So kann sich der TSV noch qualifizieren

DFB-Pokal: Auslosung auch für 1860 München wichtig - Löwen bekämen es mit Bundesligist zu tun

Michael Köllner und Günther Gorenzel klatschen sich nach einem Tor per Ellbogen ab.
+
Michael Köllner und Günther Gorenzel blicken am Sonntagabend gespannt auf die Pokalauslosung. Die Löwen können sich noch für die 1. Runde qualifizieren.

Am Sonntagabend wurde die 1. Runde des DFB-Pokals ausgelost. Ob 1860 München in dieser dabei ist, wird sich zeigen. Der mögliche Gegner steht aber bereits fest.

  • Am Sonntag (18.30 Uhr, hier im Live-Ticker) wurde die erste Runde des DFB-Pokals ausgelost.
  • Möglicherweise ist in dieser auch 1860 München vertreten.
  • Die Löwen müssen sich jedoch erst noch qualifizieren - falls dies gelingt, wartet Eintracht Frankfurt.

Update vom 16. Juli, 19.10 Uhr: Die (durchaus merkwürdige) Auslosung der ersten Pokalrunde ist soeben beendet. Damit steht auch fest, auf wen 1860 München treffen würde, sofern sie sich noch qualifizieren: Für die Löwen ginge es gegen Bundesligist Eintracht Frankfurt - gewiss kein leichtes Los.

DFB-Pokal: So qualifiziert sich 1860 München noch für die 1. Runde

Erstmeldung vom 26 Juli: München - Fußballdeutschland blickt am Sonntagabend (18.30 Uhr) gespannt nach Köln, wo im ARD-Studio die Partien der 1. Runde des DFB-Pokals gezogen werden. Nicht alle Paarungen werden am Abend jedoch bereits bekannt sein. Denn das komplette Teilnehmerfeld steht schlicht noch nicht fest. Aufgrund der Corona-Pandemie verschoben sich die meisten Landespokalfinals, deren Gewinner in der 1. Runde an den Start gehen dürfen. Auch Bayern muss seinen Sieger erst noch küren - 1860 München träumt somit weiterhin davon, über den Totopokal in die 1. Runde einzuziehen.

DFB-Pokal: Auslosung für 1860 München interessant - TSV träumt von der Quali

Die Mannschaft von Trainer Michael Köllner hätte die Quali übrigens bereits klarmachen können. Dafür hätten die Sechziger in der abgelaufenen Drittligasaison jedoch mindestens fünfter werden müssen. Neben den 36 Teams der 1. und 2. Liga sind auch die vier Bestplatzierten der 3. Liga automatisch qualifiziert. Weil Meister Bayern II als Zweitvertretung nicht für den Pokal berechtigt ist, hätte Rang fünf gereicht. Der TSV verspielte im Schlussspurt jedoch die gute Ausgangslage und wurde nur Achter.

Nun bleibt also die Chance über den bayerischen Verbandspokal, wo die Löwen im Halbfinale eigentlich auf Regionalligist FC Memmingen getroffen wären. Aufgrund der unischeren finanziellen Situation werden die Schwaben dieses jedoch nicht bestreiten. In der heimischen Arena sei ein Spiel mit Zuschauern wegen der Corona-Auflagen undenkbar. Das Ausweichen ins Grünwalder Stadion komme nicht infrage, da der FCM als Ausrichter die Miete finanziell mit tragen müsste, was „wirtschaftlich nicht darstellbar“ sei, wie Memmingens Vorsitzender, Armin Buchmann, betonte.

1860 München im DFB-Pokal? So qualifizieren sich die Löwen für die 1. Runde

Daher sind die Löwen bereits fürs Endspiel qualifiziert. Dort kommt es entweder zum Duell mit Viktoria Aschaffenburg oder den Würzburger Kickers. Dieses Halbfinale wird erst noch ausgetragen - und ist aus Löwen-Sicht extrem wichtig. Denn für 1860 könnte die Pokalquali schon vor dem Endspiel feststehen. Dafür müsste sich Vorjahressieger Würzburg gegen die Viktoria durchsetzen. Die Kickers sind als Vizemeister der 3. Liga nämlich schon für den DFB-Pokal qualifiziert. Gewinnt jedoch Aschaffenburg, müssen die Münchner im Finale gewinnen. Was gegen den Tabellenfünften der Regionalliga Bayern, dem seit Monaten die Spielpraxis fehlt, gut möglich ist.

Die Chancen stehen also gar nicht so schlecht, dass 1860 nach 2018 erstmals wieder im Pokal dabei ist. Damals scheiterten die Löwen an Holstein Kiel. Im Fall der Fälle würde auch diese Saison wieder ein höherklassiger Kontrahent warten. Auf welchen Gegner sich Köllner & Co. freuen dürfen, steht am Sonntagabend fest. (as)

Auch interessant

Meistgelesen

Löwen-Hammer: Nico Karger muss gehen - Flüchtet er zu einem alten Bekannten?
Löwen-Hammer: Nico Karger muss gehen - Flüchtet er zu einem alten Bekannten?
TSV 1860: Bleibt Tim Rieder ein Löwe? Konkurrenz wohl zu groß
TSV 1860: Bleibt Tim Rieder ein Löwe? Konkurrenz wohl zu groß
TSV 1860: Die neuen Löwen sind im Schnitt 22,2 Jahre alt
TSV 1860: Die neuen Löwen sind im Schnitt 22,2 Jahre alt
TSV 1860: Trikotnummern enthüllt - Verraten die Löwen HIER zwei weitere Transfers?
TSV 1860: Trikotnummern enthüllt - Verraten die Löwen HIER zwei weitere Transfers?

Kommentare