Eke Uzoma zu den Löwen

+
Eke Uzoma wechselt zu den Löwen.

München - Die Löwen haben auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Wie die tz erfuhr, ist der Wechsel des 20-Jährigen vom SC Freiburg nach München so gut wie beschlossen.

Lesen Sie auch:

Uzoma: Ein echter Sraßenfußballer

Uzoma darf zu den Löwen

Eke und Alex: Das neue Bubi-Bollwerk

Sie suchten einen zweiten Sechser neben Aleks Ignjovski, jetzt haben sie einen. Eke Uzoma (20) vom SC Freiburg wird ein Löwe. Dirk Dufner, Manager der Breisgauer, bestätigte der tz, dass der Wechsel des Nigerianers wohl an diesem Wochenende über die Bühne gehen werde: „Ich gehe davon aus, dass wir uns einig werden. Der Junge will regelmäßg spielen, Sechzig will ihn gerne haben, das müsste klappen. An der Leihgebühr wird's nicht scheitern.“

Uzoma kommt auf Leihbasis bis Saisonende, über eine mögliche Weiterbeschäftigung war bislang noch nichts zu erfahren.

Eke in Aktion

1860-Neuzugang Eke Uzoma im Porträt

Der erste Neuzugang für die Rückrunde ist Eke Uzoma. © Getty
Hier sehen Sie den 20-jährigen Nigerianer in Aktion. © Getty
Wer ist dieser Eke Uzoma? Ein echter Straßenfußballer. Er kickte schon als kleines Kind mit seinem Bruder in Nigeria. "Keine Kickschuhe, kein Garnix, richtig heiß, gehst hin und ab geht's", erinnerte er sich gegenüber dem Freiburger Magazin Fudder. © Getty
Die Zeitung Welt berichtet: Eine Schlepperbande brachte den damals 16-Jährigen nach Deutschland - ohne Ausweis und ohne ein Wort Deutsch zu sprechen, stand er am Frankfurter Flughafen. © Getty
Er landete in einem Asylantenheim im badischen Müllheim. Die Abschiebung zurück nach Nigeria drohte. © Getty
Was dann folgte, war eine Art Fußballmärchen © Getty
Ein Sozialarbeiter kaufte ihm seine ersten Fußballschuhe, die er zunächst beim Kreisligisten Alemannia Müllheim schnürte. © Getty
Als B-Jugendlicher spielte er dort die Gegner schwindelig und erzielte in einer Saison rund 50 Treffer. "Er war bei uns unterfordert", sagt sein ehemaliger Jugendtrainer Christoph Bauduin zu tz-online und kommt ins Schwärmen. © Getty
"Es war schwer, ihn vom Ball zu trennen. Er war physisch sehr stark und hatte schon eine sehr gute Technik." Ein Rohdiamant also. © Getty
Der Müllheim-Trainer, der mit Uzoma noch heute ab und an telefoniert, lobt nicht nur Uzomas fußballerische, sondern auch seine menschlichen Qualitäten. © Getty
"Er ist sehr ehrgeizig und diszipliniert. Er hat ständig an sich gearbeitet, war immer als erster auf dem Platz. Er hat immer gesagt: 'Mein Ziel ist es, Profifußballer zu werden.' Er wusste, wohin der Weg führt." © Getty
Der SC Freiburg griff zu und schnappte sich das Juwel. Trainer Robin Dutt wurde Uzomas neuer Förderer. © Getty
Er hat das Potenzial des A-Jugendlichen-Fighters erkannt. Dutt zog den damals 18-Jährigen in die erste Mannschaft hoch, er war der jüngste Spieler aller Zeiten in Freiburgs Profikader. © Getty
Uzoma schlug voll ein, war zwei Jahre lang eine feste Größe bei den Breisgauern. Erst nach dem Aufstieg in die Bundesliga kam der Bruch "Eke steht momentan hintendran", sagte Freiburgs Coach Robin Dutt © Getty
Dutt will seinem Zögling die WM-Chancen nicht nehmen. © Getty
"Als junger Spieler braucht er die Spielpraxis. Dann können wir uns noch mehr von ihm erhoffen. Eine Ausleihe in die Zweite Liga macht Sinn, weil er da auch gefördert wird." © dpa
Uzoma hat sich von ganz unten nach ganz oben durchgekämpft. "Er ist ein guter Junge", sagt sein Ex-Jugendtrainer Bauduin. © dpa
"Einer, auf den man sich verlassen kann." Ein Typ mit Herz und Biss - prädestiniert für die Löwen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder des 20-Jährigen in Aktion. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder des 20-Jährigen in Aktion. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder des 20-Jährigen in Aktion. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder des 20-Jährigen in Aktion. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder des 20-Jährigen in Aktion. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder des 20-Jährigen in Aktion. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder des 20-Jährigen in Aktion. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder des 20-Jährigen in Aktion. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder des 20-Jährigen in Aktion. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder des 20-Jährigen in Aktion. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder des 20-Jährigen in Aktion. © dpa

tz

Auch interessant

Kommentare