1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. 1860 München

Ticker zum Nachlesen: Stoppel trifft zum Sieg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jörg Bullinger

Kommentare

null
Bobby Wood rückte am zweiten Spieltag in die Startelf. © MIS

München - Das war nichts für schwache Nerven. Mit einem Last-Minute-Treffer erlöst Moritz Stoppelkamp die Löwen-Fans und verhindert den Fehlstart. Der Ticker zum Nachlesen.

TSV 1860 München - FSV Frankfurt 1899   2:1 (0:0)

------------------------------- Aktualisieren -----------------------------------

90. Minute + 3: Aus! Das war's! Die Löwen schaffen durch einen späten Treffer von Moritz Stoppelkamp einen hart umkämpften 2:1-Sieg. In wenigen Minuten finden Sie auf unserer Seite den Spielbericht und aktuelle Bilder der Partie. Vielen Dank für Ihr Interesse.

90. Minute + 2: FSV-Torhüter Klandt köpft am langen Pfosten vorbei. Durchatmen!

90. Minute + 2: Noch einmal Ecke für den FSV.

90. Minute: Tomasov passt im Gedränge auf Stark. Der sieht den besser postierten Stoppelkamp, der aus zentraler Position die Kugel aus knapp 20 Metern im linken Eck parkt.

90. Minute: TOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE LÖWEN!!!!!

89. Minute: Friend schraubt sich hoch, wird aber bedrängt. Die Frankfurter bringen den Ball aus der Gefahrenzone.

88. Minute: Noch einmal Ecke für die Sechziger.

88. Minute: So langsam ist die Luft raus. Beide Teams pfeifen auf dem letzten Loch. Im Moment sieht es nicht danach aus, dass keine der beide Mannchaften noch den Siegtreffer markieren kann.

84.. Minute: Schade, ganz knapp. Stoppelkamp flankt von der rechten Seite auf den zweiten Pfosten auf Lauth. Der legt zu Friend ab, der aber geblockt wird. Tomasov kommt einen Schritt zu spät und der FSV klärt zur Ecke. Diese bringt aber nichts ein.

83. Minute: Friend köpft nach einer Ecke mitten aufs Tor. Keine Problem für Klandt.

80. Minute: Ziereis ist übermotiviert. Er rutscht in Adlung rein und bekommt sofort die Gelbe Karte von Schiedsrichter Fritz.

79. Minute: Kapllani ist platt und darf vom Feld. Für ihn kommt Ex-Löwe Markus Ziereis.

79. Minute: Adlung begeht ein taktische Foul und bekommt die Gelbe Karte.

77. Minute: Friend fällt im Strafraum. Die Fans fordert Elfmeter. Schiri Fritz winkt aber ab.

Bilder und Noten: Stoppelkamp erlöst die Löwen!

72. Minute: Schmidt setzt auf die Offensive. Adlung kommt für Stahl.

69. Minute: Der Ball rollt wieder.

67. Minute: Tor für die Löwen, aber der Unparteiische entscheidet auf Foulspiel. Nach einem Freistoß köpft Vallori den Ball an die Latte. Im zweiten Versuch trifft Friend per Kopf. Der Stürmer hat sich aber aufgestützt und der Unparteiische entscheidet auf Foul. Anschließend schickt der Schiedsrichter die Spieler zur zweiten Trinkpause.

65. Minute: Die offizielle Zuschauerzahl: 16.500 Zuschauer schwitzen in der Arena.

64. Minute: Kandzora ersetzt beim FSV Kauko

63. Minute: Schmidt tauscht erneut sein Personal aus. Er bringt einen frischen Stürmer. Friend ersetzt Bobby Wood.

61. Minute: Auch Möhlmann wechselt. Heitmeier kommt für Röshi.

57. Minute: Erster Wechsel bei Sechzig. Hain muss runter. Für ihn kommt Tomasov in die Partie.

55. Minute: Konrad vor dem Gegentor am Trikot gezupft und kassiert die Gelbe Karte.

55. Minute: Stoppelkamp verpasste zunächst im Gegenzug das 1:1. Eine Minute später ist er aber auf dem linken Flügel durch und passt in die Mitte zu Lauth. Der Routinier lenkt die Kugel elegant zum Ausgleich ins lange Eck.

55. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE LÖWEN!!!!!!

53. Minute: TOR FÜR DEN FSV!!!! Die Löwen haben das Pech an den Stiefeln kleben. Leckie zieht ab. Sein Schuss wäre eigentlich weit am Kasten vorbeigeflogen, aber Bülow fälscht unglücklich ab. Kiraly streckt sich, aber der Ball schlägt hinter ihm im Netz ein.

50. Minute: Na also, endlich mal eine gute Chance für die Löwen. Stoppelkamp bekommt in zentraler Position an der Strafraumgrenze den Ball. Er versucht es mit einem Schlenzer in die lange Ecke. Der fliegt knapp am FSV-Kasten vorbei.

47. Minute: Die beiden Trainer verzichten zunächst auf Wechsel.

46. Minute: Weiter geht's! 45 Minuten müssen die Spieler in der Gluthitze noch durchhalten. Hoffentlich fallen jetzt ein paar Tore. Dann hat sich die Schwitzerei wenigstens gelohnt.

45. Minute + 2: Das war's. Schiri Fritz pfeift zur Halbzeit. Die Zuschauer und Spieler werden die Pause sicherlich für eine Erfrischung nutzen. Vielleicht könnend die Löwen in der Kabine ja neue Kraft tanken. Hier geht's in wenigen Minuten weiter. Energie führt gegen Paderborn übrigens zur Halbzeit mit 4:0.

45. Minute + 1: Die Nachspielzeit läuft.

44. Minute: Mini-Chance für Yannick Stark. Er zieht aus der zweiten Reihe ab, doch sein Ball flattert über den Querbalken.

42. Minute: Knapp fünf Minuten dürften noch zu spielen sein, ehe sich die Jungs in den Katakomben der Arena abkühlen können. Geht noch was vor der Halbzeit?

38. Minute: Görlitz kommt an den Ball und zieht in den Strafraum der Löwen. Seine Flanke ist zu scharf für Kapllani.

37. Minute: Es fühlt sich wieder einmal an wie in den vergangenen Jahren. Die Sechzger müssen in der Arena das Spiel machen, kommen aber nicht richtig damit klar. Sie haben zwar jede Menge Ballbesitz, sind aber bisher nicht in der Lage, den Abwehrriegel der Gäste zu knacken.

34. Minute: Im Gegenzug erkämpfen sich die Löwen die nächste Ecke. Die Hereingabe landet bei Bülow. Er kommt zwar per Kopf an den Ball, Gefahr entsteht dadurch aber nicht.

33. Minute: Die Hereingabe ist zu flach. Ein FSVler kommt zwar an den Ball, kann ihn aber nicht kontrollieren und es gibt Abstoß.

33. Minute: Kauko holt eine Ecke für die Frankfurter raus.

31. Minute: Es deutet sich wieder ein Geduldsspiel an. Wie in der Vorwoche sind zwingende Torchancen absolute Mangelware.

28. Minute: Lauth kommt am linken Strafraumeck an den Ball. Er macht zwei Schritte in Richtung Tor und sucht den Abschluss. Der Ball geht aber weit über den Kasten von FSV-Keeper Klandt.

28. Minute: Die Frankfurter stehen tief und lauern auf Konter. Das Team von Benno Möhlmann ist genau wie die Löwen mit einer Niederlage gestartet. Gegen den Aufsteiger aus Karlsruhe setzte es eine 0:1-Heimpleite.

26. Minute: Gabor Kiraly ist gnadenlos. Auch bei diesen Temperaturen hält er in langer Hose und langärmligem Trikot!

24. Minute: Da ist es soweit. Fritz pfeift zur Trinkpause. Die Spieler nehmen die Aufforderung gerne wahr und eilen zu den Trinkflaschen. Schmidt nutzt die Möglichkeit und gibt seinen Spieler taktische Anweisungen.

23. Minute: Stoppelkamp versucht es aus 25 Metern direkt, bleibt aber in der Mauer hängen. Weiter geht's!

22. Minute: Schlicke langt gegen Wood hin und der Unparteiische entscheidet auf Freitstoß. Gute Möglichkeit für die Löwen.

20. Minute: Starker Auftitt von Stark! Der Neu-Löwe ist gegen seine Ex-Kollegen hoch motiviert. Er knüpft an die gute Leistung aus der Vorwoche an.

18. Minute: Wenn der Ballbesitz ein Indiz für den Ausgang der Partie sein soll, werden die Löwen das Ding klar gewinnen. Gerade eben verpasst Lauth eine Hereingabe von Wood. Schade!

16. Minute: Lauth holt eine Ecke auf der rechten Seite heraus. Stoppelkamp bringt den Ball zur Mitte, doch nach einem Abpraller entscheidet Schiri Fritz auf Freistoß für den FSV.

12. Minute: Ein Freistoß aus dem linken Mittelfeld von Stoppelkamp wird gefährlich. Der Ball fliegt aber am langen Eck vorbei.

11. Minute: Die Hausherren könnten etwas vom Zielwasser der Lausitzer gebrauchen. Sanogo hat inzwischen das 3:0 markiert.

11. Minute: Und der nächste Treffer in Cottbus. Bittroff erhöht für Energie auf 2:0. Bei den Löwen kommt Bülow nach einer Stoppelkamp-Ecke per Kopf an den Ball, doch das Leder fliegt weit am Tor vorbei.

6. Minute: Die Löwen versuchen zu Beginn der Partie das Kommando zu übernehmen. Auf brauchbare Torchancen warten die Fans bisher vergeblich.

3. Minute: In Cottbus hat es bereits zum ersten Mal geklingelt. Sanogo bringt Energie mit 1:0 in Front.

1. Minute: Und los geht's. Schiedsrichter Marco Fritz hat die Partie freigebeben.

+++ Für die Spieler und Zuschauer in der Arena wird es heute kein Zuckerschlecken. Das Thermometer zeigt 40,3 Grad. Schiedsrichter Marco Fritz wird deshalb sicherlich im ersten und zweiten Durchgang eine Trinkpause für die Spieler anordnen. 

+++ Trainer Alexander Schmidt lässt im Vergleich zur Vorwoche. Friend und Adlung auf der Bank. Für Adlung rückt Hain auf den linken Flügel. Wood und Lauth bilden die beiden Sturmspitzen.

+++ Die Aufstellung des FSV: Klandt - Huber, Schlicke, Oumari, Teixeira - Konrad, Kauko, M. Görlitz, Roshi - Leckie, Kapllani

+++ Herzlich Willkommen zu unserem Live-Ticker. Die Löwen treten heute zum ersten Heimspiel der neuen Saison in der Allianz Arena an. Die Aufstellung des TSV 1860:

Kiraly - Volz, Bülow, Vallori, Schindler - Stahl, Stark, Stoppelkamp, Hain - Wood, Lauth

jb

Auch interessant

Kommentare