Die EM-Helden der Löwen sind wieder daheim.

"Die Medaille nehm' ich nur beim Duschen ab"

+
Gruppenbild mit Dame: Die EM-Helden heben ein Gläschen mit Löwen-Wirtin Christl

Wie Stars sind die vier U 19-Fußball- Europameister vom Zweitligisten TSV 1860 München am Montag bei ihrem Club empfangen worden.

So gefüllt wie am Montag war der Presse-Container an der Grünwalder Straße in der jüngeren Vergangenheit eigentlich nur, wenn sich die Herren in der Führungsetage wieder mal in die Haare geraten waren, zerbrochenes Porzellan gekittet werden musste und Neubesetzungen im Präsidium oder Aufsichtsrat präsentiert wurden. Am Montag allerdings konnte endlich mal wieder zu etwas richtig Erfreulichem geladen werden.

Vier Löwen sind Europameister

Eine Torte für die Helden © sampics
Markus Schroth gratuliert Timo Gebhart zum Titel. © sampics
Timo Gebhart: So sieht ein Europameister mit Cap aus ... © sampics
... und so ohne. © sampics
Torben Hoffmann erkundigt sich bei Timo Gebhart, wie das so war in Tschechien. © sampics
Eine EM-Medaille und ein Löwen-Trikot: Sieht ziemlich gut aus. © sampics
Marco Kurz und seine Goldjungs © sampics
Timo Gebhart, Florian Jungwirth und Sven und Lars Bender zeigen ihre Trophäen. © sampics
Echt Gold? Florian Jungwirth prüft seine Medaille. © sampics
Löwen-Wirtin Christl (l.) empfängt ihre Bubis mit einer Glückwunsch-Torte. © sampics
Gruppenbild mit Dame: Die EM-Helden heben ein Gläschen mit Löwen-Wirtin Christl © sampics
Und noch ein Schluck! Sie haben es sich verdient. © sampics
Beste Stimmung bei den EM-Helden © sampics
Die Glückwunsch-Torte in ihrer ganzen Pracht © sampics
Rückblick - Hier schrieben sie Geschichte: Zum ersten Mal seit 16 Jahren ist das deutsche U-19-Team wieder Fußball-Europameister geworden. Das Löwen-Quartett Florian Jungwirth, Timo Gebhart, Sven und Lars Bender hatte großen Anteil am diesem Erfolg. © dpa
Zum ersten Mal seit 16 Jahren ist das deutsche U-19-Team wieder Fußball-Europameister geworden. Das Löwen-Quartett Florian Jungwirth, Timo Gebhart, Sven und Lars Bender hatte großen Anteil am diesem Erfolg. © dpa
Zum ersten Mal seit 16 Jahren ist das deutsche U-19-Team wieder Fußball-Europameister geworden. Das Löwen-Quartett Florian Jungwirth, Timo Gebhart, Sven und Lars Bender hatte großen Anteil am diesem Erfolg. © dpa
Zum ersten Mal seit 16 Jahren ist das deutsche U-19-Team wieder Fußball-Europameister geworden. Das Löwen-Quartett Florian Jungwirth, Timo Gebhart, Sven und Lars Bender hatte großen Anteil am diesem Erfolg. © dpa
Zum ersten Mal seit 16 Jahren ist das deutsche U-19-Team wieder Fußball-Europameister geworden. Das Löwen-Quartett Florian Jungwirth, Timo Gebhart, Sven und Lars Bender hatte großen Anteil am diesem Erfolg. © dpa

Lesen Sie auch:

Die Geheimnisse der Euro-Löwen

DFB-Junioren U-19-Europameister - 3:1 im Finale gegen Italien

Jagd auf EM-Helden? Reuter bleibt cool!

Schroth zurück im Training: "Es lief ganz gut"

Blaue Torte vom roten Bodo bei der Party im Löwenstüberl

Der ganze Stolz des TSV 1860 war aufmarschiert: Die vier Europameister aus der U 19-Nationalmannschaft. Und auch Trainer Marco Kurz war da.

Natürlich baumelten die EM-Medaillen am Hals von Lars und Sven Bender sowie Timo Gebhart und Florian Jungwirth. „Und ich nehm’ das Ding eigentlich nur noch beim Duschen ab“, witzelte Sven.

Die Stimmung war locker, und die vier Jungs standen sichtlich immer noch unter Adrenalin. Als Kapitän Florian Jungwirth („Bei meinem Platzverweis ist für mich im ersten Moment eine Welt zusammengebrochen“) gefragt wurde, ob die Mannschaft denn vom DFB für den EM-Triumph eine Prämie erhalten würde, sagte er brav: „Die Medaille und der Titel sind doch Ehre genug.“ Woraufhin Sven Bender ihn anstupste und meinte: „Na komm, du könntest eigentlich schon mal beim DFB wegen einer Prämie anfragen.“

Löwen sind Europameister

60-Quartett feiert Titel: Italien 3:1 besiegt und den EM-Titel geholt. Die U-19-Spieler des TSV 1860 München wurden nach ihrer Rückkehr begeistert am Trainingsgelände empfangen. Julia Scharf und Michel Marcolesco waren mit dabei.

Da grinste auch Marco Kurz, der sich sicherlich darin bestätigt sah, seinen vier Youngstern ein paar Tage frei zu geben, damit sie zum einen erst mal wieder mental runterfahren können und zum anderen sich von den physischen Strapazen etwas erholen: „Sie brauchen jetzt einfach Ruhe, aber richtig realisieren werden sie ihren Erfolg eh erst in ein paar Jahren.“

Kurz rechnet sogar damit, dass er in den ersten Pflichtspielen auf seine EM-Helden verzichten wird. „Das habe ich mir fast schon so gedacht“, mimte Lars Bender den Verzweifelten, fügte dann aber durchaus verständnisvoll hinzu: „Es bringt ja nix, wenn wir jetzt gleich wieder Gas geben und dann irgendwann im Laufe der Saison wegbrechen.“

Aber heiß auf Fußball sind trotzdem alle. „Ich freue mich schon wieder aufs Training“, sagte Timo Gebhart („Das Gefühl nach meinem Kopfballtor zum 3:1 war so geil“), der auch gestern als Erster an der Grünwalder Straße aufgetaucht war und den Kollegen beim Training zusah. Anschließend unterhielt er sich zehn Minuten mit Mental-Coach Alfred Bößwald. Gibt’s etwa irgendwelche Probleme? Sah nicht so aus. Bößwald klopfte dem besten Spieler im Finale fortwährend immer nur freudestrahlend auf die Schulter…

Auch die in den letzten Wochen aufgetauchten Wechselgerüchte belasten Gebhart nicht. „Noch mal“, sagte der Mittelfeldspieler, „Hoffenheim ist für mich kein Thema mehr. Und es war auch nie eins. Denn es gibt für mich keinen Grund, 1860 zu verlassen.“

Zum Schluss wollte noch einer wissen, welche Unterschiede es denn zwischen DFB-Trainer Horst Hrubesch und Löwen-Coach Marco Kurz gebe. Sven Bender fühlte sich berufen, Auskunft zu geben: „Also der Hrubesch ist schon sehr lautstark. Und er will immer viel diskutieren. Auch dann, wenn es eigentlich gar nichts zu diskutieren gibt…“

Quelle: tz

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

3. Liga: Unsere zehn Top-Talente aus Oberbayern
3. Liga: Unsere zehn Top-Talente aus Oberbayern
Löwen-Profi sorgt mit Manta-Manta-Video zur Corona-Pause für Mega-Lacher - und zitiert einen FC-Bayern-Star
Löwen-Profi sorgt mit Manta-Manta-Video zur Corona-Pause für Mega-Lacher - und zitiert einen FC-Bayern-Star
„Das Schlimmste ist die Ungewissheit“: Löwen-Allesfahrer über Corona
„Das Schlimmste ist die Ungewissheit“: Löwen-Allesfahrer über Corona
TSV 1860: Michael Köllners Talente-Bilanz seit Amtsantritt
TSV 1860: Michael Köllners Talente-Bilanz seit Amtsantritt

Kommentare