"Der Verein wird mit ihnen untergehen"

Leonardo ledert weiter gegen Poschner und von  Ahlen

+
Leonardo (r.) und Gerhard Poschner  - zwei Welten, die sich im Fußball wohl so schnell nicht wieder begegnen werden.
  • Denis Huber
    VonDenis Huber
    schließen

München - Nachtreten ist im Fußball verpönt - egal, ob körperlich oder verbal. Doch Ex-Löwen-Spieler Leonardo ist das offenbar egal. Nach seinem Abgang ledert der Brasilianer erneut los gegen Gerhard Poschner und Markus von Ahlen.

Er kam als Wunschspieler des neuen Trainers Ricardo Moniz - doch als der Niederländer Ende September die Löwen wieder verlassen musste, waren auch Leonardos Tage an der Grünwalder Straße gezählt. Der Offensivmann schien nicht in das Konzept von Moniz-Nachfolger Markus von Ahlen zu passen - Ende November kam es schließlich zur Trennung.

Doch anstatt den Mantel des Schweigens über das unrühmliche Kapitel zu legen - Leonardo kam in 14 Spielen nur sieben Mal in der Startelf zum Einsatz und erzielte dabei zwei Tore - keult der Brasilianer auch mehr als drei Wochen nach seinem Abgang noch gegen die Verantwortlichen nach.

Leonardo: "Poschner mischt sich ständig in die Aufstellung ein"

Zuerst forderte er auf seinem Instagram-Profils den Rauswurf von 1860-Sportdirektor Gerhard Poschner und Trainer von Ahlen. Nun legt der 31-Jährige in der "Bild" noch einmal nach.

"Mir reicht es. Diese Leute zerstören den Verein. Ich liebe Fußball, ich hätte helfen können. Aber Poschner mischt sich ständig in die Aufstellung ein, und der Trainer ist eine Katastrophe, weil er versucht, eine vorgegebene Philosophie durchzusetzen, die aber nicht klappt", ledert Leonardo los.

Er unterstellt den 1860-Bossen Profilierungssucht. "Die Verantwortlichen versuchen immer nur, dass sie selbst gut dastehen. Der ganze Verein wird mit ihnen untergehen", orakelt der technisch beschlagene Angreifer und bemängelt die fehlende Kommunikation: "Ich war vielleicht nicht der Trainingsweltmeister, aber mit mir kann man ehrlich sprechen. Das hat dort aber nie jemand gemacht."

Klingt ganz so, als sei da jemand tief enttäuscht. Doch ob Nachtreten gegen den ehemaligen Arbeitgeber die richtige Strategie ist - vor allem, wenn man sich wie Leonardo auf Jobsuche befindet?

1860 geht unter die Haut: Tattoo-Bilder unserer Leser

1860 geht unter die Haut: Tattoo-Bilder unserer Leser

Die Löwen-Fans Maik Lange und Andreas "Ondee" Schmied haben nun ein Buch verfasst, das die kreative Liebe dokumentiert. Das "1860 München Tattoobuch - Eine Liebe, die unter die Haut geht" gibt es ab November 2014 im Handel. Natürlich zum Preis von 18,60 Euro. © fkn
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
Im folgenden zeigen wir Ihnen einige von Lesern eingesandte Fotos. Das hier stammt von Thomas Schaller: "Ich dachte wenn schon ein Tattoo, dann eines das mir auch was bedeutet." © tz-Leser-Foto
Dieses Tattoo gehört Dominik Kostmann aus Germering: "60 geht unter die Haut. Einmal Löwe immer Löwe. Was besseres gibt es nicht." © tz-Leser-Foto
Adi Wegele erklärt uns sein Tattoo: "Liebe die unter die Haut geht. Links zu sehen; der Opel-Blitz in Verbindung mit einem Adler-Haupt. Der Adler war bereits im Altertum ein wichtiges Machtsymbol. Der König der Lüfte soll das Gefühl der Freiheit widerspiegeln, welches mir mein Opel Astra gibt. In der Mitte sieht man meinen Trumpf ! Der Anker (Familie) soll mich im Leben durch unruhige Zeiten bringen ! Nicht fehlen darf natürlich der Löwe! Mit dieser Karte wird die Verbundenheit zum TSV 1860 München deutlich. Leidenschaft die Leiden schafft! Einmal Löwe immer Löwe lautet die Devise!" © tz-Leser-Foto
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
Julia Pröbster aus Schwarzach bei Nabburg ist stolz auf ihr Tattoo: "Ich trage den Löwen im und überm Herzen!" © tz-Leser-Foto
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
Thomas Rogg aus Mindelheim zeigt uns sein Löwen-Tattoo. © tz-Leser-Foto
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
Thomas Rogg aus Mindelheim zeigt uns sein Löwen-Tattoo. © tz-Leser-Foto
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
Thomas Rogg aus Mindelheim zeigt uns sein Löwen-Tattoo. © tz-Leser-Foto
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
Simon Faltner aus Brannenburg mit seinem Löwen-Tattoo. © tz-Leser-Foto
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
"Ich bin Löwenfan durch und durch und habe mir meine große Leidenschaft unter die Haut stechen lassen", schrieb uns Michael Löckelt aus Kaufbeuren zu seinem Foto. © tz-Leser-Foto
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
Stefan Settele aus Mindelheim schickte uns dieses Foto von seiner Wade: "Als Löwenfan gehört es zur Pflicht sich ein Tattoo stechen zu lassen!" © tz-Leser-Foto
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
Guido Bittner aus Kempten trägt diesen Löwen unter der Haut. © tz-Leser-Foto
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
Dieses Emblem prangt auf dem Arm von Ernst Hüther. © tz-Leser-Foto
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
Ann-Kathrin Leiter trägt die Löwen auf dem Rücken. "Für mich ist das einfach der beste Verein, trotz der vielen Tiefpunkte. Einmal Löwin, immer Löwin!", schrieb sie uns. © tz-Leser-Foto
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
Susi Behrends schickte uns dieses Foto zu: "Mein Vater Helmut Behrends ist Fan von 1860 München, seit er denken kann. Und das, obwohl wir weit weg von München - in Ostfriesland wohnen. Da wir leider so gut wie nie live zu den Spielen kommen können, trägt er seine Löwen jetzt immer bei sich." © tz-Leser-Foto
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
Andreas Vogl trägt "Münchens große Liebe links am Arm". © tz-Leser-Foto
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
Robert Hilberth aus Senden: "Einmal Löwe - immer Löwe." © tz-Leser-Foto
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
Oliver Kloppisch aus Garching: "Als Löwen-Fan hab ich mir natürlich einen Löwenkopf auf die Wade tätowieren lassen. Der Spruch 'fight together' bedeutet, dass die Mannschaft und auch ich als Fan immer "kämpfen" bzw. alles geben werden." © tz-Leser-Foto
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
Fred Münzhuber aus Großmehring: "Als ich mit 17 Jahren in der Westkurve stand wollte ich mir schon ein Löwentattoo stechen lassen. Nach 30 Jahren und dem Zuspruch meiner Frau ( wennst das etz ned machst, dann machst das nie ), habe ich mir nun meinen Wunsch erfüllt und bin Stolz darauf!!  EINMAL LÖWE IMMER LÖWE!" © tz-Leser-Foto
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
Dieses Bild ist aus dem neuen 1860-Tattoobuch. © "1860 München Tattoobuch - Eine Liebe, die unter die Haut geht"
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
Dieses Bild ist aus dem neuen 1860-Tattoobuch. © "1860 München Tattoobuch - Eine Liebe, die unter die Haut geht"
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
Dieses Bild ist aus dem neuen 1860-Tattoobuch. © "1860 München Tattoobuch - Eine Liebe, die unter die Haut geht"
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
Dieses Bild ist aus dem neuen 1860-Tattoobuch. © "1860 München Tattoobuch - Eine Liebe, die unter die Haut geht"
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
Dieses Bild ist aus dem neuen 1860-Tattoobuch. © "1860 München Tattoobuch - Eine Liebe, die unter die Haut geht"
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
Dieses Bild ist aus dem neuen 1860-Tattoobuch. © "1860 München Tattoobuch - Eine Liebe, die unter die Haut geht"
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
Dieses Bild ist aus dem neuen 1860-Tattoobuch. © "1860 München Tattoobuch - Eine Liebe, die unter die Haut geht"
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
Dieses Bild ist aus dem neuen 1860-Tattoobuch. © "1860 München Tattoobuch - Eine Liebe, die unter die Haut geht"
tz Foto Aktion: 1860 Tattoos
Dieses Bild ist aus dem neuen 1860-Tattoobuch. © "1860 München Tattoobuch - Eine Liebe, die unter die Haut geht"

Mehr zum Thema:

Kommentare