"Sehr wichtig für ihn"

Osako reist zu Japan-Testspiel nach Tokio

+
Jawoll! Yuya Osako darf für sein Heimatland ran.
  • Florian weiß
    VonFlorian weiß
    schließen

München - Große Ehre für Yuya Osako: Der 23-Jährige Löwen-Stürmer ist in das Aufgebot der japanischen Nationalmannschaft für ein Testspiel in Tokio berufen worden.

Yuya Osako ist in das Aufgebot der japanischen Nationalmannschaft für das Test-Länderspiel am 5. März in Tokio nominiert worden. Der TSV 1860 wird seinen neuen Stürmer-Star abstellen. "Das ist sehr wichtig für ihn", sagte Löwen-Trainer Friedhelm Funkel. "Die Nationalmannschaft ist für Japaner das Größte."

Das heißt aber auch, dass Osako den Löwen eine ganze Trainingswoche fehlen wird. Nach der Partie beim SV Sandhausen am kommenden Samstag wird der 23-Jährige in Richtung Asien fliegen. Erst einen Tag vor dem darauf folgenden Liga-Heimspiel gegen den VfR Aalen am Freitag, den 7. März wird er an die Grünwalder Straße zurückkehren.

Yuya Osako: Der neue 1860-Star im Porträt

Yuya Osako: Der neue 1860-Star im Porträt

Das ist der neue Löwen-Star Yuya Osako. Wir stellen den Japaner vor. © M.I.S.
Yuya Osako wurde am 18. Mai 1990 in Kaseda, Kagoshima geboren. © MIS
Der Rechtsfuß spielte bis September 2009 im Kagoshima Jitsugyo Highschool Team und wechselte dann in die höchste japanische Spielklasse, die J-League, zu den Kashima Antlers. © MIS
Mit dem siebenfachen Meister wurde der japanische Angreifer 2011 Ligapokalsieger. © M.I.S.
Insgesamt lief der 23-Jährige 179 Mal für die Kashima Antlers auf und erzielte dabei 57 Treffer. © M.I.S.
Osako ist japanischer Nationalspieler. © M.I.S.
Er hat eine Freundin, die aber vorerst nicht nach Deutschland zieht. © M.I.S.
"Wir haben den Offensivspieler, den wir uns gewünscht haben, bekommen", frohlockte der damalige Sportchef Florian Hinterberger. Friedhelm Funkel ergänzte: "Ich bin froh, dass er hier ist und sicher, dass er uns helfen wird. Er ist sehr kampfstark, gibt keinen Ball verloren und weiß, wo das Tor steht. Riesenkompliment an Florian Hinterberger, der sehr hart verhandelt hat. Der Kontakt bestand über einen längeren Zeitraum." © M.I.S.
"Ich habe das Ziel, bei der Weltmeisterschaft zu sein. Es ist dafür sehr wichtig, dass ich hier spielen kann. Ich wollte eine andere Möglichkeit ergreifen und die Chance haben, ein besserer Spieler zu werden", so Osako an seinem ersten Tag als Löwe. © sampics / Stefan Matzke
Diese Facebook-Seite ist ein Fake. Osako ist gar nicht beim sozialen Netzwerk. © sampics / Stefan Matzke
Dieses Trikot bekam Osako zum Start bei den Löwen vom Verein geschenkt. © sampics / Stefan Matzke
Er habe keine besonderen Interessen neben Fußball, erklärte Osako. © sampics / Stefan Matzke
Eigentlich wollte er wegen seines Geburtstags die Trikotnummer 18 haben. Ging aber nicht. © sampics / Stefan Matzke
Osako wurde toll empfangen. "Einige Fans waren am Flughafen. Da sehe ich, dass die Stadt München eine Fußballstadt ist." © sampics / Stefan Matzke
Er wolle Tore für den Aufstieg schießen, sagte Osako an seinem ersten Löwen-Tag. Das klingt doch gut! © sampics / Stefan Matzke

Bleibt zu hoffen, dass der Jetlag der Sturm-Hoffnung nicht den Schwung raubt, den 1860 definitiv benötigt. Schließlich dauert ein Direktflug von München nach Tokio fast zwölf Stunden.

fw

Kommentare