1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. 1860 München

ER soll Funkels Wunschspieler sein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Armin Linder

Kommentare

null
Andreas Ludwig (l.) steht bei den Löwen hoch im Kurs.

München - Bisher hat Friedhelm Funkel ein großes Geheimnis um seinen dritten Wunchspieler gemacht. Doch jetzt ist der angebliche Name bekannt.

Ein flexibler Offensivmann, das wär's! Wenn durch einen Verkauf von Marin Tomasov noch neue Mittel frei werden - oder auch gerne trotzdem - würde sich Löwen-Trainer Friedhelm Funkel noch einen dritten Zugang wünschen. "Ich bin sehr guter Dinge, dass bis Freitag noch ein schneller, flexibler Offensivspieler kommt. Wenn keiner mehr kommt, wär’s auch in Ordnung", sagt der Coach: "Marc Rzatkowski (St. Pauli), den ich früher in Bochum hatte, das wär so ein Typ, wie er mir gefällt. Aber diese Jungs wachsen nicht auf den Bäumen."

Doch Rzatkowski ist nicht zu bekommen - ein anderer hingegen eher: Laut Kicker sind die Löwen an einer Ausleihe von Andreas Ludwig (23) interessiert. Der gebürtige Ulmer spielt bei Hoffenheim in der zweiten Mannschaft, steht bei den Kraichgauern noch bis 2015 unter Vertrag. Er kann im offensiven Mittelfeld zentral oder auf den Flügeln agieren, wurde im Hoffenheimer Trainingslager sogar als Linksverteidiger getestet. Ludwig passt als flexibler Spieler also bestens ins Anforderungsprofil.

Aus diesen Bildern tropft der Schweiß

Die große Lösung wäre Ludwig - der erst sechs Mal als Einwechselspieler in der Bundesliga spielte - zumindest namentlich nicht. Aber ein Mann mit Potenzial ist er allemal. Angesprochen auf die Personalie Ludwig wollte sich 1860-Sportchef Florian Hinterberger nicht in die Karten schauen lassen: "Wer schreibt das? Kein Kommentar."

lin

Bilder: Löwen verlieren Wasserschlacht von Belek

Auch interessant

Kommentare