hell, der den Löwen seit 50 Jahren die Treue schwört, wird Beisitzer im Arge-Vorstand. Während im Sommer noch über eine mögliche Neuaufstellung spekuliert wurde, soll Hell nach tz-Informationen nun Gerhard Schnell und Andy Kern unterstützen. Das große Ziel: die ARGE neu aufstellen.

Im Dauer-Clinch zwischen der Vereinsseite und Hasan Ismaik könnte Hell die Rolle des Vermittlers einnehmen. Der 64-Jährige soll mithilfe seines besonnen Gemüts für ein Miteinander werben. Der tiefe Riss, der sich durch den kompletten Verein zieht, soll gekittet werden. 

Hell ist Löwe durch und durch, der Allesfahrer lebt 1860 - und er leidet unter der aktuellen Situation. „Ein paar Jahre kämpfe ich schon noch weiter – so gut fühle ich mich schon noch in Schuss. Beide Seiten müssten nur ein bisschen aufeinander zugehen – das wäre mein einziger Weihnachtswunsch“, erzählt Hell im Merkur-Interview. Das wäre auch bitter nötig.

cen

 

Auch interessant

Meistgelesen

Löwen können Schießbude Fortuna nicht knacken - sechsmal die Note 4, einer kassiert die 5
Löwen können Schießbude Fortuna nicht knacken - sechsmal die Note 4, einer kassiert die 5
Ticker: Löwen beißen auf Granit - Fortuna zittert sich zum Remis
Ticker: Löwen beißen auf Granit - Fortuna zittert sich zum Remis
Weigl vor Abschied aus Dortmund - darum würde 1860 trotz Klausel (vorerst) nicht profitieren
Weigl vor Abschied aus Dortmund - darum würde 1860 trotz Klausel (vorerst) nicht profitieren
Ismaik will Merkel treffen - was das mit dem Streit bei 1860 zu tun hat
Ismaik will Merkel treffen - was das mit dem Streit bei 1860 zu tun hat

Kommentare