Riesenlob von Trainer Schmidt

Wood "vom Potenzial her Erstligaspieler"

+
Bobby Wood (l) und Björn Schlicke

München - Bemüht, aber glücklos - so lautet die Arbeitsbilanz von Bobby Wood beim Spiel gegen Frankfurt. Von Trainer Alexander Schmidt gab es dennoch Lob.

Er probierte alles, doch gelingen wollte Bobby Wood nicht viel an diesem Sonntag in der Arena. Von Alexander Schmidt gab’s trotzdem ein großes Lob für den 20-jährigen Hawaiianer: „Bobby hat sich so gut entwickelt als zentraler Stürmer, dass ich ihn nicht mehr als Linksaußen vergewaltigen will. Er wird auf Sicht noch mal einen Sprung machen. Ich sehe ihn vom Potenzial her als Erstligaspieler.“

Tatsächlich durfte Wood am Sonntag im Sturmzentrum ran, während Stephan Hain den Linksaußen-Platz besetzte. Nach gut einer Stunde war dann Schluss für Wood - für ihn kam Rob Friend ins Spiel.

lk

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

FC Memmingen startet Vorverkauf für Pokalkracher gegen Sechzig
FC Memmingen startet Vorverkauf für Pokalkracher gegen Sechzig
Schlägerei zwischen Meppen- und Löwen-Fans überschattet Remis: Ein Mensch schwer verletzt
Schlägerei zwischen Meppen- und Löwen-Fans überschattet Remis: Ein Mensch schwer verletzt
Die Löwen als „Ja, aber ...“-Klub: Irgendwie alles unentschieden
Die Löwen als „Ja, aber ...“-Klub: Irgendwie alles unentschieden
Ex-Löwe Rama vor Wiedersehen im Interview: „Dann krieg‘ ich immer noch Gänsehaut“
Ex-Löwe Rama vor Wiedersehen im Interview: „Dann krieg‘ ich immer noch Gänsehaut“

Kommentare