Löwen-Coach über mögliche Verstärkungen

Funkel: "Von mir aus auch per Lottogewinn"

+
Friedhelm Funkel lässt seine Spieler trotzdem die Wiesn genießen.

München - An der Lautern-Pleite hat Löwen-Coach Funkel immer noch zu knabbern. Da kommt die Ankündigung, dass im Winter personell eventuell aufgerüstet wird, gerade recht.

Nein, der Wiesnbesuch Dienstag Abend wurde nach dem beschämenden Auftritt in Kaiserslautern nicht gestrichen. Zum einen ist es ja ein Pflichttermin für den Brauereisponsor, zum anderen hält Friedhelm Funkel nichts von solch einer Art der Bestrafung: „Wir gehen dahin und lassen uns das nicht vermiesen. Dass die Stimmung derzeit nicht so toll ist, das ist klar. Aber trotzdem wollen wir den Abend genießen.“ Und ein kurzer Abstecher soll es auch nicht werden. Funkel: „Wir werden sicher nicht bereits um acht Uhr wieder gehen. Aber zwölf Uhr wird’s auch nicht werden…“

Und die ein oder andere Mass soll auch kein Hinderungsgrund sein, am Sonntag im Heimspiel gegen Cottbus Vollgas zu geben. Der Löwencoach ist sicher: „Da werden wir eine andere Mannschaft sehen. Von der Einstellung her.“

An der Nummer in Lautern hatte Funkel immer noch zu knabbern. „Im Fußball ist ja nicht immer alles zu erklären“, sagte der 59-Jährige. „Die ersten drei Spiele unter mir waren in Ordnung bzw. gut, aber in Lautern waren wir richtig schlecht.“

Dass im Winter möglicherweise mit Hilfe von Investor Hasan Ismaik Verstärkungen nachgelegt werden können, würde Funkel freuen. „Wenn sich die finanzielle Möglichkeit ergibt, würde ich das natürlich annehmen. Egal, woher das Geld kommt. Von mir aus auch aus einem Lottogewinn.“

Demnächst wird der Trainer der Mannschaft noch mal die Partie in Lautern per DVD vor Augen führen. Guillermo Vallori könnte drauf verzichten: „Ich persönlich habe die ganze Sch... von dort immer noch im Kopf.“

tz

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

3. Liga startet! Abfuhr für die Schlussmacher
3. Liga startet! Abfuhr für die Schlussmacher
TSV 1860: Zwei Kandidaten für Scharold-Nachfolge
TSV 1860: Zwei Kandidaten für Scharold-Nachfolge
TSV 1860: Rieder sieht vor Neustart gegen Duisburg einen entscheidenden Löwen-Vorteil - Bleibt er in München?
TSV 1860: Rieder sieht vor Neustart gegen Duisburg einen entscheidenden Löwen-Vorteil - Bleibt er in München?
1860 vor dem Duisburg-Hit: Köllners „Engelchen und Teufelchen“ - und Ärger mit Lorant
1860 vor dem Duisburg-Hit: Köllners „Engelchen und Teufelchen“ - und Ärger mit Lorant

Kommentare