Investor erklärt Forderungen im Hotel

Ismaik: Elf Millionen - unter diesen Bedingungen

München - Im Hotel hat Hasan Ismaik am späten Montagabend nach dem Eklat an der Grünwalder Straße noch mal seine Standpunkte klargemacht und seine Rücktrittsforderung an die 1860-Führung erneuert.

Hasan Ismaik (l.) mit Hamada Iraki am Montag an der Grünwalder Straße

Hasan Ismaik brachte beim Pressegespräch am späten Montagabend im Hotel Mandarin Oriental nochmal deutlich zum Ausdruck, dass er mit Präsident Dieter Schneider (und wohl auch den Vizes Franz Maget und Wolfgang Hauner) nicht mehr zusammenarbeiten will. "Da ist keine Vertrauensbasis, das wird nicht klappen", sagte er. Die e.V. Vertreter sähen ihn "als stillen Teilhaber, als eine Art Geldautomaten. Aber das bin ich nicht. Ich bin der einzige, der Geld in 1860 investiert. Ich will, dass meine Vorschläge respektiert werden!"

Im Hotel erzählte Ismaik darüber hinais: "Ich habe in der Sitzung am Montag gesagt, dass ich 1860 sofort elf Millionen Euro zur Verfügung stellen will, eventuell über ein Treuhandkonto" - falls ihm die Vereinsvertreter zusicherten, "die Personalpolitik in der KGaA zu professionalisieren".

Schleudersitz 1860: Welche (Ex-) Funktionäre der vergangenen Jahre kennen Sie?

Schleudersitz 1860: Welche (Ex-) Funktionäre der vergangenen Jahre kennen Sie?

Konkret wünscht sich der Investor eine Umbesetzung des KGaA-Aufsichtsrates (Dieter Schneider, Siegfried Schneider, Franz Maget - seine Seite komplettierte er am Montag mit seinem Bruder Abdel Rahman und seinem Rechtsbeistand Wassel Al Fakhoury, die ab sofort Hamada Iraki und Lori-Ann Campbell ersetzen). Zum Zweiten will er eine neue sportliche Leitung installieren.

Trainer Alexander Schmidt und Sportchef Florian Hinterberger betrachtet Ismaik als Übergangslösung, Geschäftsführer Robert Schäfer stehe auf dem Prüfstand und benötige möglicherweise personelle Unterstützung.

Schneider & Co. setzen auf ein Einlenken des Investors, schließlich schade er sich als Gesellschafter von 1860 letztlich selbst. Bis dahin soll Geschäftsführer Robert Schäfer den vielzitierten "Plan B" ohne neue Ismaik-Gelder im Detail ausarbeiten.

lk

1860-Gipfel gescheitert: Der Ticker zum Nachlesen 

Ismaik vs. Schneider: Alle Fotos des Showdown-Tages

Ismaik vs. Schneider: Alle Fotos des Showdown-Tages

Rubriklistenbild: © sampics

Auch interessant

Kommentare