Löwen-Schock: Hinrunde für Arne Feick gelaufen

+
Löwen-Verteidiger Arne Feick musste von den Betreuern vom Platz geführt werden.

München - Hiobsbotschaft für die Münchner Löwen: Verteidiger Arne Feick hat sich im Spiel gegen Eintracht Frankfurt eine Verletzung im linken Sprunggelenk zugezogen und fällt mehrere Wochen aus.

Der 23-Jährige Neuzugang musste in der 26. Minute nach einem üblen Zweikampf ausgewechselt werden. Jetzt steht die Diagnose fest: „Er hat einen Außenbandriss am linken Sprunggelenk. Das bedeutet drei bis sechs Wochen Pause für ihn", sagte Mannschaftsarzt Dr. Willi Widenmayer.

Löwen-Sieg über Frankfurt: Bilder und Noten

Löwen-Sieg gegen den Tabellenführer: Bilder und Noten: Einer bekommt die 1!

Lesen Sie auch:

Löwen feiern den "größten Sieg der Hinrunde"

Der Verdacht auf einen Riss des Syndesmosebandes bestätigte sich indes nicht. Dennoch ist für Feick, der vor der Saison von Arminia Bielefeld zum TSV 1860 gewechselt war, die Hinrunde gelaufen.

fw/lw

Auch interessant

Kommentare