Härtetest für Ignjovski

Aleksandar Ignjovski
+
Aleksandar Ignjovski bekommt von Ewald Lienen Anweisungen.

München - Mit Lars hat vergangene Woche auch der zweite Bender-Zwilling 1860 verlassen – damit scheint der Weg in die Stamm-Elf frei zu sein für Aleksandar Ignjovski.

Mit großen Vorschusslorbeeren war der 18-jährige Serbe (kam vom OFK Belgrad) vor zwei Monaten präsentiert worden, als die Saison los ging, saß Ignjovski nur auf der Bank. „Er ist nach der Vorbereitung in ein kleines Loch gefallen“, erklärte Trainer Ewald Lienen die Tatsache, dass er gegen Koblenz (2:0) und in Rostock (1:2) Bender den Vorzug gegeben hatte. Ignjovski kam lediglich als Einwechsler sechs bzw. 32 Minuten zum Zug.

Die wertvollsten Löwen-Spieler

foto

„Aleksandar musste auf einmal mehr trainieren, als er es von Jugoslawien her gewohnt war“, sagte Miki Stevic, „da ist es verständlich, dass er zuletzt ein bisschen müde war. Aber in den Testspielen hat er ja trotz seiner erst 18 Jahre bewiesen, was für ein guter Spieler er schon ist.“ Gegen Karlsruhe kann Ignjovski am Montag den Beweis antreten.

cm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufstiegsfeier auf Marienplatz? Löwen haben noch nicht angefragt
1860 München
Aufstiegsfeier auf Marienplatz? Löwen haben noch nicht angefragt
Aufstiegsfeier auf Marienplatz? Löwen haben noch nicht angefragt

Kommentare