TSV 18Schizophren60

+

München - Her mit dem Geld, raus mit Schäfer und dem Investor? Es ist ein schizophrenes Bild, das die Löwen derzeit abgeben.

Tabellenplatz sechs, neun Punkte hinter dem Führungs-Quintett. Nach dem 1:0-Sieg in Ingolstadt sind die Löwen immerhin wieder die Besten vom Rest. Ein Prädikat, mit dem Reiner Maurer durchaus leben kann. „Jetzt haben wir mit Eintracht Frankfurt das Nonplusultra der Liga vor Augen und einen Auswärtssieg im Rücken“, sagt der Trainer. „Was mir in Ingolstadt gefallen hat, war die Tatsache, dass wir uns von deren übertriebener Härte nicht den Schneid haben abkaufen lassen. Das war wichtig fürs Selbstvertrauen.“

Übertrieben hart empfand manch Beobachter auch die Protestbekundungen einiger Fans gegen Investor Hasan Ismaik und Geschäftsführer Robert Schäfer. Der Jordanier wird der Machtgeilheit bezichtigt, der Braunschweiger, der noch bis Dienstag im USA-Urlaub weilt, ist (nicht nur bei den Ultras) längst als Handlanger des Investors gebrandmarkt.

1860 mit Derby-Sieg: Note 2 für zwei Spieler

1860 mit Derby-Sieg: Note 2 für zwei Spieler

Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © M.I.S.
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © ap
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © ap
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © ap
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © ap
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © dpa
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © ap
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © ap
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © ap
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © ap
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © ap
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © M.I.S.
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © ap
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © ap
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © ap
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © sampics
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © M.I.S.
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © dpa
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © dpa
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © dpa
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © dpa
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © M.I.S.
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © ap
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © ap
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © ap
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © dpa
Dank eines Treffers von Djordje Rakic sichern die Löwen beim Derby gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Die Bilder zum Spiel. © M.I.S.
Aigner: Giftig und trickreich, baute im zweiten Durchgang ab. Note: 3- © getty
Aygün: Der Routinier verlieh der Defensive sofort Stabilität. In der Luft kaum zu bezwingen. Note: 2 © getty
Benjamin ab 68.: ohne Bewertung © getty
Bierofka: Zweikampfstark, dynamisch, mit dem Auge für die Situation. Nach einer fragwürdigen gelben Karte im nächsten Spiel gesperrt. Note: 3+ © getty
Bülow: Passabel. Erlaubte sich allerdings einige gefährliche Fehlpässe. Note: 4+ © getty
Feick: Konzentriert, engagiert. Hatte Buchner und Caiuby meist im Griff. Note: 3- © getty
Király: Souverän, ohne groß gefordert zu werden. Von Akaichi im ersten Durchgang beinahe umgerannt. Note: 3 © getty
Lauth: Für seine Verhältnisse viel unterwegs, vergab die Riesenchance zum 2:0. Note: 3 © getty
Rakic: Machte das Beste aus seiner Linksaußen-Position. Kluge Pässe, ein wunderschönes Tor. Mann des Abends. Note: 2+ © getty
Rukavina: Der Serbe endlich mal mit gelungenen Vorstößen. Bediente Landsmann Rakic vor dem 1:0. Note: 3 © getty
Schäffler ab 85.: ohne Bewertung © getty
Stahl ab 67.: ohne Bewertung © getty
Volland: Eifrig, aber nicht immer mit den optimalen Laufwegen. Von Buchner schwer gefoult. Note: 3- © getty
Schindler: Ließ nichts anbrennen, im Aufbau manchmal unnötig hektisch. Note: 3

Her mit dem Geld, raus mit Schäfer und dem Investor? Es ist ein schizophrenes Bild, das die Löwen derzeit abgeben. Auch Uli Hoeneß, den ein freundschaftliches Verhältnis mit 1860-Präsident Dieter Schneider verbindet, fühlte sich auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern bemüßigt, eine Prognose über die Löwen abzugeben: „Dieser Verein braucht uns nicht, um den Selbstzerfleischungsprozess, der ja schon wieder begonnen hat, zu Ende zu führen.“

Derzeitiger Stand: Schneider und der e.V.-Aufsichtsrat fordern von Ismaik und dessen Statthalter Hamada Iraki via Positionspapier die Zustimmung zu Schäfers Ablösung, gleichzeitig lehnt der e.V. ein reines Darlehensmodell für Investitionen ab. Iraki und Ismaik wiederum wollen Schäfer nicht opfern, das Kompromissmodell einer Transferbeteiligung erachten sie ebenfalls für abwegig.

So wird weiter gerangelt. „Natürlich haben unsere Fans Angst, dass bei uns was in die falsche Richtung läuft“, sagte Schneider am Freitag, „aber wir werden zusehen, dass das Thema jetzt aus der Öffentlichkeit verschwindet. Wir müssen jetzt mal von diesem Machtdenken wegkommen.“ Dem hatte der Präsident auch am Sonntag nichts hinzuzufügen.

Bleibt einstweilen also nur die Hoffnung auf sportliche Stabilisierung. „Dass wir nach den letzten Ergebnissen nicht aufspielen würden wie der FC Barcelona, war eh klar“, sagt Necat Aygün über das Ingolstadt-Spiel. „Wir müssen uns jetzt über das Ergebnis hochziehen.“ Maurer ergänzt: „Ich denke, die Fans haben erkannt, dass sich die Mannschaft in Ingolstadt zu hundert Prozent zerrissen hat, was in der ersten halben Stunde gegen Bochum ja nicht der Fall war.“ Mit Zerreißproben kennen sie sich halt aus beim TSV Schizophren.

lk

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf Slapstick-Tor folgt Elfmeter-Pech - Sechzig verliert kurioses Heimspiel gegen Waldhof Mannheim
1860 München
Auf Slapstick-Tor folgt Elfmeter-Pech - Sechzig verliert kurioses Heimspiel gegen Waldhof Mannheim
Auf Slapstick-Tor folgt Elfmeter-Pech - Sechzig verliert kurioses Heimspiel gegen Waldhof Mannheim

Kommentare