Jahresrückblick: Die Löwen im November

1 von 13
Die Löwen am Boden: Gegen den 1. FC Kaiserslautern ging die Niederlagenserie im November weiter.
2 von 13
Der FCK gewann mit 1:0.
3 von 13
Für Marco Kurz war es eine Genugtuung. Der Trainer der Roten Teufel war in der Vorsaison bei den Löwen entlassen worden.
4 von 13
Ratlose Gesichter: Beim TSV 1860 war der Wurm drinnen. Nur noch wenige Punkte trennten die Mannschaft von einem Abstiegsplatz.
5 von 13
Doch dann kam die Wende. Ausgerechnet der Grieche Charilaos Pappas war nach seinem Tor gegen Arminia Bielefeld der Mann des Tages. Viele hatte den Griechen bereits als Fehleinkauf abgestempelt.
6 von 13
Der Barsilianer Marcos Antonio sprach nach dem Sieg sogar wieder vom Aufstieg.
7 von 13
Einen kleinen Dämpfer mussten die Löwen im Spiel gegen Fortuna Düssledorf hinnehmen. Bis zur 70. Minute führte der TSV mit 2:0.
8 von 13
Am Ende stand es jedoch unentschieden. Eine gefühlte Niederlage.

München - Die Niederlagenserie riss auch im November nicht. Doch dann sorgte ein kleiner Grieche, den manch einer schon als Fehleinkauf abgestempelt hatten, mit einem Sonntagsschuss für die Trendwende. Ein Monatsrückblick.

Auch interessant

Kommentare