Derby-Revanche

Fürth-Coach fordert gegen 1860 Killerinstinkt

+
Fürths Trainer Frank Kramer bei Hinspiel in München. Dort unterlag seine Mannschaft den Löwen mit 0:1.

Fürth - Greuther Fürth will im Aufstiegs-Endspurt auch beim fränkisch-bayerischen Derby gegen den TSV 1860 mit Gier und Entschlossenheit ihre Ambitionen auf die Bundesliga untermauern.

"Unser Anspruch ist es, von Anfang an richtig Stoff zu geben, in Führung zu gehen, nicht mehr locker zu lassen und das ganze Ding durchzuziehen", forderte Trainer Frank Kramer vor dem Heimspiel am Freitag (18.30 Uhr). "Da muss man einen gewissen Killerinstinkt haben und die Chancen, die sich bieten, auch nutzen."

Dank des 2:2 zuletzt beim direkten Konkurrenten in Paderborn haben die Fürther den Aufstieg in die Bundesliga in den verbleibenden drei Spielen selbst in der Hand. Dass die Partie gegen den TSV zwei Tage vor dem Match der Paderborner gegen Sandhausen stattfindet, hält Kramer für einen Vorteil. "Da kann man vorlegen und den Druck auf die Konkurrenz erhöhen", sagte er am Mittwoch. Der Coach hofft auf die "Fan-Euphorie, die spürbar ist und die die Mannschaft aufsaugt".

"Cool, ein roter Sponsor": Was Löwen-Fans wohl nie sagen würden

"Cool, ein roter Sponsor": Was Löwen-Fans wohl nie sagen würden

Bei Facebook ist eine Gruppe Things Löwenfans Don't Say gegründet worden. Dort sollen Fans Sätze sammeln, die einem Löwen-Fan wohl nie über die Lippen kommen würden. Wir haben eine kleine Auswahl für Sie zusammengestellt - und selbst noch erweitert." © picture alliance / dpa
"Mann, war das ne geile Saison!" © Stefan Matzke / sampics-mzv
"Ich freu mich immer, wenn die bayerischen Vereine gewinnen!" © picture alliance / dpa
"Das heißt Stadion an der Grünwalder Straße!" © MIS
"Unsere ehemaligen Talente reißen bei ihren neuen Vereinen aber auch nix." © dpa
"Löwenbräu hat zwar ein hässliches Etikett, ist aber vom Geschmack her eins der besten Biere!" © Schlaf
"Cool, der neue Trikotsponsor hat ein rotes Logo!" © dpa-mzv
"Ich finde, dass der Bezirk Schwaben auf jeden Fall einen Erstligisten braucht!" © dpa
"Solange alle im Verein weiter an einem Strang ziehen, wird's aufwärts gehen!" © M.I.S.
"Die Leistung der Bayern muss man anerkennen." © dpa
"So schlecht war Falko Götz damals auch nicht." © dpa/dpaweb
"Respekt, dass Francis Kioyo damals Verantwortung übernommen hat." © dpa
"Ist doch egal, in welchem Stadion wir spielen." © M.I.S.
"So ein Oberbürgermeister, der sich immer für uns einsetzt, ist schon Gold wert." © dpa
"International bin ich für die Bayern." © dpa
"Gestern war wieder ausverkauft." © dpa

Bis auf die gelbgesperrten Mergim Mavraj und Goran Sukalo kann der Trainer auf seinen ganzen Kader zurückgreifen. Am Mittwoch gaben die Franken zudem bekannt, den Vertrag mit Abwehrspieler Niko Gießelmann bis 2017 verlängert zu haben. "Ich hoffe, dass seine Entwicklung noch nicht zu Ende ist", sagte der Sportlicher Leiter, Rouven Schröder.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

TSV 1860 vor Kader-Umbruch: Biankadi und Neudecker wohl weg - Köllner verspricht starke Transfers
1860 München
TSV 1860 vor Kader-Umbruch: Biankadi und Neudecker wohl weg - Köllner verspricht starke Transfers
TSV 1860 vor Kader-Umbruch: Biankadi und Neudecker wohl weg - Köllner verspricht starke Transfers

Kommentare