1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. 1860 München

Schroth: "Kam überraschend für mich"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Markus Schroth geht Klaus Koschlik zur Hand. © sampics

München - Nun ist es auch von Vereinsseite aus offiziell: Markus Schroth wird Löwen-Co-Trainer. Und prompt ging es für ihn auf zur ersten Dienstreise in neuer Position.

Der ehemalige Fußball-Profi Markus Schroth kehrt auf den Trainingsplatz zurück. Wie wir bereits am Donnerstag vermeldeten und der TSV 1860 München nun am Freitag offiziell mitteilte, ist der 36-Jährige neuer Assistent von Klaus Koschlick in der Regionalliga. Koschlick ist seit Mittwoch Cheftrainer der U 23 und Nachfolger von Bernhard Winkler, den der Klub beurlaubt hatte.

Schleudersitz 1860: Welche (Ex-) Funktionäre der vergangenen sieben Jahre kennen Sie?

fotos

Schon während der Rückrunde 2008/2009 unterstützte Schroth den damaligen Cheftrainer Uwe Wolf bei der täglichen Trainingsarbeit. Anschließend war Schroth in der Vermarktung des Vereins tätig, erwarb nebenbei den A-Schein als Trainer. “Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Das Ganze kam überraschend für mich“, sagte Schroth.

Am Freitagmittag ging’s für Schroth schon in den Bus. Er fuhr mit der Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Worms. Reiner Maurer freut sich für ihn: „Die Arbeit auf dem Platz ist Markus doch lieber als die im Büro.“ Zuletzt hatte Ex-Profi Schroth für die Marketing-Abteilung gearbeitet.

dpa/cm

Auch interessant

Kommentare