2:1 - 1860 II verliert Karger und bezwingt FCN

Torsten Fröhling war zufrieden mit dem Auftritt seiner Elf.
+
Torsten Fröhling war zufrieden mit dem Auftritt seiner Elf.

TSV 1860 München II - Die kleinen Löwen konnten sich für die Niederlage in Schalding in der Vorwoche revanchieren und besiegten die Reserve des 1. FC Nürnberg nach Rückstand noch mit 2:1.

Die ersten zwanzig Minuten bestanden aus temporeichem Fußball auf beiden Seiten, die letzte Konsequenz im Abschluss fehlte jedoch. Nach 24. Minuten kam David Spies zum Schuss, Vitus Eicher im Kasten der Löwen hatte jedoch keinerlei Probleme. Neun Minuten später jedoch ging der Club in Führung: Roman Kerschbaum schlenzte einen Freistoß vom linken Strafraumeck der Sechzger durch die Mauer, Eicher konnte den Ball nicht mehr entscheidend abwehren - 1:0 für den FCN nach 33 Minuten.

Der TSV zeigte sich jedoch unbeeindruckt und kam noch vor dem Pausenpfiff zum Ausgleich. Einen Eckstoß der Löwen bekam Nürnbergs Verteidiger Pachonik nicht aus der Gefahrenzone, Daniel Jais konnte aus kurzer Distanz einschießen. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte hätten die Blauen sogar noch in Führung gehen können, Stephane Mvidubulu zielte jedoch aus acht Metern am Tor vorbei.

Auch die zweite Hälfte begann etwas zerfahren, bevor es den ersten Höhepunkt gab. In der 58. Minute wurde Karger im Strafraum umgesäbelt, der Schiedsrichter entschied sofort auf Strafstroß für 1860. Karger musste in der Folge ausgewechselt werden, Liridon Vocaj verwandelte den Elfer mit Glück zur Führung für die Löwen. Bis zum Schlusspfiff ergaben sich auf beiden Seiten noch einige Möglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Meistgelesene Artikel

"Aus Freundschaft ein Derby? Nein, danke!"
1860 München
"Aus Freundschaft ein Derby? Nein, danke!"
"Aus Freundschaft ein Derby? Nein, danke!"

Kommentare